DIENSTAG, 21.11.2017 / 20.30-05.00 Uhr
Die Geschichte zweier verlorener Menschen, die in einer düsteren Zeit ums Überleben kämpfen müssen. Der Regen ist giftig, die Gesellschaft verroht – bei genauerem Blick wird klar: diese Welt ist unserer Gegenwart gefährlich nah.

Pressetext:

Der drogenabhängige Detektiv Joseph Weynberg trauert um seine Liebe – Hedy. Sie ist tot. Er bekommt den Auftrag, eine Frau, Maude Anandin, zu beschatten. Diese Femme Fatale ähnelt Hedy wie ein Klon. Weynberg entwickelt eine Obsession für Maude, die in Schwierigkeiten steckt und in ihrem exzessiven Leben dem Tod immer näher kommt. Menschen sterben. Weynberg ist unbeabsichtigt in diese Tode verstrickt.

Maude und Weynberg müssen aus ihrer namenlosen Heimatstadt fliehen, die sie noch nie zuvor verlassen haben. Sie wollen nach Neu-Qingdao, einer Stadt weit im Osten, von der sie sich Zuflucht und Perspektive versprechen. In von Menschen verlassenen Gegenden finden sie Schönheit, stolpern in surreale Szenarien, die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit verschwimmen. Die Flucht fordert ihren Tribut. Sie werden schwächer, ihre Lage hoffnungsloser, schließlich aber erreichen sie mit letzter Kraft die verheißungsvolle Stadt. Doch die Verfolger sind ihnen auf den Fersen ...

„Über uns der Schaum“ erzählt die Geschichte zweier verlorener Menschen, die in einerdüsteren Zeit ums Überleben kämpfen müssen. Der Regen ist giftig, die Gesellschaft verroht – bei genauerem Blick wird klar: diese Welt ist unserer Gegenwart gefährlich nah.

Hendrik Otremba wurde 1984 im Ruhrgebiet geboren und lebt heute in Berlin. Er ist Autor, bildender Künstler und Sänger der Gruppe Messer, außerdem arbeitet er als Dozent und Kurator. Als freier Journalist schreibt er für Spex und andere Formate über Musik. Seine Malereien werden als Plattencover und in verschiedenen Magazinen veröffentlicht und ausgestellt. Mit Messer hat er bisher drei vielbeachtete Alben rausgebracht, zuletzt 2016 »Jalousie«. Im März 2017 ist sein Debütroman »Über uns der Schaum« im Verbrecher Verlag erschienen.

Karten im Vorverkauf gibt es bei der Buchhandlung Jakob (Hefnersplatz 8 in 90402 Nürnberg)

www.hendrikotremba.de


DESI

Brückenstraße 23
90419 Nürnberg

Mehr Infos zur Location »




KARTE

 20160815_Curt