MITTWOCH, 06.12.2017 / 20.00-23.00 Uhr
"Weihnachten mit Onkel Andi" heißt das aktuelle Programm.

Pressetext:

Wir leben in einer Zeit, in der für viele junge Menschen Halloween und Silvester die wichtigsten christlichen Feiertage sind. In der Weihnachtszeit gibt es aber die besseren Filme im Fernsehen. Es gibt Weihnachten mit Florian Silbereisen, der kleine Lord, den Bundespräsidenten und Stirb langsam. Wenn Stirb langsam allerdings Karfreitag gezeigt wird, kommt am Heiligen Abend Terminator. Alles in allem ist der Fernseher gut aufgestellt und die Sendezeit steht jedem Bürger zur Verfügung.

Aber Fernsehen ist nicht alles. Deshalb kommt Onkel Andi, um mit Euch Weihnachten zu feiern. Und er kommt nicht allein. Er bringt viele Freunde mit. Den niedersächsischen Fliesenleger, Frau Flüchtling aus Syrien, Paddy O´Shonassey aus Irland und jede Menge Clowns, die uns das Leben schwer machen wollen.

Aber wir wollen auch selbst geschriebene Weihnachtslieder schmettern, uns an die Kunst der Fuge von J.S. Bach erinnern und gute Fragen stellen: Warum gibt es im Christentum nur Bescherung und keine Beschneidung? Stimmt es, dass Salafisten in Deutschland Weihnachtsgeld bekommen und es sogar annehmen, ohne, dass sie sich in ihren religiösen Gefühlen verletzt fühlen? Was wollen die Deutschen an den Feiertagen wirklich? Weihnachten, das ist das Fest der Liebe, aber es wird eben auch zum Showdown für Junggesellen und Kleinfamilien, die sich in der Welt des Konsums nicht mehr zurecht finden. Hier hilft oft nur ein gut gemachter Exorzismus und genau der wird an diesem Abend stattfinden.

Glück auf, Glück auf - der Sniper kommt. Und das alles im Director's Cut. Ihr seht schon, dass dies ein besonderer Abend wird. Also: ihr Kinderlein kommet zuhauf, denn ab 20 Uhr ist die Herberge auf.

Euer Onkel Andi

andreasrebers.de


TAFELHALLE






 20160815_Curt
 20171118_Gitarrennacht