DONNERSTAG, 05.12.2019 / 20.00 Uhr
Ein Konzertabend, der klassische Weihnachtssongs mit Sounds aus dem Swing, Pop, karabischen Groove und Blues vereint.

Pressetext:

„Cleo’s Christmas“ ist eine besondere Zusammenstellung aus klassischen Weihnachtssongs des Great American Songbooks in eigens für dieses Programm geschriebenen Arrangements zwischen Swing, Pop, karibischen Grooves und Blues. Die unterhaltsame Mischung aus wohlbekannten wie auch seltener gehörten Songs („Christmas Time In New Orleans“ des großen Louis Armstrong oder „Creole Jingle Bells“, eine Adaption des Klassikers in kreolisch-karibischem Groove), beschert Liebhabern weihnachtlicher Jazzmusik einen Abend voller Vergnügen und Vorfreude auf Weihnachten. CLEOs Musik atmet die Tiefe und emotionale Intensität des Blues. Sie ist nicht nur Sängerin, sondern auch als Musikerin auf Gitarre, Klavier und Geige überzeugend. Ein mitreißender Gumbo aus Swing, Blues und Soul inspiriert von amerikanischen Gospel-, Blues und Jazz-Künstlern wie Sarah Vaughan, Eva Cassidy, Gregory Porter oder Natalie Maines von den Dixie Chicks.
Jan Luley beweist am Piano, dass traditioneller, swingender Jazz nicht zwangsläufig museal verstaubt klingen muss. Er haucht dem klassischen Jazz eine unerschöpfliche Vitalität ein. Dabei fließt das musikalische Erbe von Musikern wie Jelly Roll Morton, James Booker und Erroll Garner, aber auch das eines Fats Wallers oder Thelonius Monks ebenso mit ein, wie der Spirit zeitgenössischer Musiker aus New Orleans. Am Kontrabass spielt Paul G. Ulrich, der zu den versiertesten und swingendsten Bassisten Europas zählt und lange Jahre im Trio von Paul Kuhn spielte.
www.luleymusic.de


KULTURFORUM FüRTH

Würzburger Straße 2
90762 Fürth






KARTE

20190601_Reservix
20191101_E-Werk_auswaerts_KOOP