FREITAG, 28.04.2017 / 20.00 Uhr
DIe besten Poeten Frankens fordern Titelverteidiger Thomas Schmidt (Schwabach) heraus, um von der siebenköpfigen Publikumsjury als die oder der neue Meister*in gekürt zu werden. Moderiert von der Slam-Ikone Michael Jakob.

Von den 60 etabliertesten Poetry Slams in Deutschland, liegen neun auf fränkischem Boden. Doch nicht nur das: Bereits 2007 fand aufgrund einer Initiative von Michael Jakob die erste fränkische Poetry Slam Meisterschaft im Künstlerhaus Nürnberg statt und gilt damit als älteste Regionalmeisterschaft Deutschlands. Zehn Jahre danach kommt der Frankenslam nach Roth, wo bereits seit über sechs Jahren erfolgreich Poetry Slams in der Kulturfabrik stattfinden. Erstmals gibt es damit in Roth einen Dichterwettstreit mit Karten-VVK, der noch dazu überregionale Beachtung finden wird. Einem würdigem Jubiläum steht nichts im Wege und die 450 Plätze werden schnell vergriffen sein, fand doch die letztjährige Meisterschaft im Opernhaus Nürnberg statt, das Wochen vorher ausverkauft war und 1030 Zuschauer*innen eine grandiose Literatur-Show bot!

Wer nimmt am FRANKENSLAM XI teil? Wie jedes Jahr werden die besten Slammer*innen Frankens über die lokalen Poetry Slams nominiert und fordern Titelverteidiger Thomas Schmidt (Schwabach) heraus. Über Vorrunde und Finale wird durch eine siebenköpfige Publikumsjury die oder der neue Meister*in gekürt. Moderiert wird der Abend von der Slam-Ikone Michael Jakob höchstpersönlich. 

Alle Infos (Rahmenprogramm, Line-up und Regularien sind immer aktuell auf folgenden Seiten einsehbar: www.frankenslam.de und www.facebook.com/frankenslam
 
slamfranken.wordpress.com/


KULTURFABRIK ROTH

Stieberstraße 7
91154 Roth

Mehr Infos zur Location »




KARTE

 20171231_Thalia
 20121222_Epic