Lokales Bandgeschehen im Oktober

DIENSTAG, 1. SEPTEMBER 2015

#A Tale Of Golden Keys, #CD-Vorstellung, #Klüpfel, #Konzert, #KulturKellerei, #Mathilde Tea Room, #MUZ Club, #Radio Z

Da soll mal einer sagen, in der Musikszene Nürnbergs tut sich nix. Neue Alben, Videos & Shows en masse. Wir haben schon reingehört und behaupten, dass das gut ist.

MUSIKZENTRALE: MUSIKER-WORKSHOPREIHE 2015
Bands und Musiker sind in der heutigen Zeit immer mehr gefordert, sich selbst zu organisieren und zu vermarkten. Hilfestellung, Erfahrungsaustausch und Einblicke in professionelle Strukturen des Musikbusiness gewähren da die acht Workshops mit Profis aus der Musikindustrie, die ab 19. Oktober jeweils montags in der MUZ stattfinden. Themen sind zum Beispiel Bandmanagement ohne Manager, Album-Release-Planung oder Crowdfunding und Antragswesen für Musiker, aber auch Kurse für Ableton Live! und über Mikrofonierung und Homerecording. Anmeldungen sind bis spätestens eine Woche vor jedem Termin online unter musikzentrale.com möglich, die Teilnahmegebühr beträgt 27 Euro. Ermäßigte Konditionen gibt es für Teilnehmer bis 26 Jahre.

ANDYFEST: ZUM GEDENKEN AN ANDY MORGAN
Er galt als John Peel der fränkischen Musikszene, war langjähriger Kopf, Stimme, Herz und Seele von „Lokale Leidenschaften“, der Sendung fürs lokale Bandgeschehen bei Radio Z, die er bis 2010 humorvoll und kompetent auf seine ureigene, britisch-schnoddrige Art moderierte, war selbst Bassspieler in zahlreichen Bands, unter anderem bei den Genetiks. Viel zu früh verstarb Andrew Morgan Ende Mai nach schwerer Krankheit. Um ihm posthum die letzte musikalische Ehre zu erweisen, laden zahlreiche Wegbegleiter und Freunde am 8. Oktober ins Zentralcafé im Künstlerhaus zu einem Konzert, das ganz im Sinne von Andy sicherlich keine nachträgliche Trauerfeier, sondern eher ein rauschendes Musikfest werden wird. Mit dabei sein werden unter anderem The Truffauts, Something Is Rotten In The State Of Wallawallabingbong, Björn Rogatti, Tati & Band, Martti Trillitzsch digital, diverse DJs und viele mehr. Der Eintritt ist kostenlos, Spenden sind erwünscht.

FEUERBACH QUARTETT: BENEFIZKONZERT
Das Ensemble, alle samt Studenten der Hochschule für Musik Nürnberg, widmet sich bekannten Popsongs von Pharrell Williams, Muse, Adele & Co, aber ganz ohne Verzerrer, E-Bass oder Schlagzeug. Eigens für ein klassisches Streichquartett arrangiert, will man dabei möglichst nah am Original bleiben und dennoch stets eine persönliche Note erkennen lassen. Am Donnerstag, 15.10., geben die vier im Germanischen Nationalmuseum eine Benifizkonzert zugunsten der Asylothek (asylothek.blogspot.de), eine Hilfsorganisation für Flüchtlinge. Beginn ist bereits um 18 Uhr. feuerbachquartett.de

RADIO Z FEST: 20 JAHRE REDAKTION WANNE-EICKEL
Über 1.000 Sendungen hat das Radiomagazin für eklektizistisches Musikgeschehen über den Äther gejagt, zum Teil mit so prominenten Gästen wie Ferris MC, Kool Savas, Die Moulinettes oder Slut. Anlässlich des Jubiläums lädt Radio-Z am 16. Oktober zu einem gepflegten Bandabend ins ArtiSchocken am Aufseßplatz mit Mr. Fingers & The Shifters (Rock&Roll), Chris Debil & Die Lerchen (Postschlager-Shoegaze) sowie Oh Lonesome Me (Akustik-Pop) ein. Beginn ist pünktlich (!) um 20 Uhr, der Eintritt kostet 10 Euro, für Radio Z-Mitglieder zwei Euro günstiger. wanne-eickel.radio-z.net

OH LONESOME ME: ALBUM PRÄSENTATION
Carina Schwertner und Anne Stabe, die seit 2013 von Nürnberg aus die Bühnen des Landes erobern, haben ihr Debutalbum „Things that could destroy me (in the end)“ fertiggestellt. Am 28. Oktober könnt Ihr das bei Beste! Unterhaltung erschienene Werk mit der vielseitigen Mischung aus Folk und Pop - mal intensiv und stark, mal mit zerbrechlich wirkenden Klängen - und den wunderbar harmonierende Stimmen des Duos live im Club Stereo erleben. oh-lonesome-me.de

A. SALOMON & DIRK HESS: AKUSTIK-KONZERTE
Freunde sind die beiden Songwriter seit ihren Tagen beim Frankfurter Indie-Kultlabel Hazelwood und gemeinsamer Tour ihrer damaligen Bands John Q Irritated und Jerobeam. Nun gehen die beiden nur mit ihren Akustikgitarren bewaffnet in Clubs, um ihre Songs roh und ungeschliffen ohne jegliche Verstärkung, dafür mit all ihrer Spontaneität, dem Leben und der Energie des ersten Mals zu spielen. Zu hören am 30.10. im Freudenpark und 01.11. bei Mo in Mathilde‘s Tea Room, jeweils 19:30 Uhr. dirkhess.bandpage.com

DEINE MUTTER: GÖTTER UND SUPERHELDEN
Die 8-Mann-Rock&Roll-Combo mit dem „besten Namen der Welt“ (?!) schmeißt auch dieses Jahr eine kleines Festival zu Halloween am 31. Oktober in der Desi. Musikalische Mitstreiter sind la-boum mit ihrem aus Ska, Folk, Polka und Indie gekochten heiß-scharfen Acoustic Sound und die 60s-Beatkapelle The Mergers. Egal ob als Ant-, Aqua-, Superman, als Jesus, Shiva, Dionysos, als Catwoman oder Eduard Laser - hier sind alle willkommen, explizit auch Schurken! deinemutter.info

ANDERE DIMENSION: 10 JAHRE
Seit 2005 hat sich das Quartett dem bodenständigen Deutschrock mit Attitüde à la frühe Die Ärzte oder Sportfreunde Stiller verschrieben. Das Jubiläum wird am 31. Oktober mit Freunden, Fans und Ouzo in der KulturKellerei begangen. Zur Begrüßung schlägt FrauKrauserT eher leise Töne an, nach dem Konzert sorgen die DJs Pat Degree und Crazy Party Bitches mit Tanzmusik quer über Genregrenzen für kurzweiliges abzappeln. andere-dimension.de

FENSTER ZUM HOF: 20-JÄHRIGES BÜHNENJUBILÄUM
Poetisch über Emotionen und Seelenzustände zu singen, ohne dabei irrelevant zu klingen - dieser Kunst hat sich die Band um Sänger Markus Gmeiner von Beginn an verschrieben. Doch mitten in den Arbeiten für das dritte Album im Jahr 2008 löste sich die Band auf. Nun finden sich die Musiker zum zwanzigährigen Jubiläum erstmals wieder zusammen, um am 30. Oktober im MUZclub ein (letztes?) Konzert zu geben.
facebook.com/fenstermusik

LUISECYPHER VOL. II: HIP-HOP AUS NÜRNBERG
Dass auch abseits von Offenbach und Berlin in und um Nürnberg ziemlich viel geht in Sachen Hip-Hop – und das ganz ohne Macker- und Gangsterrap – will eine Mischung aus alten Szenehasen und neuen Rap-Talenten am 30. Oktober in der Luise beweisen. Wie groß dabei die Bandbreite sein kann, werden Auftritte von Audiokonzept, Billy Swayman, Gusy, Maxodus, Tanguy und MC Trump zeigen. Los geht‘s um 20 Uhr für schmale 5 Euro.

LIVE@KLÜPFEL: IMMER DONNERSTAGS
Die Leitzstraße ist seit Jahrzehnten Anlaufstelle für Nachwuchsbands und Newcomer. (Fast) jeden Donnerstag kann man hier Neues und Junges entdecken, so zum Beispiel Four Letter Words mit Alternative Rock und die Metaller von AcrAciA (08.10.), die Drawing Circles aus Bonn mit ihrem shoegazing Folk und lokalen Suppurt von Your Careless Sparks (15.10.), mehr Hip-Hop heißt es mit Neue Wort Ordnung und Jerry One (22.10.), bevor Von Welt und Betamensch (29.10.) den Monat mit eher poppigen und rockigen Klängen beschließen.

A TALE OF GOLDEN KEYS: NEUES ALBUM UND VIDEO
„Everything went down as planned“ - das Indie-Pop-Trio aus dem fast schon sagenumwobenen „Landhaus bei Nürnberg“ hat nicht umsonst diesen Albumtitel gewählt: nach Label aus Berlin (Trickser) und Bookingagentur aus Hamburg (Grand Hotel van Clef), erster Tour durch die ganze Republik jetzt das Debutalbum samt Single und Video. Läuft also alles nach Plan bei den Dreien. Und das Beste ist: sie sind gut. Richtig gut sogar! Checkt das Video auf ataleofgoldenkeys.com.




Twitter Facebook Google

#A Tale Of Golden Keys, #CD-Vorstellung, #Klüpfel, #Konzert, #KulturKellerei, #Mathilde Tea Room, #MUZ Club, #Radio Z

Vielleicht auch interessant...