Pete Henke: Die deutsche Hoffnung beim District Ride 2014

DIENSTAG, 2. SEPTEMBER 2014

#District Ride, #Fahrrad, #Interview, #Red Bull

Peter Henke, 21, ist derzeit Deutschlands bester Mountainbike-Slopestyler. 2013 landete der Ingelheimer auf Platz 10 des FMB World Tour Gesamtrankings. Dank Heimvorteil für das Freeride-Talent wird sich die Konkurrenz warm anziehen müssen, wenn Pete mit einer großen Portion Style durch die Nürnberger Gassen rockt.

Wie fühlt es sich an, im Heimatland zu starten?
Ich hoffe, dass die Zuschauer nicht nur jubeln, sondern schreien! Das war bei den X Games Munich 2013 schon so geil. Damals hat der Heimvorteil geholfen, ich wurde Zehnter.

Darf man Pete Henke vor dem Start zu einem Run ansprechen?
Besser nicht. Da bin ich dann doch ein wenig aufgeregt und lieber in mich gekehrt. Ich wäre auch kein guter Gesprächspartner. Gedanklich bin ich da schon auf der Strecke.

Bist du vor dem Start gar nicht aus der Ruhe zu bringen?
Doch. Einmal ist mir ein Gedanke durch den Kopf geschossen: „Mist, wo hast du dein iPhone hingelegt?“ Dabei war’s noch in meiner Hosentasche.

Beim Red Bull District Ride sind Allrounder-Qualitäten gefragt. Vor welchem District hast du am meisten Respekt?
Das wird wohl der Amarok Four Pack District sein, weil mir Sprünge mehr liegen. Da sollte ich mir noch was überlegen.

Mit welchem Trick beeindruckst du die Leute am meisten?
Mit einem Double Backflip. Der ist zwar technisch gar nicht so tricky, dafür umso gefährlicher. Und braucht richtig Überwindung. Wenn du zögerst, oder den Bewegungsablauf vermasselst, kannst du böse stürzen. Das Wichtigste: nicht nachdenken, einfach machen.

www.redbulldistrictride.com




Twitter Facebook Google

#District Ride, #Fahrrad, #Interview, #Red Bull

Vielleicht auch interessant...

KULTURWERKSTATT AUF AEG. Seit das Lineup des diesjährigen It Isn’t Happening Festivals öffentlicht ist, sind wir ganz unruhig. Das Team das Livemusik-Clubmusik-bildende Kunst-Experimental-Mashup-Festivals holt Künstler*innen nach Nürnberg, die faszinieren und begeistern und Sachen anders machen. Tolles Ding. Wir haben mit Antares Igel aus der Festivalorga über das diesjährige Konzept, die Kirterien von IIH und das Sitz-Tanz-Feeling gesprochen.   >>
20210929_Filmhaus
202110_Schwabach_Lesart
20211001_Feuchtwangen
20210201_Allianz_GR
20211001_Staatstheater
20210318_machtdigital
20210304_Mam_Mam_Burger
20211001_ShiftWalls
20211001_Gscheid_schlau
20211001_Hoertnagel
20211001_Consumenta
20210101_Theresien_KH_Baby
20211001_MUZ
20210809_Stereo_Prinzip_Hoffnung
20210401_Umweltbank_360
20211001_nuejazz
20210801_berg-it
20210918_IIH
20211001_E-Werk
20211013_Mummpitz
20211001_Zukunftsmuseum
20201201_KommVorZone
20211001_Kaweco
20210117_curt_Image