FREITAG, 05.07.2019 / 21.30-05.00 Uhr
Begebt euch mit dieser Künstlerin auf eine hypnotische Reise durch experimentelle Club Musik. Support: Koxette.

Pressetext:

DIS FIG
Die Wahlberlinerin aus New York hat sich in den letzten Jahren einen Namen als DJ und Produzentin gemacht, und hat von Boiler Room, CTM, Hyperreality und Berghain über Mutek und Unsound bis zu Festivals wie Nyege Nyege in Uganda oder Wetware in China ihre Crowds mit ihren provokativen Sets begeistert, die von Rap, Noise und Techno bis zu perkussiven Club Tracks und ja, Popmomenten, reichen. Mit Hunni’d Jaws zusammen war sie in Form ihrer Radio Show Call Dibs in Berlin lange eine tragende Säule der spannenden Szene experimenteller Club Artists wie Giant Swan, Via App, Air Max ’97, Chino Amobi, Shygirl u.a. Für eine Avantgarde-Pop-Opera des Video- und Performance-Künstlers Tianzhuo Chen hat sie 2018 eine großartige 13-Minuten Komposition geschaffen, die zwischen Field Recordings, Deconstructed Club Music und Noise changierte und ebenso wie 2019 dann ihr Debutalbum Purge auf dem dafür wie Faust auf’s Auge passenden PTP (Purple Tape Pedigree) Label erschien, das sich 2018 endgültig als eines der spannendsten Labels derzeit für experimentierfreudige elektronische Musik herausschälte.

Mit Purge hat Dis Fig ein hypnotisches, verstörendes Juwel geschaffen, in dem sie emotionale Verletzlichkeit erforscht. Flötenloops, die kurz an Grime gemahnen. Ultrabassige Beats wie Gewitterdonner und gutturale, verzerrt-geschriene Vocals umrollen ruhigere, reflektierende Momente. Ein flirrender, schnell pumpender Beat drängt mit eindringlichen Vocals voran, reißt dich mit, wirbelt dich auf die Tanzfläche, und lässt dich im nächsten Moment schon wieder los. Du gleitest durch einen noisig-kathartischen Industrial-Tunnel in einen sanften See choraler Akzente, wirst von düsteren Field Recordings und grummelnden Subbässe bedroht einen emotionalem Popmoment lang von Dis Figs sanftem Gesang getragen bis die dunklen Drones sich in einem orchestralen Crescendo entlädt.
www.soundcloud.com/dis_fig

KOXETTE funktioniert im Zwischenbereich von Neuer Musik und Radiomüll. Als dystopische Actionfigur geschaffen, soll jeder Takt einem Verlust einer Zukunft entgegenfiebern, dessen Versprechen nie eingelöst wurde. Think: Abstract Techno, R&B concrète. Für das Duo (manchmal Trio) steht immer der politische Kontext im Zentrum ihrer Arbeit. “Dystopian Dance Music”. KOXETTE ist ein Hightech-Traum, eine Kampfmeditation, eine heilende Pop-Replik.

KOXETTE (ex-Colorist) startete bereits im Gründungsjahr 2017 fulminant mit Auftritten und einer Tour durch Chinas Techno- und DIY-Szene. Kommen tun sie aber aus Köln und sind als Gründungsmitglieder des baumusik Kollektivs am Ebertplatz für einige der interessantesten Off-Spaces der Stadt verantwortlich und auch für ein eigenes Label, auf dem 2018 KOXETTEs Debutalbum 21st Century Migraine erschien, mit Releaseshow am Schauspielhaus Köln.


KANTINE

Königstormauer / Bauhof
90402 Nürnberg






FREITAG, 15.05.2020, NüRNBERG
Vier Wochen lang HipHop auf die Ohren: Mit HipHub meldet sich die Szene im Online-Corona-Business an. Dahinter stehen Marko Meth, Veranstalter und DJ in Nürnberg und Alba Wilczek, Musikjournalistin beim Zündfunk, mit ihrem Netzwerk. Die beiden haben es geschafft, mal eben ein Festival auf die Beine zu stellen, das fast vier Wochen lang ein exquisites Programm aus Live-Acts, Dj-Sets und anderen anderen Aktionen rund um HipHop an den Start bringt. Präsentiert wird die vielfältige Nürnberger HipHop-Szene!

Gestreamt wird entweder aus der Wohnung der jeweiligen KünstlerIn oder aus den Locations, die mit den Einnahmen des Festivals mit unterstützt werden sollen. Der Eröffnungsfreitag mit
MelaSoul, Andi Chillmatic und Jazz:pa findet beispielsweise in der Harlem Bar statt. Am Samstag, 16.05., geht es dann aus dem Z-Bau weiter mit den ersten Live-Acts: Giuseppe Amore um 19 und die Hartz Angels um 20 Uhr. Die Angels präsentieren ihr neues Album “Euch die Arbeit, uns das Vergnügen”!

Alle weitere Events findet ihr immer bei Facebook: https://www.facebook.com/nbghiphub
Und Tickets gibt es hier: https://www.startnext.com/nbghiphub-online-festival
In gewisser Weise sind die natürlich symbolisch, andererseits aber vor allem eine gute solidarische Sache: 50 Prozent der Einnahmen gehen an die Kulturliga, 20 jeweils an die Stadtmission und die mudra Dorgenhilfe, die restlichen 10 an Locations, die beteiligt, aber nicht Teil der Kulturliga sind. Für 10 Euro Spende bekommt man außerdem den Sampler “Fragmente der Stadt”, auf dem sich ausschließlich unveröffentlichte Tracks von Künstlern aus Nbg und Umgebung finden.

Alle Streams findet man zur jeweiligen Uhrzeit unter diesem Link: www.twitch.tv/nbghiphub
   >>
SAMSTAG, 26.06.2021, KATHARINENRUINE
Schöne Musik in schönster Kulisse: Das Slow Down Festival gehört zu den Nürnberger Jahreshighlights. Club Stereo und st. katharina open air kooperieren für einen Abend und holen regionale und überregionale KünstlerInnen und Bands in die Ruine mit der gerühmten und berühmten Akustik. Hört sich toll an, aber nicht zu früh gefreut: In 2020 wird es kein Slow Down Festival geben. Dafür steht das Line-up fürs kommende Jahr. Dem Club Stereo ist es gelungen, alle bereits gebuchten KünstlerInnen davon zu überzeugen, in 2021 dabei zu sein, wenn Corona, hoffentlich, nur noch eine seltsame Erinnerung ist. Line-up bleibt also gleich, neuer Termin: 26. Juni 2021.

Mit dabei sind:
Sons Of The East, die Australier mit Indiefolk-Hymnen im Gepäck.
Sean Koch, der südafrikanische Gitarrist mit Surfer-Boy-attitude.
We Brought A Penguin, die gewieften Indie-Pop-Lokalhelden.
Lienne, die junge Augsburgerin des opulenten Electro-Pops.

Wir sind also trotzdem voller Vorfreude, die eben etwas länger währt.
Alle Infos zum Festival: https://www.club-stereo.net/konzert/slow-down-festival-2021/  >>