Lokales Bandgeschehen im September

DIENSTAG, 1. SEPTEMBER 2015

#CD-Vorstellung, #E-Werk, #Konzert, #MUZ Club

Da soll mal einer sagen, in der Musikszene Nürnbergs tut sich nix. Neue Alben, Videos & Shows en masse. Wir haben schon reingehört und behaupten, dass das gut ist.

UMSONST UND DRINNEN CLUB: HIP-HOP SPECIAL
Die Plattform im E-Werk für aufstrebende Bands aus der Region startet in die Saison am 10. September mit einem Spezial für Rapper. Mit dabei sind die beiden Bamberger Jonas und ConyMC aka Bambägga, Big Roo und Jeph Smart aka Big & Smart aus Erlangen sowie Kaos Steve aus Fürth. Wie immer ist der Eintritt natürlich umsonst.

NO FUN: NEUE CD
Die Nürnberg-Berliner Garage-Punk-Connection um Frontfrau Andreya hat ihren ersten Langspieler mit zwölf krachenden Songs an den Start gebracht. Die dazugehörige Tour führt sie natürlich auch in unsere Regionen: Am Freitag, 25.09., gibt es zuerst eine kostenlose Akustikshow im mono-Ton Schallplattenladen samt Meet & Greet mit Schampus (!), bevor es abends im Fürther Kopf&Kragen ab 20:30 Uhr mit Unterstützung der beiden Combos Hospital Job und Love Sandwich Orchestra in die Vollen geht. Denn hier werden, ganz dem Punk geziement, die Verstärker dann voll aufgedreht. Tipp für Sammler: die neue CD gibt es auch als limitierte farbige Splatter-LP!

MELOCO: „6 YEARS OF SELF DESTRUCTION“
Fast auf den Tag genau feiert die Nu-Metal/Hardcore-Band Meloco am 26.09. im Quibble ihr sechsjähriges Bestehen. Neben neuen Songs wird natürlich auch altes Material aus den Anfangsjahren zu hören sein und der ein oder andere Überraschungsgast wird erwartet. Noch ein zweites Jubiläum gibt es zu feiern: Die vier Jungs von Lifeline Photography schauen auf ihre ersten drei Jahre zurück und präsentieren in einer Ausstellung ihre schönsten Fotos.

MUSIKZENTRALE: PROBERAUMFESTIVAL SCHALL & RAUM
Anlässlich der Feierlichkeiten zum 30. Geburtstag gewährt die MUZ am Samstag, 26.09., ab 16 Uhr einen Einblick in die von ihnen verwalteten Übungsräume in der Dianastraße 104. Hier kann man nicht nur zusehen, wo und wie die potentiellen Hits von Morgen geboren werden, denn die fünf ansässigen Bands Leo Getz, 42 Radar, Thought Crime, König Schmierstoff und Schoko Schmitz geben zudem Konzerte direkt aus ihrem Proberaum.
Der Eintritt ist frei und beginnt mit Erzählung und Führung durch das Gebäude. Für alle Musikschaffenden gibt es einen kostenlosen Workshop zum Thema „Optimierung des Proberaumsounds“. musikzentrale.com

NÜRNBERG UNDERGROUND: PLATTFORM FÜR SZENEBANDS
Hilf Dir selbst, dann hilft Dir Gott - oder Sascha Pratnekar! Denn der will mit seiner neu geschaffenen Plattform „Nürnberg Underground“ jungen Bands vor allem aus der Metal-Szene beim Vertrieb ihrer Musik und ihres Merchandise unterstützen oder die Kräfte bei der Pressearbeit zu bündeln. Neben der geplanten Schaffung eines gemeinsamen Internetauftritts, sind auch Aktionen mit dem Bollerwagen geplant, um vor Ort bei Veranstaltungen CDs zu verkaufen oder Flyer zu verteilen. Wer Interesse hat, schaut am besten auf facebook.com/Nuernbergunderground.




Twitter Facebook Google

#CD-Vorstellung, #E-Werk, #Konzert, #MUZ Club

Vielleicht auch interessant...

20200601_Staatstheater
20200801_BuendnisfK_160
20200801_Losteria
20200801_NMN_Stadtmacherei
20200801_Tucher
20200801_Symphoniker
20200520_Umweltbank
curt_Corona_Nachbarhilfe