FREITAG, 13.07.2018 / 17.00-20.00 Uhr
Die Initiative für Band und Kunsträume (IBK) will auf den Missstand hinzuweisen, dass es in Nürnberg zu wenig bezahlbare Räume gibt, in dem Musik oder Kunst geprobt, erarbeitet, gebaut etc werden kann.

Es geht darum, auf den Missstand hinzuweisen, dass es in Nürnberg zu wenig bezahlbare Räume gibt, in dem Musik oder Kunst in jeglicher Form geprobt, erarbeitet, gebaut etc werden kann. Vor dem Hintergrund, dass sich die Stadt für die Kulturhauptstadt 2025 bewerben will, stellt sich die Frage, wo wird denn diese (Sub)Kultur hergestellt ? In Musikproberäumen, Ateliers, Werkstätten usw. 

Aufgerufen sind alle, die bei einem bunten, friedlichen, aber lauten Demozug durch Nürnberg mitmachen wollen, alle die selber Musik/Kunst machen, alle die Subkultur unterstützen wollen, alle die sympathisieren mit Musikern/Künstlern, die verzweifelt nach Räumen suchen.

Die Idee ist, dass z.B. Musiker ihre Instrumente mitbringen und während der Demo auf der Strasse Musik machen, öffentlich proben, oder einfach nur Lärm machen. Auch möglich wären Kunstperformances oder ähnliches.

Der Demozug wird vom alten Rathaus über den Lorenzer Platz, Gewerbemuseumsplatz (Amt für Kultur und Freizeit), Meistersingerhalle zum Z-Bau ziehen.

Anschliessend findet im Kunstverein Z-Bau noch ein Konzert von Bands statt, die von dem Proberaummissstand betroffen sind.
Eintritt ist auf Spendenbasis und wird verwendet, um die Aktion Ton/Kunst-Raum-Demo finanziell zu unterstützen.


RATHAUS

Rathausplatz
90403 Nürnberg






KARTE

20180921_Kwitt
20180910_herbstgrüße
20180921_immo_nuernberg
20180901_nuernberg_pop