FREITAG, 11.10.2019 / 19.30 Uhr
Theaterstück, das von Revolte, Rausch und Liedertausch handelt.

Pressetext:

Tief im Dschungel Vietnams ist im Jahr 1968 ein Fernsehstudio aufgebaut. Hier findet ein neues Showformat statt: Die größten musikalischen Idole der Zeit sind dazu eingeladen, gegenseitig ihre Songs neu zu interpretieren. Dass Kunst und Kommerz dabei nur zwei Saiten derselben Gitarre sind, versteht sich von selbst. Was dem einen Star die „Satisfaction“, ist dem anderen die „Revolution“, und wo eben noch die „Mama“ geweint hat, wird jetzt „Respect“ für „A Natural Woman“ eingefordert. Als unverhofft die Realität ins Studio einbricht, sorgt so mancher verborgene Charakterzug für Überraschungen. Und wo bleibt eigentlich Bob?

Das bewährte Liederabend-Team von „Männer“ (Spielzeit 2009/2010) aus Regisseur Dominik Günther und den Musikern Jan-S. Beyer und Jörg Wockenfuß nimmt eine Zeit ins Visier, in welcher der politische Umbruch so eng wie in keiner anderen Epoche mit Musik und Jugendkultur verflochten war. So gegensätzliche Künstler*innen wie Aretha Franklin, John Lennon, Heintje, Elvis Presley und Mick Jagger stehen nicht nur für einzelne Musikstile. Der Diskurs von damals prägt uns bis heute, genauso wie die Songs. Also: „Come Together“ im Markgrafentheater!


MARKGRAFENTHEATER

Theaterplatz 2
91054 Erlangen






KARTE

20191007_Sparkasse
20190916_Gostner_Lichtblicke
20190603_VRBank_Konzert112019_Oktober
20191001_Kulturkellerei
20190601_Reservix