FREITAG, 13.12.2019 / 20.00 Uhr
Freut euch auf eine weihnachtliche Blues-Nacht!

Pressetext:

Franz Hajak macht den Blues, den er lebt – und das seit 45 Jahren. Der Gitarrist und Pianist gilt als „Frankens große Bluesstimme“ und ist die graue Eminenz der Nürnberger Bluesszene. So ist er immer gut für Überraschungen, kein Konzert gleicht dem anderen. Zusammen mit dem Ausnahmebassisten Helmer Koerber, Sax-Zauberer Markus Rießbeck und Peter Horcher, der neben seiner Virtuosität am Akkordeon auch Format am Piano zeigt, ist der Chef grenzenlos zwischen Blues, Jazz und Folk unterwegs. Über London, New York und Memphis geht’s nach New Orleans, dann weiter über die Route 66 nach L.A. – Blues, Soul, Jazz und Country sind der Soundtrack. Da gibt es Vaudeville- Songs aus den Minstrelshows der 30er Jahre, Walzer aus den Vororten Londons und Blues aus dem Delta; aber auch die ein oder andere Popnummer wird unter der Regie des Quintetts zum Kunststück.
Franz Hajaks Konzerte sind absolute Unikate, selbst die Bandmusiker sind immer wieder überrascht, was da durch seine spontanen Ideen und ihre Spielfreude entsteht. Eine intensive – gleichzeitig sehr entspannte - Entourage, deren Groove und immense Musikalität schnell aufs Publikum überspringt. Das ist Blues mit Leib und Seele!


KULTURFORUM FüRTH

Würzburger Straße 2
90762 Fürth






KARTE

SAMSTAG, 26.06.2021, KATHARINENRUINE
Schöne Musik in schönster Kulisse: Das Slow Down Festival gehört zu den Nürnberger Jahreshighlights. Club Stereo und st. katharina open air kooperieren für einen Abend und holen regionale und überregionale KünstlerInnen und Bands in die Ruine mit der gerühmten und berühmten Akustik. Hört sich toll an, aber nicht zu früh gefreut: In 2020 wird es kein Slow Down Festival geben. Dafür steht das Line-up fürs kommende Jahr. Dem Club Stereo ist es gelungen, alle bereits gebuchten KünstlerInnen davon zu überzeugen, in 2021 dabei zu sein, wenn Corona, hoffentlich, nur noch eine seltsame Erinnerung ist. Line-up bleibt also gleich, neuer Termin: 26. Juni 2021.

Mit dabei sind:
Sons Of The East, die Australier mit Indiefolk-Hymnen im Gepäck.
Sean Koch, der südafrikanische Gitarrist mit Surfer-Boy-attitude.
We Brought A Penguin, die gewieften Indie-Pop-Lokalhelden.
Lienne, die junge Augsburgerin des opulenten Electro-Pops.

Wir sind also trotzdem voller Vorfreude, die eben etwas länger währt.
Alle Infos zum Festival: https://www.club-stereo.net/konzert/slow-down-festival-2021/  >>