Clubgeschehen im November!

1. NOVEMBER 2014 - 30. NOVEMBER 2014

#Clubs/Diskotheken, #Konzert, #Musik

Es rappelt auch im Herbst wieder schön auf den Tanzdielen und Bühnen der Stadt - und wir verschaffen Euch den Überblick durch die  Festivitäten. Bitteschön!

PLATTENLADENWOCHE
03.-08.11.
 Neben dem Record Store Day ist die Plattenladenwoche der zweite Jahreshöhepunkt für alle Vinylliebhaber. Über 120 Plattenläden in Deutschland machen mit und präsentieren neben dem gewohnten Sortiment jede Menge Specials, rare Sonderveröffentlichungen und Angebote. Im ArtPhoenix Urban in der Irrerstraße 8 gibt’s als außerordentliches Highlight einen Instore Gig von Kellerkommando (07.11. um 19 Uhr). www.plattenladenwoche.de


5 JAHRE BLUB!
MITTWOCH, 05.11. // MITTE
Die Mittwochsreihe der Mitte platzt aus allen Nähten. So viel ist bekannt. Dass nun schon 5-Jähriges gefeiert wird, überrascht. Zuerst. Denn wer sich an den Blub Club alter Tage erinnert, dem fällt sicherlich auch ein, dass die Reihe damals um die Ecke im Club Stereo startete und mit Eröffnung der Mitte dann dorthin wanderte. Das wird gefeiert mit Albert Imhof, Basti, Edgar B, Lutz & Moritz, Sasa, Serdh, Stefan Riegauf. curt gratuliert!


THE HIDDEN CAMERAS
MITTWOCH, 05.11. // KÜNSTLERHAUS (ZENTRALCAFE)
Wir freuen uns riesig auf die Band, die anno dazumal beim großen Abschiedsspiel von Mehmet Scholl dem damaligen Bayern-Präsidenten Uli Honeß derart den Abend verdorben hat, dass er nicht einmal in der Lage war, sich richtig zu beschweren. Es ging ja auch nicht um ihn, sondern um den besten Indie-Fußballer aller Zeiten. Support: Pitchtuner.


1 JAHR BADA BING
FREITAG, 07.11. // CLUB STEREO
Jens, die Yucca-Jungs und der Armin mit ihrer sowohl in Deko also auch in Musik sehr wilden Sause und einem Jubiläumsfest, das dem vergangenen Jahr in nichts nachstehen wird – ganz im Gegenteil. curt gratuliert!


1 JAHRE FETTE HENNE
FREITAG, 07.11. // CULT CLUB
Die Sause von und mit Lukas Frauenknecht und Tuncay feiert erstes Jubiläum und legt mit ZIEL 100 aus Frankfurt ein ganz schön dickes Techno-Ei ins Jubiläumsnestchen. Es darf getanzt und jaja, auch gegaggert werden. curt gratuliert!


20 JAHRE GREY AREA
SAMSTAG, 08.11. // CULT CLUB
Nürnbergs wohl dienstälteste Feier für die eher dunklen Musikgenres feiert Geburtstag. Da darf ein herzliches „curt gratuliert“ nicht fehlen! Genau das Richtige für alle Freunde von Dark Folk, Industrial und Experimental Dark Music.


SOULNIGHT
SAMSTAG, 08.11. // KÜNSTLERHAUS (ZENTRALCAFE)
Mit dem österreichischen DJ Jörg Brenner kommt einer der Pioniere des Raresoul in Europa zur Soulnight im November. Ebenfalls an Bord: Dominik Schöll, Ulrich Leitl und Oguzhan Celik. Strictly Vinyl!


KARLSSON VOM DACH
SAMSTAG, 08.11. // B2
Im November startet eine neue Eventreihe über den Dächern von Nbg. Einmal im Monat gibt es auf zwei Floors ausgelassene Partys mit Liebe zum Detail, tollem Sound und phänomenalen Ausblick. Zum Start gibt´s die Party vom/zum Festival Rave on Snow, DJs: Robosonic , Dominc Dagnelli, Floreanó und  Lutz & Moritz.


BUCOVINA CLUB
SAMSTAG, 08.11. // KÜNSTLERHAUS (FESTSAAL)
Mister Shantel ist wieder da und verwandelt seine Nürnberger Heimat. Wir freuen uns auf eine rauschende Partynacht aus Schweiß, (Glücks)Tränen, Wodka und Balkan Pogo. Wer da nicht tanzt, ist selbst schuld!


DESIREE KLAEUKENS
SAMSTAG, 08.11. // ORPHEUM
Überraschung! Dem ehemaligen Kino in der Johannisstraße 32a, bisher vor allem auf diversen Immobilienportalen zu finden, wird wieder Leben eingehaucht. Zum Debüt einer Konzertreihe, die von nun an regelmäßig an diesem wundervollen Ort stattfinden soll, kommt das Berliner Trio um die Sängerin und Songschreiberin Desiree Klaeukens auf ein Akustik-Konzert vorbei.


POLENALLERGIE
12.–14.11. // VERSCHIEDENE SPIELSTÄTTEN
Die sechste Ausgabe des Partnerstadtfestivals Nürnberg-Krakau, das frische Musik aus Polen serviert, steigt in drei ganz unterschiedlichen Spielstätten. Los geht es am 12. November im Zentralcafé mit der jungen Alternative-Band Magnificent Muttley, die teils an Queens Of The Stone Age oder Mars Volta erinnert. Am 13. November tritt der von der polnischen Musikbranche als „bester Jazzmusiker“ ausgezeichnete Saxofonist Adam Pieronczyk im Krakauer Haus auf. Die junge, ungestüme Rock&Roll-Formation Cinemon beschließt das Festival am 14. November im MUZ Club. www.polenallergie.de


PHILIPP BOA AND THE VOODOOCLUB
DONNERSTAG, 13.11. // HIRSCH
Die Dortmunder Indie-Koryphäe samt Band ist mit ihrem neuen Album Bleach House (Cargo) bis auf Platz 7 in den Charts gestiegen, verspricht aber auch, ganz fannah, auf Tour das heiß ersehnte Best-Of zu spielen. Boah!


PURIFY YOUR HEART
FREITAG, 14.11. // SHASHAMANE BAR
Die neue Reihe aus dem Hause Education in Dub. Die Crew präsentiert mit ihrem selbst gebauten (!) Soundsystem einen Abend mit (strictly) Roots Reggae.


CHIP HITS THE FAN
SAMSTAG, 15.11. // KÜNSTLERHAUS (NEBENFESTSAAL)
Das 8-bit Festival, bei dem Gameboys zu Musikinstrumenten werden, findet dieses Jahr im Rahmen des Notes On Music Musikdokufestivals statt. Grund: Der Film Europe in 8-Bit wird im Filmhauskino gezeigt, die holländischen 8-bit Protagonisten Men of Mega sind mit dabei, womit ein feiner Einstieg für das Chip Hits The Fan gefunden werden konnte. notesonmusic.de


TAG DER OFFENEN BUNKERTÜREN
SAMSTAG, 15.11. // KUNSTKELLER O27
Der Kunstkeller feiert 13-Jähriges! Er schenkte uns den legendären, wunderschönen Hellfire Club, der damals genau hier beheimatet war. Mit bester Indiemucke, Gin Tonic aus Plastikbechern und 25 Minuten Wartezeit, bis das Taxi spätnachts aus Nürnberg den Weg nach Fürth gefunden hatte, um uns wieder „zurück“ zu fahren. Zum Jubiläum gibt’s ab 17 Uhr Vollprogramm mit Installationen, Getränken und Essen, und, und, und… Ab 20 Uhr zeigen die Bands, die hier ihren Proberaum haben, ihr Können und müssen dabei – Auflage der Chefs – jeweils einen Song zum Thema Weltraum covern. Zum krönenden Absch(l)uss noch The Phenomenauts aus den USA. curt gratuliert!


PETER PANKA´S JANE
DONNERSTAG, 20.11. // KOFFERFABRIK
Die Mitte der 70er ziemlich erfolgreiche Krautrockband ist wieder da! Schlagzeuger Peter Panka, damals von den Fans liebevoll „Gonzo, der Krautrock-Fels“ genannt, hat alte und neue Musiker um sich geschart und die größten Hits der Kultband einstudiert. Pflichttermin für Genre-Fans!


PETERLICHT
FREITAG, 21.11. // SCHAUSPIELHAUS
Jens Friebe singt „Nackte Angst zieh dich an wir gehen aus“, Niels Frevert beschreibt „Das Paradies der gefälschten Dinge“ und jetzt kommt PeterLicht. Der Mann, der uns schon die „Lieder vom Ende des Kapitalismus“ brachte, der uns erklärt hat „Alles was du siehst gehört dir“, kann mit Worten und hält Unerwartetes bereit, nämlich ein „Lob der Realität“. PeterLicht hat ein Buch mit Gedichten, Erzählungen und allerlei anderem wilden Zeug geschrieben. Daneben hat er unter dem gleichen Titel mit seiner Band seine erste Live-Platte aufgenommen. Acht Jahre lang steht er auf Bühnen, davor mied er sie, weil man dort so gut gesehen wird und Licht genau das nicht wollte. Lieber malt er sich abstrakt zwischen Kunst, Philosophie und Popmusik. Das aktuelle Album entstand durch Crowd-Funding, was bedeutet, dass mittlerweile doch mehr als zwei Handvoll Menschen begriffen haben, dass der Kölner mehr kann als sich aufm Sonnendeck suchen zu lassen. Fünf Alben und eine Menge Fragen um seine Person jenseits des künstlerischen Alter Ego machen diesen Künstler zum ewig Geheimnisvollen. Im Schauspielhaus wird das Doppel-Live-Album zelebriert und dada ist Musik drin …


RED MANHOLE
SAMSTAG. 22.11. // VILLA LEON
Red Manhole sind mit ihrem unkonventionellen Stilmix aus Indie, Klezmer, Punk, hin bis zum Cabaret zuzüglich Improvisationsfreude und Humor, außergewöhnlich, mitreißend, kantig und schräg. Live auf der Bühne läuft die Band in der Regel zur Höchstform auf, selbst stoische Bewegungsmuffel werden von der sprühenden Energie der drei Musiker mitgerissen. In diesem Sinne: viel Spaß beim Tanzen.


BANNED FROM UTOPIA
DIENSTAG, 25.11. // ROCKFABRIK
„Zappaisten“ aufgepasst! Hier handelt es sich nicht um eine gewöhnliche Tribute-Band, sondern um die original Bandmitglieder der Rock-, Pop-und Jazz-Legende Frank Zappa, der zwei Grammy Awards für sein Werk bekam und völlig zu Recht in die Rock&Roll Hall Of Fame aufgenommen wurde. Die Supportband des Abends wird noch bekanntgegeben.


MIWATA
FREITAG, 28.11. // LUX
Von den Lesern des Magazins RIDDIM zum zweiten Mal in Folge zum „Newcomer des Jahres“ gewählt, stellt der Reggae-Künstler aus Karlsruhe nun auch in Nürnberg seine Idee von Offbeat-Musik mit deutschen Texten vor. Miwata heißt übrigens übersetzt „Mein Wasser“ und soll bedeuten, dass die Eindrücke des Protagonisten über die Welt und das Leben direkt in seine Songs einfließen.


RORY GALLAGER WEEKEND
28.-29.11. // KOFFERFABRIK
Bereits zum fünften Mal werden die Songs des irischen Gitarristen und Songschreibers mit einem kompletten Wochenende in Fürth gefeiert. Mit dabei sind unter anderem die hochrangigen Tribute Bands Fall Apart, The Factory Blues Extended und auch The Taste Of Rory.


TUNE IN FEAT. TRIXSTAR
SAMSTAG, 29.11. // DESI
Die iranisch-stämmige Dortmunderin zählt zu den aufgehenden Sternen am Reggae- und Dancehall-Himmel dieser Tage und hat ihr musikalisches Spektrum kürzlich um den Rocksteady-Stomper „When Lovin Take A Place“ erweitert. Die Residents von Hurricane Sound sorgen für den passenden DJ-Partybeat.


VAIT
DONNERSTAG, 04.12. // CLUB STEREO
Was tun, wenn einem nach dem Auftritt in einer Punkrock-Band die E-Gitarre gestohlen wird? Der kleine Ralf Müller, der mit 14 Jahren eine Solokarriere startete und sich dann der Punkrock-Band anschloß, stieg notgedrungen auf die noch vorhandene Akustikgitarre um, machte wieder solo weiter und wurde ruhiger. Geblieben ist der kleine Rebell mit kritischen Texten. Vor drei Jahren gründete er VAIT. Seitdem haben Ralf Vait Müller, Beni Dorn, Paul Schmitz und Stefan Strattner über 250 Auftritte hinter sich. Unter anderem mit LaBrassBanda, Django 3000 und Kellner.  VAIT ist eine Live-Band, die ihr Publikum mitnimmt.
Dabei ist es ihnen egal, ob vor 30 oder 3000 Zuhörern, ob auf kleinen Wohnzimmer- oder Garagenkonzerten oder auf dem Chiemsee Rock Festival als Opening Act. Anfang Dezember kommt die Band aus dem oberbayerischen Bad Aibling nach Nürnberg in den Club Stereo und bringt ihr aktuelles Album „Ab hier kann ich allein“ mit. 14 Bühnensongs gerade richtig für ein Auftritt mit anstifterischer Punk-Attitüde, klotzender Rock-Show und eingängigen Melodien. Vor jedem Auftritt sollen sich die Jungs die Frage „Pack ma‘s oder pack ma‘s ned?“ zurufen. Sie packen‘s ganz sicher! VVK 12€ zzgl. Gebühren | AK 15€, vaitmusik.de


 




Twitter Facebook Google

#Clubs/Diskotheken, #Konzert, #Musik

Vielleicht auch interessant...

20181025_DIFF
20181116_premium_pakete