FREITAG, 11.10.2019 / 20.30 Uhr
Dieses Theaterstück setzt sich mit der Figur des Autoren Henry Pilks auseinander, der auf groteske Art und Weise sein (geniales oder doch wahnsinniges?) Leben bewältigt.

Pressetext:

Was ist Wirklichkeit in diesem Spiegelkabinett des Autors Henry Pilk? Er schreibt, bis er nicht mehr kann. Er schreibt auf Zigarettenschachteln, Bierdeckel, Servietten, Wände, überall hin. Geschichten über den Mann, der in Annäherungswerten ertrinkt, über zwei verwirrte Spione, den Mangel an Möglichkeiten, der endlich Frieden bringt, den Jungen, der doch kein Huhn ist, die Rückkehr des Vorstadt-Cowboys, über das Geheimnis mit den Socken und die Langweiligkeit des Lebens ...  Wahnsinnig oder genial? Mr. Pilk, die fiktive Gestalt aus der Feder Ken Campbells, liebt den Irrsinn. Er beschreibt Figuren, denen der Boden unter den Füßen wegrutscht, die verzweifelt versuchen, das Groteskeste, das ihnen jemals erschien, zu bewältigen: ihr eigenes Leben.


THEATER SALZ+PFEFFER

Frauentorgraben 73
90443 Nürnberg

Mehr Infos zur Location »




KARTE

20191017_AfB
20191001_Kulturkellerei
20191014_Monte_FOS
20190916_Gostner_Lichtblicke
20190601_Reservix