SAMSTAG, 10.02.2018 / 19.00 Uhr
Zur Kriminaltragikomödie lädt die Theatergruppe "Latente Talente e.V." unter der Regie von Oliver Seitz ein.

Pressetext:

Einmal mehr begeistert ein Nürnberger Theater mit Shakespeares „Romeo und Julia“. Nach der letzten Vorstellung bricht die zwar in die Jahre gekommene, aber beim Publikum äußerst beliebte „Julia“-Darstellerin Rosalinde Renner tot zusammen. Ein Herzinfarkt? Oder viel-leicht doch Mord? Ein äußerst vertrackter Fall für den zufällig anwesenden Kommissar Kleinhans, der verwundert erkennen muss, dass am Theater nichts so ist, wie es zunächst scheint. Schon gar nicht Rosalindes Tod… Denn die Rampenlicht-Harmonie auf der Bühne steht in krassem Gegensatz zum Kleinkrieg im Backstage-Dunkel.

Bei dieser Kriminaltragikomödie, die zugleich das Theaterleben und die Schauspieler mit all ihren Allüren, Intrigen und Eifersüchteleien satirisch auf die Schippe nimmt, verfolgt der Zuschauer das Bühnentreiben aus einer Backstage-Perspektive. Ein Muss für alle, die schon immer wissen wollten, was hinter den Kulissen gespielt wird! Hier ist atemlose Hochspannung garantiert!

www.latentetalente.de


LONI-ÜBLER-HAUS

Marthastr. 60
90482 Nürnberg






KARTE

 20180310_Babylon
 20180225