DONNERSTAG, 14.02.2019 / 19.00 Uhr
Im Rahmen der Ausstellung „Was für ein Theater! 300 Jahre Markgrafentheater in Erlangen“ erinnert sich Ensemblemitglied Martin Maecker im Stadtmuseum Erlangen noch einmal an seine wahren und erlogenen Träume und verrät, was sie bedeuten.

„Tresenlesen“ heißt die Veranstaltungsreihe, in der Ensemblemitglieder des Theater Erlangen an unterschiedlichen Orten und in gemütlicher Runde Texte und Themen, die ihnen am Herzen liegen, vortragen. Martin Maecker, in dieser Spielzeit auf der Bühne zu sehen in „Golden House“, „Willkommen“, Paradies spielen“, „Die Physiker“ und als Berthold Brechts unhaltsam aufsteigender Arturo Ui, war „Mit Schaum auf Bier zum Traum in dir!“ der erste Tresenleser.

Im Rahmen der Ausstellung „Was für ein Theater! 300 Jahre Markgrafentheater in Erlangen“ erinnert er sich im Stadtmuseum Erlangen noch einmal an seine wahren und erlogenen Träume und verrät, was sie bedeuten. Er übt sich in der Kunst des Klarträumens und gibt Tipps, wie man Traumerlebnisse selbst in die Hand nehmen kann. Was er dabei zu erzählen hat, hätte man sich aber selbst im Traum nicht erdacht.

Ticket ist im Museumseintritt enthalten.

 


STADTMUSEUM ERLANGEN

Martin-Luther-Platz 9
91054 Erlangen






KARTE

20190215_25_sprechen_sie_binär
201902_04_20_danzon_cubano
201902_05_22_lisa_catena
201902_16_23_openday
201902_18_24_infotag