NüRNBERG. Der 17. Mai ist der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Trans- und Interphobie. Zwar können etliche Aktionen coronabedingt nicht stattfinden, die Stadt Nürnberg setzt aber trotzdem ein Zeichen und beflaggt das Rathaus am Sonntag mit Regenbogen. Mit der Aktion wolle man für ein solidarisches Miteinander werben. „Damit will Nürnberg als Stadt des Friedens und der Menschenrechte ein sichtbares Zeichen für Vielfalt setzen. Es ist wichtig, immer wieder gemeinsam aufzustehen und für Menschenrechte einzustehen“, sagt Marcus König von der CSU, die sich im Landtagswahlkampf noch damit hervorgetan hatte, gleichgeschlechtliche Paare als unnormal zu deklarieren. Sollte nicht unerwähnt bleiben.

Die Aktionstage queer mit Comicausstellung und queerem Poetry Slam fallen nun leider aus, ihr wisst warum. Die Idee der lebenden Bibliothek, also die Möglichkeit sich Gesprächspartner*Innen statt Bücher “auszuleihen”, verlagert die Stadtbibliothek dafür ins Netz. Persönliche Videos von schwulen, lesbischen, bisexuellen oder transidenten Menschen wird es auf www.lsbti.nuernber.de und www.stadtbibliothek.nuernberg.de zu sehen geben. Der Dialog, das Kennenlernen soll Vorurteile abbauen helfen.

Christine Burmann von der städtischen Stabsstelle Menschenrechtsbüro und Gleichstellungsstelle sowie Koordinierungsstelle LSBTI : „Auch in Deutschland ist es trotz weitreichender rechtlicher Gleichstellung nicht überall möglich, sich zu seiner Homosexualität zu bekennen, in einem anderen Geschlecht zu leben oder Geschlechtergrenzen zu überschreiten. Nach wie vor erleben Menschen, die sich outen, Ablehnung bis hin zu Gewalt, sei es im Familien- oder Freundeskreis, am Arbeitsplatz oder in der Öffentlichkeit und im Internet.“  >>
NüRNBERG. Vier Wochen lang HipHop auf die Ohren: Mit HipHub meldet sich die Szene im Online-Corona-Business an. Dahinter stehen Marko Meth, Veranstalter und DJ in Nürnberg und Alba Wilczek, Musikjournalistin beim Zündfunk, mit ihrem Netzwerk. Die beiden haben es geschafft, mal eben ein Festival auf die Beine zu stellen, das fast vier Wochen lang ein exquisites Programm aus Live-Acts, Dj-Sets und anderen anderen Aktionen rund um HipHop an den Start bringt. Präsentiert wird die vielfältige Nürnberger HipHop-Szene!

Gestreamt wird entweder aus der Wohnung der jeweiligen KünstlerIn oder aus den Locations, die mit den Einnahmen des Festivals mit unterstützt werden sollen. Der Eröffnungsfreitag mit
MelaSoul, Andi Chillmatic und Jazz:pa findet beispielsweise in der Harlem Bar statt. Am Samstag, 16.05., geht es dann aus dem Z-Bau weiter mit den ersten Live-Acts: Giuseppe Amore um 19 und die Hartz Angels um 20 Uhr. Die Angels präsentieren ihr neues Album “Euch die Arbeit, uns das Vergnügen”!

Alle weitere Events findet ihr immer bei Facebook: https://www.facebook.com/nbghiphub
Und Tickets gibt es hier: https://www.startnext.com/nbghiphub-online-festival
In gewisser Weise sind die natürlich symbolisch, andererseits aber vor allem eine gute solidarische Sache: 50 Prozent der Einnahmen gehen an die Kulturliga, 20 jeweils an die Stadtmission und die mudra Dorgenhilfe, die restlichen 10 an Locations, die beteiligt, aber nicht Teil der Kulturliga sind. Für 10 Euro Spende bekommt man außerdem den Sampler “Fragmente der Stadt”, auf dem sich ausschließlich unveröffentlichte Tracks von Künstlern aus Nbg und Umgebung finden.

Alle Streams findet man zur jeweiligen Uhrzeit unter diesem Link: www.twitch.tv/nbghiphub
   >>
Nach Fürth und Landshut erschließt nun auch Nürnberg auf professionelle Weise den Innenhof und Grünstreifen als Spielort für Musik, Gaukelei, Live-Entertainment… Die in Fürth gegründete Initiative Kultur vor dem Fenster (wir berichteten) hat ihre Fühler erfolgreich in die Nachbarstadt ausgestreckt. Das Prinzip ist grundsätzlich einfach erklärt: Wer ein Grundstück hat, auf dem Musiker oder anderweitig Kulturschaffende mit Sicherheitsabstand ihre Arbeit tun können, kann sich diese auf dem Portal buchen. Die Gage ist dann mit den KünstlerInnen selbst auszuhandeln. Es besteht natürlich die Möglichkeit, gemeinsam als Hausgemeinschaft zu buchen und sich die Einnahmen zu teilen. Genauso richtet sich das Angebot an Einrichtungen wie Altenheime, Krankenhäuser, … Das Publikum muss natürlich drinnen bleiben und sich vom Balkon oder Fenster eine gute Sicht verschaffen.
Für Künstlerinnen und Künstler bedeutet die Initiative potentiell die Rückkehr von Arbeitsmöglichkeiten. Die Live-Spielstätten sind ja nach wie vor zu. Gleichzeitig wird über einen Soli-Topf sichergestellt, dass jeder und jede einigermaßen fair für seine Arbeit bezahlt wird. Ein Thema, das bei den vielen Online-Angeboten derzeit etwas unter den Tisch fällt. Bewerben können sich Nürnberger Kulturschaffende, die ihren Lebensunterhalt zu einem wesentlichen Teil mit Kunst bestreiten. 
In Nürnberg beteiligen sich auch die Kulturläden an der Organisation von Auftritten. Sie werden Hauseigentümer gezielt ansprechen und auch finanziell aushelfen, um die Durchführung möglich zu machen. Soziale Einrichtungen wie Altenheime, Kinderheime, Behinderteneinrichtungen, etc. können die Finanzierung beim Fonds Kultur.Sozial bentragen. 

In dem Sinne, bucht oder meldet euch an oder beides und zwar hier: 
https://www.kultur-vor-dem-fenster.de/nuernberg/ 
Beziehungsweise nach wie vor natürlich auch hier: 
https://www.kultur-vor-dem-fenster.de/fuerth/ 

 
   >>
NüRNBERG. CORONA-WARN-APP
Je nach Art der Risiko-Begegnung mit einer Corona-positiven Person wird die Statusanzeige „erhöhtes Risiko“ in der Corona-Warn-App angezeigt. Sobald ein „erhöhtes Risiko“ in der Warn-App festgestellt wird, sollte telefonischer Kontakt mit dem Hausarzt, dem kassenärztlichen Bereitschaftsdienst, Telefon 09 11 / 11 61 17, oder dem Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg, Telefon 09 11 / 2 31-1 06 44, aufgenommen werden.
---
 
Bis zum Freitag, 3. Juli 2020, 12 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 1.116 mit dem Coronavirus infizierte Personen registriert. Davon befinden sich 22 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten bis jetzt 1.045 Personen. Bis heute wurden 3.947 Kontaktpersonen identifiziert, davon befinden sich 171 in Quarantäne, 3.776 konnten bislang aus der Quarantäne entlassen werden.
Die Anzahl der in Zusammenhang mit Covid-19 Verstorbenen liegt bei 49.
---
Bis zum Freitag, 26. Juni 2020, 12.30 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 1.108 mit dem Coronavirus infizierte Personen registriert. Davon befinden sich 29 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten bis jetzt 1.030 Personen.Bis heute wurden 3.768 Kontaktpersonen identifiziert, davon befinden sich 135 in Quarantäne, 3 633 konnten bislang aus der Quarantäne entlassen werden.
Die Anzahl der in Zusammenhang mit Covid-19 Verstorbenen liegt bei 49.
---
Bis zum Freitag, 19. Juni 2020, 13.30 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 1.098 mit dem Coronavirus infizierte Personen registriert. Davon befinden sich 38 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten bis jetzt 1.012 Personen. Bis heute wurden 3.639 Kontaktpersonen identifiziert, davon befinden sich 88 in Quarantäne, 3.551 konnten bislang aus der Quarantäne entlassen werden.
Die Anzahl der in Zusammenhang mit Covid-19 Verstorbenen liegt bei 48.

-----
Seit 22.06.2020 hat das Gesundheitsamt eine neue Corona-Bürgerhotline, die das Bürgertelefon zum Coronavirus ersetzt.
0911 / 231-10644, Montag – Donnerstag, 8.30 – 16 Uhr, Freitag 8.30 - 12.30 Uhr.
-----

Bis zum Freitag, 12. Juni 2020, 13 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 1.080 mit dem Coronavirus infizierte Personen registriert. Davon befinden sich 29 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten bis jetzt 1.004 Personen. Es wurden 3.561 Kontaktpersonen identifiziert, davon befinden sich 71 in Quarantäne, 3.490 konnten bislang aus der Quarantäne entlassen werden.
Die Anzahl der in Zusammenhang mit Covid-19 Verstorbenen liegt weiterhin bei 47.
---
Bis zum Freitag, 5. Juni 2020, 14 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 1.068 mit dem Coronavirus infizierte Personen registriert. Davon befinden sich 30 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten bis jetzt 991 Personen. Bis heute wurden 3.509 Kontaktpersonen identifiziert.
Die Anzahl der in Zusammenhang mit Covid-19 Verstorbenen liegt bei 47.
---
Bis zum Freitag, 29. Mai 2020, 12 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 1.059 mit dem Coronavirus infizierte Personen registriert. Davon befinden sich 50 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten bis jetzt 964 Personen. Bis heute wurden 3.455 Kontaktpersonen identifiziert.
Die Anzahl der in Zusammenhang mit Covid-19 Verstorbenen liegt nach wie vor bei 45.
---
Bis zum Freitag, 22. Mai 2020, 14 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 1.048 mit dem Coronavirus infizierte Personen registriert. Davon befinden sich 71 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten bis jetzt 932 Personen. Bis heute wurden 3.369 Kontaktpersonen identifiziert.
Die Anzahl der in Zusammenhang mit Covid-19 Verstorbenen liegt bei 45.
---
Bis zum Freitag, 15. Mai 2020, 15 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 1.029 mit dem Coronavirus infizierte Personen registriert. Davon befinden sich 116 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten bis jetzt 870 Personen. Bis heute wurden 3.287 Kontaktpersonen identifiziert.
Die Anzahl der in Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen liegt bei 43.
---
Ab sofort gibt es die Fallzahlen nur noch wöchentlich. Außer, es kommt zu Auffälligkeiten.
---
Bis zum Freitag, 8. Mai 2020, 12.45 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 1.003 mit dem Coronavirus infizierte Personen registriert. Davon befinden sich 162 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten bis jetzt 801 Personen. Bis heute wurden 3.146 Kontaktpersonen identifiziert.
Die Anzahl der in Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen hat sich nicht erhöht und liegt weiter bei 40 Todesfällen.
---
Bis zum Donnerstag, 7. Mai 2020, 16 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 998 mit dem Coronavirus infizierte Personen registriert. Davon befinden sich 171 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten bis jetzt 787 Personen.
Die Anzahl der in Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen liegt weiterhin bei 40.
---
Bis zum Mittwoch, 6. Mai 2020, 15.30 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 985 mit dem Coronavirus infizierte Personen registriert. Davon befinden sich 194 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten bis jetzt 751 Personen.
Die Anzahl der in Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen liegt weiterhin bei 40.
---
Bis zum Dienstag, 5. Mai 2020, 13.30 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 984 mit dem Coronavirus infizierte Personen registriert. Davon befinden sich 203 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten bis jetzt 741 Personen.
Die Anzahl der in Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen hat sich von 38 auf 40 erhöht.
---
Bis zum Montag, 4. Mai 2020, 13 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 976 mit dem Coronavirus infizierte Personen registriert. Davon befinden sich 205 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten bis jetzt 733 Personen.
Die Anzahl der in Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen hat sich von gestern auf heute um einen Todesfall auf 38 erhöht.
---
Bis zum Sonntag, 3. Mai 2020, 14.30 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 974 mit dem Coronavirus infizierte Personen registriert. Davon befinden sich 215 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten bis jetzt 722 Personen.
Die Anzahl der in Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen hat sich von gestern auf heute um einen Todesfall auf 37 erhöht.
---
Bis zum Samstag, 2. Mai 2020, 15 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 973 mit dem Coronavirus infizierte Personen registriert. Davon befinden sich 227 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten bis jetzt 710 Personen.
Die Anzahl der in Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen hat sich von gestern auf heute um einen Todesfall auf 36 erhöht.
---
Bis zum Freitag, 1. Mai 2020, 15 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 970 identifizierte Infektionsfälle registriert. Davon befinden sich 233 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten bis jetzt 702 Personen.
Die Anzahl der Verstorbenen hat sich von gestern auf heute um einen Todesfall auf 35 erhöht.
---
Bis zum Donnerstag, 30. April 2020, 15.30 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 966 identifizierte Infektionsfälle registriert. Davon befinden sich 244 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten bis jetzt 688 Personen.
Die Anzahl der 34 Verstorbenen hat sich von gestern auf heute nicht erhöht.
---
Bis zum Mittwoch, 29. April 2020, 14 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 962 identifizierte Infektionsfälle registriert. Davon befinden sich 250 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten bis jetzt 678 Personen.
Die Anzahl der Verstorbenen hat sich von gestern auf heute um zwei auf 34 erhöht.
---
Bis zum Dienstag, 28. April 2020, 14.30 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 939 identifizierte Infektionsfälle registriert. Davon befinden sich 241 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten bis jetzt 666 Personen. In den Nürnberger Krankenhäusern werden weiterhin derzeit unverändert 23 Covid-19-Patienten intensiv beatmet, 54 erkrankte Personen werden auf Normalstationen behandelt.
Die Anzahl der Verstorbenen ist von bislang 28 auf nun 32 gestiegen.
---
Am Montag, 27. April 2020, 15 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg keine neuen identifizierten Infektionsfälle registriert. Damit bleibt die Zahl der Indexfälle bei den am Sonntag, 26. April, gemeldeten 927. In den Nürnberger Krankenhäusern werden derzeit 23 Covid-19-Patienten intensiv beatmet, 60 erkrankte Personen werden auf Normalstationen behandelt.
Die Anzahl der Verstorbenen liegt weiterhin unverändert bei 28.
---
Bis zum Sonntag, 26. April 2020, 14 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 927 identifizierte Infektionsfälle registriert. Davon befinden sich 280 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten bis jetzt 619 Personen. In den Nürnberger Krankenhäusern werden derzeit 25 Covid-19-Patienten intensiv beatmet, 56 erkrankte Personen werden auf Normalstationen behandelt.
Die Anzahl der Verstorbenen liegt unverändert bei 28.
---
Bis zum Samstag, 25. April 2020, 14 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 919 identifizierte Infektionsfälle registriert. Davon befinden sich 283 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten bis jetzt 608 Personen. In den Nürnberger Krankenhäusern werden derzeit 23 Covid-19-Patienten intensiv beatmet, 61 erkrankte Personen werden auf Normalstationen behandelt.
Die Anzahl der Verstorbenen liegt bei 28.
---
Bis zum Freitag, 24. April 2020, 15 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 909 identifizierte Infektionsfälle registriert. Davon befinden sich 283 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten bis jetzt 599 Personen. In den Nürnberger Krankenhäusern werden derzeit 25 Covid-19-Patienten intensiv beatmet, 64 erkrankte Personen werden auf Normalstationen behandelt.
Die Anzahl der Verstorbenen liegt bei 27.
---
Bis zum Donnerstag, 23. April 2020, 14.30 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 902 identifizierte Infektionsfälle registriert. Davon befinden sich 306 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten bis jetzt 571 Personen. In den Nürnberger Krankenhäusern werden derzeit 26 Covid-19-Patienten intensiv beatmet, 56 erkrankte Personen werden auf Normalstationen behandelt.
Die Anzahl der Verstorbenen liegt unverändert bei 25.
---
Bis zum Mittwoch, 22. April 2020, 15 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 892 identifizierte Infektionsfälle registriert. Davon befinden sich 323 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten bis jetzt 544 Personen.  In den Nürnberger Krankenhäusern werden derzeit 24 Covid-19-Patienten intensiv beatmet, 57 erkrankte Personen werden auf Normalstationen behandelt.
Die Anzahl der Verstorbenen liegt unverändert bei 25.
---
Bis zum Dienstag, 21. April 2020, 14.30 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 873 identifizierte Infektionsfälle registriert. Davon befinden sich 326 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten bis jetzt 522 Personen.
Die Anzahl der Verstorbenen hat sich auf 25 erhöht.
---
Bis zum Montag, 20. April 2020, 15 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 855 identifizierte Infektionsfälle registriert. Davon befinden sich 333 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten bis jetzt 499 Personen. In den Nürnberger Krankenhäusern werden derzeit 22 Covid-19-Patienten intensiv beatmet, 61 erkrankte Personen werden auf Normalstationen behandelt. 
Die Anzahl der Verstorbenen hat sich auf 23 erhöht.
---
Bis zum Sonntag, 19. April 2020, 14.30 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 857 identifizierte Infektionsfälle registriert. Davon befinden sich 361 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten inzwischen 475 Personen. In den Nürnberger Krankenhäusern werden derzeit 24 Covid-19-Patienten intensiv beatmet, 62 erkrankte Personen werden auf Normalstationen behandelt.
Die Anzahl der Verstorbenen hat sich nicht erhöht und liegt weiterhin bei 21 Todesfällen.
---
Bis zum Samstag, 18. April 2020, 15 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 842 identifizierte Infektionsfälle registriert. Davon befinden sich 360 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten inzwischen 461 Personen. In den Nürnberger Krankenhäusern werden derzeit 24 Covid-19-Patienten intensiv beatmet, 55 Personen werden auf Normalstationen behandelt.
Verstorben sind bislang 21 Erkrankte.
---
Bis zum Freitag, 17. April 2020, 14 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 814 identifizierte Infektionsfälle registriert. Davon befinden sich 355 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten inzwischen 438 Personen. Aktuell (Stand: 17. April 2020) werden in Nürnberger Krankenhäusern 25 Covid-19-Patienten intensiv beatmet, 56 Personen werden auf Normalstationen behandelt.
Verstorben sind bislang 21 Erkrankte.
---
Wegen der Umstellung der Fallerfassung in eine neue Datenbank kann das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg auch für Donnerstag, 16. April 2020, leider nur die Anzahl der mit dem Coronavirus infizierten Verstorbenen mitteilen: 19 Personen sind bis 16. April 2020, 13.30 Uhr, verstorben. Aktuell werden in Nürnberger Krankenhäusern 23 Covid-19-Patienten intensiv beatmet, 59 Personen werden auf Normalstationen behandelt.
---
Wegen der Umstellung der Fallerfassung in eine neue Datenbank kann das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg für den Mittwoch, 15. April 2020, keine vollständigen aktuellen Fallzahlen mitteilen. Nur eine Zahl steht fest: 17 Personen sind bis 15. April 2020, 15 Uhr, verstorben. Zuletzt hatte das Gesundheitsamt von 852 identifizierten Infektionsfällen und 3.280 ermittelten Kontaktpersonen berichtet.
---
Wegen der Umstellung der Fallerfassung in eine neue Datenbank kann das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg für den Dienstag, 14. April 2020, keine vollständigen aktuellen Fallzahlen mitteilen. Bis zum Ostermontag, 13. April, 12.45 Uhr, gab es 852 identifizierte Infektionsfälle und 3 280 ermittelte Kontaktpersonen. 14 Personen sind bis 14. April 2020, 14 Uhr, verstorben.
---
Bis Ostermontag, 13. April 2020, 12.45 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 852 identifizierte Infektionsfälle registriert. Davon befinden sich 597 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten inzwischen 255 Personen. Es wurden 3.280 Kontaktpersonen ermittelt.
Verstorben sind bislang zwölf Erkrankte.
---
Bis Ostersonntag, 12. April 2020, 14 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 841 identifizierte Infektionsfälle registriert. Davon befinden sich 599 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten inzwischen 242. Es wurden 3 219 Kontaktpersonen ermittelt.
Insgesamt sind bislang elf Erkrankte verstorben.
---
Bis Karsamstag, 11. April 2020, 12.30 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 818 identifizierte Infektionsfälle registriert. Davon befinden sich 603 Menschen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten inzwischen 215. Es wurden 3.162 Kontaktpersonen ermittelt.
Insgesamt sind bislang acht Erkrankte verstorben.
---
Bis Karfreitag, 10. April 2020, 13.30 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 794 mit dem Coronavirus infizierte Nürnbergerinnen und Nürnberger registriert. Davon befinden sich 620 Personen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten inzwischen 174 Menschen.
Insgesamt sind bislang sechs Erkrankte verstorben.
---
Bis Donnerstag, 9. April 2020, 13.15 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 733 mit dem Coronavirus infizierte Nürnbergerinnen und Nürnberger registriert. Davon befinden sich 605 Personen in Quarantäne, daraus bereits entlassen werden konnten inzwischen 128 Menschen.
---
Bis Mittwoch, 8. April 2020, 13.30 Uhr, meldet das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg bislang 687 identifizierte Infektionsfälle sowie 2.887 bis heute ermittelte Kontaktpersonen. Von den Infizierten befinden sich 583 noch in Quarantäne, 104 ehemals Infizierte konnten aus der Quarantäne entlassen werden.
Es handelt sich nicht um einen sprunghaften Anstieg der Infektionsfälle (von gestern 511 gemeldeten Fällen). Durch die Umstellung der Fallerfassung in eine neue Datenbank ergeben sich bereinigte Zahlen: Nun werden auch infizierte Nürnbergerinnen und Nürnberger registriert, die zunächst außerhalb des Stadtgebiets, zum Beispiel in Altenheimen, erfasst wurden.
---
Bis Dienstag, 7. April 2020, 13.30 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 511 mit dem Coronavirus infizierte Personen registriert. Davon befinden sich 431 Menschen aktuell in Quarantäne, aus ihr entlassen werden konnten 80 Personen nach überstandener Erkrankung.
Von den bis heute identifizierten 2.838 Kontaktpersonen befinden sich noch 1.485 in Quarantäne, 1.353 konnten inzwischen aus der Quarantäne entlassen werden.
Bislang gab es sechs Todesfälle.
---
Bis Montag, 6. April 2020, 14 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 503 mit dem Coronavirus infizierte Personen registriert. Davon befinden sich 453 Menschen aktuell in Quarantäne, aus ihr entlassen werden konnten 50 Personen nach überstandener Erkrankung.
Von den bis heute identifizierten 2.766 Kontaktpersonen befinden sich noch 1.495 in Quarantäne, 1.271 konnten inzwischen aus der Quarantäne entlassen werden.
Bislang gab es sechs Todesfälle.
---
Bis Sonntag, 5. April 2020, 15.30 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 483 positiv auf das neuartige Coronavirus getestete Nürnbergerinnen und Nürnberger registriert. Das Gesundheitsamt betreut derzeit 2.633 Kontaktpersonen. Aus der Quarantäne entlassen werden konnten 50 ehemals Infizierte sowie insgesamt 1.205 Kontaktpersonen.
---
Bis Samstag, 4. April 2020, 14 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 451 positiv auf das neuartige Coronavirus getestete Nürnbergerinnen und Nürnberger registriert. Das Gesundheitsamt betreut derzeit 2.459 Kontaktpersonen. Aus der Quarantäne entlassen werden konnten neben den bereits am Donnerstag, 2. April, gemeldeten 49 ehemaligen Infizierten inzwischen insgesamt 1.143 Kontaktpersonen.
Bis zum heutigen Tag sind sechs Covid-19-Patienten verstorben.
---
Bis Freitag, 3. April 2020, 14 Uhr, hat das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 412 positiv auf das neuartige Coronavirus getestete Nürnbergerinnen und Nürnberger registriert. Aus der Quarantäne entlassen werden konnten neben den bereits gestern gemeldeten 49 ehemaligen Infizierten inzwischen auch insgesamt 1.046 Kontaktpersonen. Ein weiterer Todesfall ist nicht eingetreten.
---
Bis Donnerstag, 2. April 2020, 14 Uhr, registrierte das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 361 mit dem Coronavirus infizierte Nürnbergerinnen und Nürnberger. Die Zahl der ermittelten Kontaktpersonen liegt bei 3.617. Aus der Quarantäne entlassen wurden mittlerweile 49 vormals infizierte Menschen sowie 705 Kontaktpersonen.
Bislang gab es nur einen Todesfall. Seit gestern sind vier weitere Covid-19-Patienten gestorben.
---
Bis heute, Mittwoch, 1. April 2020, 14 Uhr, registrierte das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 326 mit dem Coronavirus infizierte Nürnbergerinnen und Nürnberger. Die Zahl der ermittelten Kontaktpersonen stieg auf 3.492. Aus der Quarantäne entlassen wurden mittlerweile 37 vormals infizierte Menschen sowie 680 Kontaktpersonen.
---
Bis, Sonntag, 29. März 2020, 15 Uhr, wurden dem Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 237 mit dem Coronavirus infizierte Personen gemeldet.  Inzwischen 27 vormals infizierte Menschen konnten aus der Quarantäne als geheilt entlassen werden. 1.717 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne.
---
Am Samstag. 28.03.2020, 16 Uhr, waren dem Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg 230 positiv mit dem Coronavirus getestete Personen gemeldet. Davon konnten bislang 23 (Stand: Freitag, 27.03.) aus der Quarantäne entlassen werden. 1.253 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne.

---
---
Weitere Informationen der Stadt Nürnberg rund um das Coronavirus:
KLICK!
-
Liste von Krisen- und Notdienste bei Notfällen, Ängsten und Sorgen: KLICK!
-
Informationen für Unternehmen der Wirtschaftsförderung Nürnberg: KLICK!
-
Angebote vom und für den lokalen Handel sowie Gastronomie: KLICK!
   >>
20200612_OTH_Amberg_Weiden
20200522_Breuninger
20200505_Lockdown
20200601_Staatstheater
20200610_Bloom_Nbg
2020707_OTH
20200610_MfK
20200620_BfK_160
20200521_ION
2020615_Berg-IT_360
20200703_oiko
curt_Corona_Nachbarhilfe