SONNTAG, 26.01.2020 / 19.00 Uhr
Im Rahmen des Festivals, das das Vibraphon und seine facettenreichen Klänge in den Vordergrund rückt, steht das polnische Duo Dominik Bukowski / Dominik Kisiel für euch auf der Bühne.

Pressetext:

Das Vibraphon ist ein sehr spezielles Instrument, welches sowohl im Jazz als auch in der Klassik nur selten zum Einsatz kommt. Jedoch findet das Schlaginstrument schnell Anklang beim Publikum. Wir möchten dem Instrument und den Vibraphonisten ein Podium geben, welches es in Europa in dieser Form noch nicht gegeben hat. 
Nach dem Erfolg der bisherigen Festivals möchten wir unser Konzept weiter entwickeln und dem Publikum den Facettenreichtum und die Klangvielfalt des Instruments näherbringen.
Neben dem Vibrafon rücken wir auch verstärkt andere Instrumente der Schlagwerk- und Percussionfamilie in den Focus. Vor allem das Konzert im Neuen Museum repräsentiert den Reichtum und die Farbigkeit dieser Instrumente. 
Das Festival hat sich durch die letzten Jahre zu einer lebendigen Plattform des Austausches zwischen regionalen und internationalen Künstlern entwickelt. Wir haben das große Glück erfahrene und renommierte Kooperationspartner an der Seite zu haben die einen wichtigen Teil unseres Netzwerkes in der Nürnberger Kulturszene abbilden.

Weitere Infos zum Festival findet ihr unter: www.vibraphonissimo.de


KRAKAUER HAUS

Hintere Insel Schütt 34
90403 Nürnberg

Mehr Infos zur Location »




KARTE

FREITAG, 18.09.2020, KULTURWERKSTATT AUF AEG
Eine Ausstellung, die die Nürnberger Subkultur präsentiert, flankiert von Diskussionsformaten und Konzerten. Das ist Kult & Tumult, vier Wochen lang, auf AEG, curt berichtete und supportet in freimütiger Manier. Denn: Das Projekt, angestoßen von der Veranstalter*innen- und Künstler*innenszene rund ums Tellerrand, ist a) spannend und hat sich b) vorgenommen, wichtige Themen auf seine AEG-Bühne zu bringen. In den vergangenen Wochen hat das Team dieses Vorhaben konkretisiert und sein Kult-&-Tumult-Programm festgezurrt.   >>
SAMSTAG, 26.06.2021, KATHARINENRUINE
Schöne Musik in schönster Kulisse: Das Slow Down Festival gehört zu den Nürnberger Jahreshighlights. Club Stereo und st. katharina open air kooperieren für einen Abend und holen regionale und überregionale KünstlerInnen und Bands in die Ruine mit der gerühmten und berühmten Akustik. Hört sich toll an, aber nicht zu früh gefreut: In 2020 wird es kein Slow Down Festival geben. Dafür steht das Line-up fürs kommende Jahr. Dem Club Stereo ist es gelungen, alle bereits gebuchten KünstlerInnen davon zu überzeugen, in 2021 dabei zu sein, wenn Corona, hoffentlich, nur noch eine seltsame Erinnerung ist. Line-up bleibt also gleich, neuer Termin: 26. Juni 2021.

Mit dabei sind:
Sons Of The East, die Australier mit Indiefolk-Hymnen im Gepäck.
Sean Koch, der südafrikanische Gitarrist mit Surfer-Boy-attitude.
We Brought A Penguin, die gewieften Indie-Pop-Lokalhelden.
Lienne, die junge Augsburgerin des opulenten Electro-Pops.

Wir sind also trotzdem voller Vorfreude, die eben etwas länger währt.
Alle Infos zum Festival: https://www.club-stereo.net/konzert/slow-down-festival-2021/  >>