22.11.2021 
Stipendiatin Kristina Pfister. Bild: Nathalie Oswald
19.11.2021  Lesung
19.11.2021  Lesung
Sehbal Senyurt Arinli liest in der Villa Leon. Bild: Stefanie Silber
18.11.2021  Lesung
In der Stadtbibliothek: Dagmar Chidolue
10.11.2021  Lesung
Fernanda Melchor. Bild: Maj Lindstroem
18.11.2021, STADTBIBLIOTHEK NüRNBERG. Weiter geht’s mit den zweisprachigen Lesungen des Amts für Kultur und Freizeit in Zusammenarbeit mit dem Bildungscampus in der Stadtibliothek Nürnberg. Am 18. November holt Literatur ohne Grenzen die mexikanische Autorin Fernanda Melchor nach Nürnberg, eine der wichtigsten Autorinnen Lateinamerikas, Anna-Seghers-Preisträgerin und momentan Stipendiatin des DAAD in Berlin. Ihr neuer Romana Paradais erzählt die Geschichte eines Verbrechens: Jede Nacht sitzen Franco, der in der Luxus-Anlage Paradise wohnt, und der 16-jährige Polo, der dort als Gärtner arbeitet zusammen und trinken bis zur Besinnungslosigkeit. Doch Franco braucht Polo nur, um seine grotesken sexuellen Phantasien auszubreiten. Mit unheimlicher Wucht erzählt Melchor, wie aus Begehren etwas Finsteres, Aggressives, Lebensgefährliches entsteht.

Lesung auf Spanisch und Deutsch. Beginn 19.30.
Eintritt (nur AK): 8€/ 5€ erm. und 4€ mit Nbg.-Pass.

Literatur ohne Grenzen im Netz

   >>
04.11.2021  Lesung
Volles Haus beim Lesefest 2019
04.11.2021  Tanz, Workshop
Das Jugendtanzensemble. Foto: Kerstin Nussbächer
26.10.2021 
Spielzeugmuseum. Bild: Museen der Stadt Nürnberg, Spielzeugmuseum; Foto: Rudi Ott
26.10.2021 
26.10.2021, HIRSCH. Der Verband für Popkultur in Bayern e.V. (VPBy) vergibt seit 1991 den Bayerischen Popkulturpreis. In Nürnberg freut sich der Hirsch. Nicht nur seit Jahren eine Insitution für Livemusik in Nürnberg, sondern Club des Jahres. Die Jury würdigt, dass es dem Team gelungen sei, trotz Corona und unter Beachtung der hygieneauflagen ein so facettenreiches wie hochwertiges Programm auf die Beine zu stellen und dabei auch die kleineren Künstler*innen aus der Region nicht außer Acht zu lassen. Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert. 

Als Juroren fungierten aus der Politik die Landtagsabgeordneten Dr. Stephan Oetzinger (CSU), Kerstin Radler (Freie Wähler), Dr. Sabine Weigand (B'90/Grüne) und Volkmar Halbleib (SPD) sowie Dr. Wolfgang Heubisch (FDP). Die Medien vertraten Edi van Beek (Musikchef BAYERN 3), Thomas Moser (ROCK ANTENNE), Dietmar Schwenger (MUSIKWOCHE), die freie Journalistin Michaela S. Pollock und Michael Zirnstein (Süddeutsche Zeitung). Die Stimmen aus dem Musikbusiness kamen von Alessa Patzer (Fachstelle Pop München), Claudia Appel (Beastie Butterfly), Barbara Friedrichs (Büro für Popkultur Augsburg), Stefan Schnabel (München Ticket GmbH), Andreas Jäger (Popularmusikberater Bezirk Mittelfranken), Oliver Alexander (41065 Musikverlag), Tom Büscher (F.A.M.E. Recordings), Axel Ballreich (LiveKomm Deutschland / Concertbüro Franken), Bernd Strieder und Alisa Weixelbaum (VPBy) sowie dem Bayerischen Rockintendanten Bernd Schweinar. Insgesamt wurden 42 Vorschläge mit über 250 Seiten für alle vier Kategorien eingereicht, aus der die 22-köpfige Jury auswählen durfte.

curt gratuliert herzlich!

www.der-hirsch.com   >>
26.10.2021 
29.10.2021, TWITCH. Dass nun endlich wieder NUEJAZZ ist, haben curt-Leser*innen natürlich eh auf dem Schirm (weiterlesen hier). Aber das Programm von Nürnbergs größtem, wichtigstem Jazz-Festival richtet sich freilich nicht bloß an die Erwachsenen. Via Stream kommt der Jazz am Freitag, 29.10. ab 09.45 Uhr auch in die Schulklassen. Zirkusdirektor Struzzo reißt die Tore auf und lädt ein in den Zirkus Jazzino. Er erzählt von dem Abenteuer, die richtigen Zauberer, Artisten und Zirkusmusiker zu finden! Er berichtet über die verschiedenen Bewerber wie den fünf Flöhen beispielsweise, den seiltanzenden Pinguinen, der mutigen Stabheuschrecke und über die Bewerbung der jeweiligen Instrumente für die Zirkusband. Das ist lustig, spannend und vor allem musikalisch. Kleine und große Menschen sind eingeladen, bei diesem interaktiven Kinderkonzert dabei zu sein, und den Jazz mit viel Spaß besser kennen- und lieben zu lernen! Für Gruppen von Kindern ab 6 (und Erwachsenen), Dauer: 45 Minuten. Live von der Bühne der Kulturwerkstatt auf AEG. 

Alle Infos und Stream: www.nuejazz.de/for-kids   >>
20.10.2021  Vortrag
14.10.2021  Lesung
Aka Mortschiladse. Bild: Nata Soporomadze
Fernanda Melchor. Bild: Maj Lindstroem
20.10.-18.11.2021, STADTBIBLIOTHEK NüRNBERG. Das Amt für Kultur und Freizeit/ Inter-Kultur-Büro und der Bildungscampus Nürnberg holen wieder Autor*innen aus aller Welt nach Nürnberg, damit die euch einerseits ihre Bücher, andererseits aber auch ihre Muttersprache vorstellen. Die Lesungen finden zweisprachig statt und zwar um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek am Gewerbemuseumsplatz. 

20. Okt.: Aka Mortschiladse "Liebe und Tod in Tiflis" (Georgisch/Deutsch)
Auf fantastische Weise und in seiner meisterhaften Art beschreibt Mortschiladse die schwierige wirtschaftliche Lage in Georgien und die Not einer ganzen Generation junger Menschen, die in der Ferne ihr Glück versuchen, dabei jedoch das verlieren, was sie miteinander verbindet.
Aka Mortschiladse, geb. in Tiflis, ist einer der bekanntesten georgischen Schriftsteller der Gegenwart. Er debütierte 1992 mit "Die Reise nach Karabach", das zu einem Bestseller wurde. Der Autor lebt und arbeitet in London.
In Kooperation mit INKO Georgisches Kulturzentrum. Unterstützt von Writers’ House of Georgia.

18. Nov.: Fernanda Melchor “Paradais” (Portugiesisch/Deutsch)
Der Roman erzählt die Geschichte eines Verbrechens. Jede Nacht sitzen Franco, der in der Luxus-Anlage Paradise wohnt, und der 16-jährige Polo, der dort als Gärtner arbeitet zusammen und trinken bis zur Besinnungslosigkeit. Doch Franco braucht Polo nur, um seine grotesken sexuellen Phantasien auszubreiten. Mit unheimlicher Wucht erzählt Melchor, wie aus Begehren etwas Finsteres, Aggressives, Lebensgefährliches entsteht.
Die preisgekrönte Autorin Fernanda Melchor geboren in Veracruz/Mexiko gehört zu den wichtigsten Autorinnen Lateinamerikas. Sie ist aktuell Stipendiatin des DAAD in Berlin.

Eintritt (nur AK): 8€/ 5€ erm. und 4€ mit Nbg.-Pass. Nur Abendkasse. Ohne Anmeldung.   >>
12.10.2021 
Medaillenträger: Günter Stössel
12.10.2021  Kunst
Blaue Nacht. Bild: Sven Sauer
12.10.2021 
15.10.-31.10.2021, KULTUR.LOKAL.FüRTH. In Fürth haben sich Kulturamt und Wirtschaftsreferat zusammengetan, um einen neuen Ort für Künstlerinnen und Künstler zu schaffen. Das kultur.lokal.fürth findet sich in der Königstraße 147, einem ehemaligen Reisebüro. Alle zwei Wochen wechselt die dortige Ausstellung. Am 15.10 übernimmt die Schule der Phantasie Fürth unter der künstlerischen Leitung von Ulrike Irrgang (Der Bogenhof), um im ehemaligen Reisebüro, ein neues, anderes Reisebüro einzurichten. Im Zum Grünbiotop können Besucher*innen Reiseangebote wahrnehmen, die den Wald gedanklich und faktisch in die Stadt hineinholen. Zur Waldmeistervernissage am 15.10., 18 Uhr kann die kreative Triebkraft der Dozent:innen der Schule der Phantasie erlebt werden. Für das erste Wochenende spricht das Büro dann eine Reiseempfehlung ins Kulturgewächshaus aus. 
Ab Montag, 18.10. geht das Reisebüro ZUM GRÜNBIOTOP in seinen normalen Betrieb mit den Kernöffnungszeiten 15 – 19 Uhr über. die Besucher*innen erwartet eine Waldbibliothek in Zusammenarbeit mit der Volksbücherei, eine wachsende Ausstellung der Jugendkunstschule, ein vernetzungsfreudige Pilzplattform und ein Wald-Shop des Eine-Welt-Ladens Fürth. Außerdem bietet Zum Waldbiotop einen Vermittlungsservice für kleine und große Reiseangebote, es geht zum Beispiel zum Waldbaden oder Snail-Watching. In den Abendstunden lädt das Reisebüro zu „After-Work-Reisen“ ein, wie u.a. Reinschnuppern in die WaldKüche, geführte Waldmeditationen, Wald-Trommeln, Waldgesprächsrunden oder ein Erzählabend für Erwachsene, der uns in den tiefen Wald führt. Für die anschließenden Herbstferien bietet das Reisebüro ebenfalls „MikroReisen“ an.

Das aktuelle Reiseprogramm hängt im Schaufenster aus und ist hier ersichtlich: 
www.schulederphantasie-fuerth.de
www.weltladen-fuerth.de  >>
08.10.2021 
31.08.2021 
Song Slam: Elli Benn. Bild: Hannes Muhlenbuch
Boom Chuck Holler. Bild: Michael Sappington
Bella & Mohr. Bild: Mor Mai
27.08.2021  Theater
27.08.2021  Musik
Impressionen aus dem Schrebergärtla. Bilder. Club Stereo
28.08.-29.08.2021, SCHREBERGäRTLA. Auch in diesem Sommer ist das Schrebergärtla feat. Club Stereo für euch da. Nicht als Stereo-Ersatz, sondern vielmehr: Als spezielle, besondere, außergewöhnliche Location, die es auch erlaubt, einen Abend lang mit euren Friends zu dancen, zu chillen und vielleicht sogar zu kuscheln, ein bisschen. Der Pop-Up-Biergarten befindet sich im Norisingring-Quartier. 
Das ganze funktioniert so: Ab einer Gruppe von 2 Personen bucht ihr euch euer privates Gärtla. Der Eintrittspreis pro Person sinkt logischerweise je größer die Gruppe ist. Zehn Leute dürfen maximal zusammen feiern. Außerhalb des Pivatgärtlas gilt Maskenpflicht, innerhalb könnt ihr die Maske abnehmen. Für die Veranstaltung an sich gilt natürlich die 3G-Regel.
Am Samstag, 28.09. steigt im Schrebergärtla das Indie-Open-Air mit der Club-Stereo-Familie. Ab 15 und bis 22 Uhr sind die DJs für euch am Start Sie kennen die Indie-Hits, die neuen genauso wie die alten, die ihr schon bei euerm Abiball gemeinsam mitgesungen habt.
Am Sonntag kommt dann das vielleicht beste Soundsystem des Landes ins Gärtla. Es besteht, logischerweise, aus niemand geringerem als Denyo und DJ Mad von den Beginnern. Diese beiden HipHop-Urgesteine werden eure Bootys mit Rap, Reggae, Funk und Electro zum Shaken bringen. Support kommt von unseren Lokalmatadoren Cloud (Lass weng Flown), Yalla und DJ Tear Off. Los geht’s ebenfalls um 15 Uhr.

Infos und Tickets für das Indie-Open-Air
Infos und Tickets für Beginner Soundsystem

www.schrebergaertla.de

   >>
27.08.2021 
20210201_Allianz_GR
20211201_Zukunftsmuseum
20211201_SParkasse_Rote_Engel
20210101_Theresien_KH_Baby
20211201_Kaweco
20211201_Rudolf-Steiner-Schule
20211201_Bloom_HR
20211123_E-Werk_JOB
20210304_Mam_Mam_Burger
20210318_machtdigital
20210401_Umweltbank_360
20210117_curt_Image