MONTAG, 21.10.2019 / 19.00 Uhr
Hier ist jede*r eingeladen, sich zu den Formen des elementaren Tanzes zu bewegen.

Pressetext:

Gleichzeitig verwirklicht sich im montäglichen gemeinsamen Tanzen die verbindende Idee, zwischen den Menschen Brücken der Begegnung zu bauen. Jede Woche ist es eine Freude zu sehen, wie sich innerhalb kürzester Zeit Neuankömmlinge integriert fühlen, wie nach wenigen Minuten Bedenken und Befürchtungen vergessen sind. Tanz und Bewegungslust greifen um sich und leicht nachvollziehbare Bewegungsangebote locken selbst eingefleischte Nichttänzer*innen aus der Reserve.
Dass Männer die schlechteren Tänzer seien oder man in einem Rollstuhl etwa nicht tanzen könne – das sind nur ein paar Beispiele der Vorurteile, die sich nicht nur schnellstens wegtanzen lassen, sondern deren Überwindung allen Community-Tänzer*innen wunderbar neue Erfahrungs- und Begegnungsräume öffnet.
Im Anschluss an den CD werden mit spannenden „Theaterandockungen“ die Brücken zum Theater weitergebaut. Hautnah berichten Dramaturg*innen, Schauspieler* innen und Regisseur*innen von ihrer Arbeit an Inszenierungen des Stadttheaters. Und auch der Stammtisch im Kufo-Restaurant bietet Raum für weitere Begegnungen und Gespräch.


KULTURFORUM FüRTH

Würzburger Straße 2
90762 Fürth






KARTE

FREITAG, 18.09.2020, KULTURWERKSTATT AUF AEG
Eine Ausstellung, die die Nürnberger Subkultur präsentiert, flankiert von Diskussionsformaten und Konzerten. Das ist Kult & Tumult, vier Wochen lang, auf AEG, curt berichtete und supportet in freimütiger Manier. Denn: Das Projekt, angestoßen von der Veranstalter*innen- und Künstler*innenszene rund ums Tellerrand, ist a) spannend und hat sich b) vorgenommen, wichtige Themen auf seine AEG-Bühne zu bringen. In den vergangenen Wochen hat das Team dieses Vorhaben konkretisiert und sein Kult-&-Tumult-Programm festgezurrt.   >>
SAMSTAG, 26.06.2021, KATHARINENRUINE
Schöne Musik in schönster Kulisse: Das Slow Down Festival gehört zu den Nürnberger Jahreshighlights. Club Stereo und st. katharina open air kooperieren für einen Abend und holen regionale und überregionale KünstlerInnen und Bands in die Ruine mit der gerühmten und berühmten Akustik. Hört sich toll an, aber nicht zu früh gefreut: In 2020 wird es kein Slow Down Festival geben. Dafür steht das Line-up fürs kommende Jahr. Dem Club Stereo ist es gelungen, alle bereits gebuchten KünstlerInnen davon zu überzeugen, in 2021 dabei zu sein, wenn Corona, hoffentlich, nur noch eine seltsame Erinnerung ist. Line-up bleibt also gleich, neuer Termin: 26. Juni 2021.

Mit dabei sind:
Sons Of The East, die Australier mit Indiefolk-Hymnen im Gepäck.
Sean Koch, der südafrikanische Gitarrist mit Surfer-Boy-attitude.
We Brought A Penguin, die gewieften Indie-Pop-Lokalhelden.
Lienne, die junge Augsburgerin des opulenten Electro-Pops.

Wir sind also trotzdem voller Vorfreude, die eben etwas länger währt.
Alle Infos zum Festival: https://www.club-stereo.net/konzert/slow-down-festival-2021/  >>