FREITAG, 31.05.2019 / 19.00 Uhr
Im Rahmen des Experimental- und Clubfestivals könnt ihr heute Abend den Klängen verschiedener Musikkünstler*innen lauschen.

Timetable:

19:30 DIE ABSAGE (Black Cube)
ist ein Elektronik-Duo, in dessen Zentrum die Loops stehen, die von den beiden Musikern Johannes Maison (G.E.F.) und Constantin John (Persona, Le Millipede) gemeinsam erzeugt, neu zusammengesetzt und wieder aufgelöst werden. DIE ABSAGE ist ein Aufbau und eine Vereinbarung. Sie ist die Absage an vollständige Kontrolle.

20:30 CARLA DAL FORNO (Großer Saal)
Die australische in London lebende Sängerin, Songwriterin und MultiInstrumentalistin Carla dal Forno brachte 2016 ihr Debutalbum You Know What It’s Like heraus, mit dem sie sich zwischen Post-Punk, Industrial, Dub und Dream Pop etablierte. Aus emotional mehrdeutigen Vocals und dichten Synth-Loops webt sie kunstvolle, traumartige Song-Strukturen.

21:30 SABIWA (Black Cube)
produziert experimentelle elektronische Tracks mit natürlichen und synthetischen Sounds, die sie mit schweren Bässen, komplexen abstrakten Patterns und ihrer Stimme interagieren lässt. Für ihre Performances kuratiert sie live Visuals. Sie komponierte Soundtracks für Kunstperformances und Dokumentarfilme. Zwischen Berlin, Taipei und Turin arbeitet sie mit zahlreichen Künstler*innen zusammen.

21:30 INSTANT COMPOSITION (Performance Floor)
60 Minuten lang bewegen sich zwei Live-Musiker*innen und drei Tänzer*innen in einem improvisatorischen Raum, in dem alles oder nichts passieren kann. Miteinander, füreinander, gegeneinander lassen sie Bewegungs- und Klangbilder entstehen und laden die Zuschauenden ein, zu beobachten, zuzuhören, teilzuhaben. Improvisierte elektronische Musik trifft auf improvisierten zeitgenössischen Tanz und umgekehrt.

22:30 TOMAGA (Großer Saal)
Schlagzeugerin und Percussionistin Valentina Magaletti und Bassist Tom Relleen, bewegen sich percussiv, spannungsreich und konzentriert zwischen Industrial-Jazz, psychedelischem Minimalismus und Musique Concrète. Ihre Tracks gießen spontane Experimente in Form, lösen Gewohnheiten auf in Improvisation. Seit ihrer Gründung 2014 veröffentlichten sie eine beeindruckende Discographie.

22:30 JANA SOTZKO (Performance Floor)

23:30 AS LONGITUDE (Black Cube)
Als As Longitude rudern Eva Geist und Laura ODL aus Berlin durch Akustikwellen in einer aufregenden Welt raumgreifender Drum-Machine-Rhythmen und sequenzierter Riffs. Diese Ausflüge fühlen sich an wie rituelle Zeremonien, mit denen das Duo den Raum von der Erde bis zur Stratosphäre vermessen will.

00:30 DEMDIKE STARE (Großer Saal)
Sean Canty und Miles Whittaker aus Manchester schöpfen leidenschaftlich Material aus dem Sound-Katalog ihrer riesigen Plattensammlung und damit einen immersiven Sound. Inspiriert von Industrial Music, Noise, Free Jazz, House, Techno und Musique Concrète stürzen sie sich in die unterschiedlichsten Projekte von nächtelangen DJ-Sessions bis (Live-) Filmmusik.

Weitere Infos zum Festival findet ihr unter: www.itisnthappening.com


KULTURWERKSTATT AUF AEG

Fürther Straße 244d
90429 Nürnberg

Mehr Infos zur Location »




KARTE

FREITAG, 15.05.2020, NüRNBERG
Vier Wochen lang HipHop auf die Ohren: Mit HipHub meldet sich die Szene im Online-Corona-Business an. Dahinter stehen Marko Meth, Veranstalter und DJ in Nürnberg und Alba Wilczek, Musikjournalistin beim Zündfunk, mit ihrem Netzwerk. Die beiden haben es geschafft, mal eben ein Festival auf die Beine zu stellen, das fast vier Wochen lang ein exquisites Programm aus Live-Acts, Dj-Sets und anderen anderen Aktionen rund um HipHop an den Start bringt. Präsentiert wird die vielfältige Nürnberger HipHop-Szene!

Gestreamt wird entweder aus der Wohnung der jeweiligen KünstlerIn oder aus den Locations, die mit den Einnahmen des Festivals mit unterstützt werden sollen. Der Eröffnungsfreitag mit
MelaSoul, Andi Chillmatic und Jazz:pa findet beispielsweise in der Harlem Bar statt. Am Samstag, 16.05., geht es dann aus dem Z-Bau weiter mit den ersten Live-Acts: Giuseppe Amore um 19 und die Hartz Angels um 20 Uhr. Die Angels präsentieren ihr neues Album “Euch die Arbeit, uns das Vergnügen”!

Alle weitere Events findet ihr immer bei Facebook: https://www.facebook.com/nbghiphub
Und Tickets gibt es hier: https://www.startnext.com/nbghiphub-online-festival
In gewisser Weise sind die natürlich symbolisch, andererseits aber vor allem eine gute solidarische Sache: 50 Prozent der Einnahmen gehen an die Kulturliga, 20 jeweils an die Stadtmission und die mudra Dorgenhilfe, die restlichen 10 an Locations, die beteiligt, aber nicht Teil der Kulturliga sind. Für 10 Euro Spende bekommt man außerdem den Sampler “Fragmente der Stadt”, auf dem sich ausschließlich unveröffentlichte Tracks von Künstlern aus Nbg und Umgebung finden.

Alle Streams findet man zur jeweiligen Uhrzeit unter diesem Link: www.twitch.tv/nbghiphub
   >>
SAMSTAG, 26.06.2021, KATHARINENRUINE
Schöne Musik in schönster Kulisse: Das Slow Down Festival gehört zu den Nürnberger Jahreshighlights. Club Stereo und st. katharina open air kooperieren für einen Abend und holen regionale und überregionale KünstlerInnen und Bands in die Ruine mit der gerühmten und berühmten Akustik. Hört sich toll an, aber nicht zu früh gefreut: In 2020 wird es kein Slow Down Festival geben. Dafür steht das Line-up fürs kommende Jahr. Dem Club Stereo ist es gelungen, alle bereits gebuchten KünstlerInnen davon zu überzeugen, in 2021 dabei zu sein, wenn Corona, hoffentlich, nur noch eine seltsame Erinnerung ist. Line-up bleibt also gleich, neuer Termin: 26. Juni 2021.

Mit dabei sind:
Sons Of The East, die Australier mit Indiefolk-Hymnen im Gepäck.
Sean Koch, der südafrikanische Gitarrist mit Surfer-Boy-attitude.
We Brought A Penguin, die gewieften Indie-Pop-Lokalhelden.
Lienne, die junge Augsburgerin des opulenten Electro-Pops.

Wir sind also trotzdem voller Vorfreude, die eben etwas länger währt.
Alle Infos zum Festival: https://www.club-stereo.net/konzert/slow-down-festival-2021/  >>