curt präsentiert: Folk im Park!

SAMSTAG, 23. JULI 2016, VOLKSPARK MARIENBERG

#CURT präsentiert, #Festival, #Folk im Park, #Kino, #Konzert, #Mobiles Kino e.V.

Das Kulturzentrum E-Werk und die Vereine Folk im Park und Mobiles Kino laden wieder in den Marienbergpark ein zum grenzenlosen Musikfestival der guten Laune und Picknickdecken - präsentiert von curt! Und Tickets verlosen wir auch!

Der Marienbergpark ruft! Ganz ruhig und ohne lautes Poltern lädt er Folkfans zu einem Familientag mit Picknickdecken und netter Musik rund um die Bühne beim Folk im Park ein. Kein Bier in Plastikbechern, selbstgemachter Kuchen von Muttern, belegte Brote, lokale schnucklige Foodtrucks und lokales Bier von Schanzenbräu, nur der gute Stoff! Während Kinderherzen beim Kinderprogramm lachen, sitzen alle schiedlich, friedlich ohne Zäune und Security auf der Sommerwiese mit bunten Schmetterlingen und lauschen auf Picknickdecken der Musik. So harmonisch und friedlich können Festivals sein!  

Entsprechend leicht und schwebend geleitet uns die englische Band The Slow Show in den Konzerttag. Ein ausdrücklicher Herzenswunsch der Veranstalter, die die Band schon gerne letztes Jahr nach deren beeindruckenden Auftritt auf dem Haldern Pop Festival auf der Bühne gehabt hätten. Das präzise gespielte Klangbild aus grandiosen Arrangements mit Streichern, Bläsern, dem Gitarrenpicking und dem sonoren Bariton von Robert Goodwin, halb gesungen, halb gesprochen, kommt uns ein wenig wie Lambchop daher. Danach kommt mit Matthew And The Atlas eine Band aus dem Umfeld von Mumford And Sons und ein britischer Folksänger, den das Musik Magazin Q zum britischen Bon Iver ernannte. Banjo, Quetschkommode und Melancholie holen die fünf Musiker mit aufwendigeren Instrumentierungen und Elektrosound immer wieder auch zurück auf die lustige Seite des Lebens. Ihr Auftritt auf Folk im Park wird ihr einziger Auftritt in Deutschland 2016 sein. Sehr exklusiv also. Anders die drei US-Amerikanerinnen von Joseph. Die leben auf ziemlich großen ökologischen Fuß und reißen dieses Jahr ein stattliches Programm im Zick-Zack über den halben Globus herunter, während zwischendurch im August auch noch ihr Debutalbum erscheint. Geht‘s nach den Nürnberg Hausherren, sollen uns die Damen an die fabelhaften The Staves von vor zwei Jahren erinnern. Daran lassen wir uns gerne erinnern. Mit dem Australier Hein Cooper steht ein Singer / Songwriter auf der Bühne, der wie die drei Josephinen in diesem Jahr auch schon Support für seinen Kumpel James Bay auf dessen Australien-Tour war. Erstaunlich, denn bei der Heavy-Hot-Rotation seiner Debüt-Single „Rusty“ auf dem Heimatkontinent, dürfte der junge Herr einen ordentlichen Brummkreiselschädel haben. Linksherum? Rechtsherum? Egal! Sein frischer Indie-Folk-Pop kommt uns für den sommerlichen Festivalabend gerade recht. Im Anschluss Black Oak. Das sind Geert van der Velde und This Kuijken und damit die Frontmänner der Indiefolk-Bands The Black Atlantic und I Am Oak. Bei Black Oak ergänzen die beiden Songwriter ihr Folken. Entsprechend konsequent der Titel ihres modernen Akustik-Pop Debütalbums „Equinox“, die Momente des Jahres, an dem Tag und Nacht die gleiche Länge haben. Das letzte Konzert des Tages spielen die Boat Shed Pioneers. Bevor das erste Album der Nürnberger Lokalmatadoren noch in diesem Jahr erscheint, gehen sie mit ihrem Country-Folk-Pop dieser Tage so richtig steil als Live-Act.

Nach den Konzerten kommt je nach Lichtbedingungen ab ca. 21:30 Uhr die Sängerin Janis Choplin auf die Leinwand. Zusammen mit Mobiles Kino e.V. wird der Film “Janis: Little Girl Blue” gezeigt. Regisseurin Amy J. Berg zeichnet darin feinfühlig das Leben von Janis Joplins Leben nach. Dabei konzentriert sie sich auf die prägenden Jahre der Musikerin und zeigt Einblicke, die bisher nur selten veröffentlicht wurden. Berg beschreibt, wie aus der schüchternen Außenseiterin aus einer texanischen Kleinstadt eine der größten Ikonen der Flower-Power Generation wurde.

FOLK IM PARK
Am Sonntag, 24. Juli im Marienbergpark, Nürnberg.
Eingang: Ende der Braillestraße.
Einlass 13:30 Uhr, Beginn 14 Uhr,
Kinofilm „Janis: Little Girl Blue“ um ca. 21:30 Uhr.
Tickets: 23,30 Euro. Sehr schön: Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt!
folkimpark.com

VERLOSUNG: curt verlost 3x 2 Tickets!
Einfach eine E-Mail an Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst mit dem Betreff “FIPS” senden. Einsendeschluß ist der 18. Juli.

 




Twitter Facebook Google

#CURT präsentiert, #Festival, #Folk im Park, #Kino, #Konzert, #Mobiles Kino e.V.

Vielleicht auch interessant...

20201001_Staatstheater
20201001_Oiko
20201001_Stadtbib_650
20201001_Literaturpreis
20201014_Unique_Items
20201001_Einblick
20201001_Jegelscheune
20201001_Kunstkulturquartier_KevinCoyne
20201001_Tiergarten_Käfer
20201001_Lost_Found
20200920
20200801_NMN_Stadtmacherei
20201001_KUF_Programm
curt_Corona_Nachbarhilfe