SONNTAG, 11.02.2018 / 17.00 Uhr
Die erste monumentale Verfilmung von Victor Hugos Romanklassiker mit Live-Begleitung durch Hildegard Pohl (Kirchenorgel) und Yogo Pausch (Percussion). Eintritt frei.

Paris im späten Mittelalter: Der missgestaltete Quasimodo verliebt sich in die schöne Zigeunerin Esmeralda, die auch die Begehrlichkeiten etlicher anderer Männer weckt. Im Lauf der Auseinandersetzungen um ihre Person muss sie erkennen, dass in erster Linie die Reinheit des Herzens und die Schönheit der Seele zählen. Die erste monumentale Verfilmung von Victor Hugos Romanklassiker, der zuvor in einigen Kurzversionen das Licht der Leinwand erblickte. Die für damalige Verhältnisse rasant geschnittene Fassung war lange Zeit prägend für das Genre des Monumentalfilms und ebnete die Karrieren von Darsteller Lon Chaney und Produzent Irving Thalberg. (film-dienst)

Stummfilm | USA 1923 | R: Wallace Worsley | 117 Minuten

Eine Veranstaltung des Casablanca, des Mobilen Kino Nürnber und der Kirchengemeinde Nürnberg-Lichtenhof im Rahmen der Vesperkirche


GUSTAV-ADOLF-GEDäCHTNISKIRCHE

Allersberger Straße 116
90461 Nürnberg






KARTE

20181011_sprechen_sie_binär
20181006_60jahre_feier
20181018_project_hive
20181015_foodtruck_roundup_erlangen
20181008_kunstraum
20181009_parentum_schülertag
20181017_algorithmen
20181015_michael_feindler