curt lässt kochen #2

MONTAG, 7. FEBRUAR 2011

#Essen, #Gastronomie, #Kochen, #Kolumne

Wir holen Euch jeden Monat einen der besten Köche Nürnbergs nach Hause - beziehungsweise dessen Rezepturen. Diesmal haben wir, passend zum Valentinstag am 14.02., folgende Aufgabe gestellt: Ein lukullisches Aphrodisiakum auf den Teller für zwei verliebte Turteltäubchen. Am Herd: Cenk Aksu vom Gasthaus Pegnitztal.

TÜRKISCHES MENU ... (druckfähiges PDF à 2,5 MB >>> HIER)

Zubereitung:

Gavur Dagi Salatasi - Mediterraner Granatapfelsalat
Die Schale von den Tomaten abziehen und diese in kleinere Würfel schneiden. Zwiebel, Paprika und Petersilie klein hacken und mit den Tomaten mischen. Granatapfelsirup, Olivenöl, Salz und Paprikapulver dazu geben und alles nochmal kurz schwenken. Zum Schluss in einem tieferen Teller anrichten und frischen Granatapfel darüber streuen.
Zutaten: 3 Tomaten, 1 Zwiebel, 2 Spitzpaprika, 1 Bund Blattpetersilie, 1 Granatapfel, gehackte Walnüsse, Granatapfelsirup, Olivenöl, Paprikapulver, Salz.

Garides Güvec - Garnelen im Tontopf
Die Schale der Garnelen entfernen. Champignons vierteln, Tomaten in Würfel schneiden, Spitzpaprika in kleine Ringe schneiden. Garnelen in der Pfan.ne schwenken, Champignons, Spitzpaprika, Tomatenwürfel, Knoblauch und gehackten Dill dazu geben. Dann in ein Tontopf abfüllen, geriebenen Käse darüber streuen, etwas Butter dazu und in den 180 Grad vorgeheizten Ofen für ca 15 Minuten geben.
Zutaten: 300g Garnelen, 6 große Champignons, 2 Tomaten, 2 Spitzpaprika, Knoblauch, Dill, geriebener Käse.

Irmik Helvasi - Griesskuchen mit Vanilleeis
Butter anschwitzen. Danach Zucker dazu geben. Etwa 2 Minuten rühren und zum Schluss die Milch dazu geben.Nochmal 2 bis 3 Minuten bei niedriger Hitze rühren. Anschließend vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Eine kleine Schüssel nehmen, den Grieß reinfüllen und glatt streichen. In die Mitte eine Mulde hineindrücken und eine Vanilleeiskugel reinlegen und sofort stürzen. Etwas Zimt drüber streuen und gleich servieren, da das Eis schmilzt.
Zutaten: 150g Grieß, 20g Pinienkerne, Butter, 150ml Milch, Zimt.


Der „Rezeptor“:
Cenk Aksu, Chef im Gasthaus Pegnitztal
„Kochen ist seine Berufung“

Cenk ist in Nürnberg geboren und aufgewachsen. Seine Ausbildung zum Hotelfachmann machte er 1990 bis 1993 im Arvena Park Hotel. In jungen Jahren konnte er sich schon für die Küche begeistern, so stand er oft mit seiner Mutter am Herd. Nach seinen Stationen im Nestor Hotel, auf der MS Berlin (“Traumschiff“), Eku Inn Steakhaus als Service Mitarbeiter begann er 1998 im La Rustika Ansbach als Küchenhilfe zu arbeiten. Bevor er 2006 das Gasthaus Pegnitztal als Küchenchef und Pächter übernahm, arbeitete er noch in mehreren Restaurants, sammelte Erfahrung und eignete sich unbezahlbares Wissen an. Nun beglückt er seine Gäste in seinem eigenen Lokal und tüftelt fleißig an neuen kulinarischen Ideen...




Twitter Facebook Google

#Essen, #Gastronomie, #Kochen, #Kolumne

Vielleicht auch interessant...

curt_Corona_Nachbarhilfe