SAMSTAG, 10.02.2018 / 19.30 Uhr
Spezialprogramm der Münchner Philharmoniker.

Pressetext:

Blechschaden besteht aus den Blechbläsern der Münchner Philharmoniker und hat seit über 30 Jahren Kultstatus. Das spürt man immer wieder auch in den jährlich stattfindenden Fürther Konzerten. Mit faszinierender Leichtigkeit nehmen sie es mit den schwierigsten Stücken der Musikliteratur auf. Ihr Repertoire reicht von Johann Strauß bis Deep Purple, vom Hummelflug bis Pink Panther. Bereits zweimal hat das Ensemble dafür den begehrten Schallplattenpreis Echo Klassik in der Kategorie „Crossover-Künstler des Jahres“ erhalten. Neben einem breit gefächerten Repertoire besticht das Ensemble durch die unkonventionelle Art ihrer Auftritte, welche zu einem großen Teil an Bob Ross liegt. Der kleine Schotte ist nicht nur als musikalischer Leiter ein Energiebündel, sondern auch als unentbehrlicher Moderator. Sein loses Mundwerk, sein geistreicher Humor und sein unerschöpfl icher Fundus an Musiker- und Schottenwitzen bringt das Publikum zum Tränenlachen. Die Kombination aus klassischer Musik, Slapstick und Unterhaltung ist unschlagbar. Dabei hatte die Gründung des Ensembles 1984 durchaus einen ernsten Hintergrund. Der ungewöhnliche Klang der Brassbands hat vor allem in den Bergarbeiterregionen von Bob Ross’ Heimat Schottland eine lange Tradition. Spaß und Abwechslung sind also auch bei ihrem Besuch in dieser Spielzeit vorprogrammiert, und das Publikum erlebt vermutlich alles, nur keine Langeweile.

www.blechschaden.de


STADTTHEATER FüRTH






20181011_sprechen_sie_binär
20181015_foodtruck_roundup_erlangen
20181017_algorithmen
20181008_kunstraum
20181015_michael_feindler
20181018_project_hive