Jahresaustellung der ADBK

9. JULI 2015 - 12. JULI 2015, AKADEMIE DER BILDENDEN KüNSTE

#Akademie der Bildenden Künste, #Ausstellung, #Kolumne, #Kunst, #Natalie de Ligt

Jedes Jahr im Juli öffnet die Akademie der Bildenden Künste Nürnberg für vier Tage ihre Pforten. Über 300 Studierende aller Klassen und Aufbaustudiengänge verwandeln die Ateliers in Ausstellungsräume und zeigen ihre Werke und Projekte aus den vergangenen zwölf Monaten, denn, so heißt es im Ankündigungstext „künstlerische Forschung teilt sich in Resultaten mit“.

Bezüglich der verschiedenen Fachrichtungen hat die Nürnberger Kunstakademie einiges anzubieten: neben freier Kunst, die alle Spielarten der künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten vorhält, wie Malerei, Skulptur, Objekt, Fotografie, Video, Installation usw., kann man an der Akademie auch Kunsterziehung studieren oder in eine Klasse für Gold- und Silberschmiede, Grafik-Design, Interaktive Kunst, Architektur und Stadtforschung oder Kunst und Öffentlicher Raum aufgenommen werden. Bis es dazu kommt, sind zwei Hürden zu nehmen: eine Mappe mit künstlerischen Arbeiten ist einzureichen, und wenn diese für gut befunden wird, ist die Aufnahmeprüfung, zu der die Bewerber dann geladen werden, zu bestehen. Wer das geschafft hat, wird früher oder später im Rahmen der Jahresausstellung seine künstlerischen Ergebnisse präsentieren und zur Vielfalt dieser Kunsthochschule beitragen, die sich in allen Medien und Formaten zeigt.

Im Rahmen der Jahresausstellung bespielen auch zahlreiche Studenten den Außenraum, der sich nicht nur aufgrund seiner vielen Grün- und Waldflächen als sehr besonders ausweist. Der Architekt Sep Ruf (1908-1982) schuf seinerzeit eine transparente Pavillonarchitektur, die die Ateliers, Werkstätten und Einrichtungen wie Bibliothek oder Mensa sehr gelungen vereint (Fertigstellung 1956). Darüber hinaus fügen sich die lichtdurchfluteten Gebäude harmonisch in die umgebende Landschaft des Waldes. Und durch den im vergangenen Jahr eröffneten Erweiterungsbau ergeben sich nun weitere Blickachsen auf dem Campusgelände.

Was wird sonst noch geboten: Erstmals präsentiert sich die frisch gegründete Klasse für Fotografie, für die man den aus Bubenreuth stammenden, aber schon lange in London lebenden Fotografen Jürgen Teller als ordentlichen Professor gewinnen konnte.
Nach einer zweijährigen Pause wurde für die Ausstellungshalle das Format der Kuratoren-Ausstellung wiederbelebt, die heuer von Natalie de Ligt kuratiert wird. Vormalige Kuratoren waren u.a. Ellen Seifermann (Kunsthalle Nürnberg) oder die frühere Leiterin des Neuen Museums Angelika Nollert. Ein über 300 Seiten starker Katalog mit aktuellen Arbeiten der Studierenden, den zwei Studenten der Klasse Grafik-Design gestaltet haben, bietet die Möglichkeit, auch im Nachhinein den Eindrücken der Jahresausstellung nachzuspüren.

Wie jedes Jahr werden auch diesmal wieder die besten Arbeiten mit den begehrten Akademiepreisen ausgezeichnet, über die eine externe Fachjury befindet. Die Verleihung der Preise findet traditionell im Rahmen der offiziellen Eröffnung am Mittwoch, 8. Juli, um 19 Uhr in der Aula statt. Und zu guter Letzt darf die Erwähnung des Sommerfestes nicht fehlen. Es steigt wie gewohnt am Samstagabend, den 11. Juli.
Wer jetzt noch nicht von einem Besuch überzeugt ist, möge sich halt in den benachbarten Tiergarten verfügen.

Vom 9. bis 12. Juli 2015
JAHRESAUSSTELLUNG DER ADBK

AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE NÜRNBERG
Bingstraße 60, Nürnberg
Mi 19-23 Uhr, Do/Fr/So 10-20 Uhr, Sa 10-23 Uhr.
Führungen: Täglich 14 Uhr, Foyer/Haupteingang.
adbk-nuernberg.de


Außerdem in der Akademie Galerie Nürnberg Auf AEG:
Vom 2. bis 26. Juli
JONATHAN BAUMGÄRTNER, THOMAS BERGNER, CHRISTIAN KRÖBER UND FELIX NEUMANN: WITH A NAME LIKE PHOTO, IT HAS TO BE GOOD
Die Ausstellung läuft parallel zur Jahresausstellung und darüber hinaus bis zum 26. Juli. Wie geht man als Fotografierender damit um, wenn Fotografie oder das Foto qua Begriff von vorneherein wohlmeinend besetzt ist?
Was bedeutet die normativ-positive Bezeichnung Fotografie? Kommuniziert der Zeitgeist über Bilder oder über Fotos? Die beteiligten Künstler geben der Ausstellung mit diesen Fragen das gedankliche Gerüst.

AKADEMIE GALERIE NÜRNBERG
Halle 13 Auf AEG
Muggenhofer Str. 135, Nürnberg
Mi-So 14-19 Uhr


[Text: Natalie de Ligt]




Twitter Facebook Google

#Akademie der Bildenden Künste, #Ausstellung, #Kolumne, #Kunst, #Natalie de Ligt

Vielleicht auch interessant...

20210201_Allianz_GR
20210801_Bio_Erlebnistage
20210903_welovemma
20211001_Feuchtwangen
20210318_machtdigital
20210801_Kunstpalais_Erlangen
20210801_Filmhaus
20210304_Mam_Mam_Burger
20201201_KommVorZone
20210801_Sparkasse_Bildung
20210809_Stereo_Prinzip_Hoffnung
20210918_VAG
20210801_Bayern_spielt
20210801_LOsteria
20210719_0810_think
20210801_Sternla
20210801Paraser
20210101_Theresien_KH_Baby
20210801_Figurtentheaterfestival
20210601_MFK_Neuland
20210401_Umweltbank_360
20210916_LangeNachtDemokratie
20210801_OTH_Lost
20210918_IIH
20210801_e-werk
20210801_Herzo
20210801_Zukunftsmuseum
20210801_berg-it
20210117_curt_Image