Theater über: Schwangerschaftsabbrüche

30. JUNI 2022 - 1. JULI 2022, TAFELHALLE

#Freizeit, #Tafelhalle, #Theater

Aufführungen in der Tafelhalle sind immer wieder für kontroverse Themen gut. Schwangerschaftsabbrüche auf der Bühne hat man eher selten - hier ist das noch bei zwei Terminen zu sehen.

PRESSETEXT

ANDREA HINTERMAIER: DER ABBRUCH
Schauspielerin, Regisseurin und Autorin Andrea Hintermaier wagt sich an das frequentiert diskutierte Thema Schwangerschaftsabbrüche. Das Thema spaltet eher, als dass sich ein „common ground“ finden ließe. Das zeigen die Gesetzesänderungen in Polen, die neu aufgenommene Debatte in den USA und auch der in Deutschland umstrittene Artikel 219a. Diesem Diskurs entgegen möchte Hintermaier eine neue Vision der Heilung schaffen.

Dafür begleiten wir ein Paar, das ungewollt schwanger wird und sich nicht einig darüber ist, wie es mit der Situation umgehen soll. Eine unkonventionelle Therapeutin eröffnet ihnen neue Perspektiven. Anhand der Geschichte möchte “Der Abbruch” sexistische Strukturen aufzeigen, offen mit Fragen umgehen, experimentieren und zur Teilnahme anregen, anstatt anzuklagen, vorzuschreiben oder gar zu wissen. Die Frage um die es in dem Stück geht ist: Wie kann man heute zeitgemäß mit dem Thema umgehen?

In Vorbereitung auf das Stück wurden psychosoziale Umfragen mit fachbezogenen Organisationen und Betroffenen durchgeführt. Das daraus entstandene Dreipersonenstück führt durch immersive Elemente und therapeutische Strukturen zum „Theater als rituelle Handlung“ zurück. Durch die minimalistische Struktur des Bühnenbildes das lediglich mit Licht spielt, liegt der Fokus auf Text und Spieler:innen. Es soll ein sicherer Raum für aktive Publikumspartizipation geschaffen werden.

Am Ende bleibt die Frage nach der Gleichstellung der Geschlechter und der Gestaltung eines Zukunftsmodells, in dem viele von uns gerne leben möchten. Zentral dabei ist: Wie heilt man alte Wunden? Und wie führt man Veränderungen herbei?

BESETZUNG
Text + Regie: Andrea Hintermaier
Bühne + Kostüme: Sandra Dehler
Produktionsleitung: Johanna Steinhauser
Assistenz (Produktion + Regie): Sabrina Hertle
Techn. Leitung Tafelhalle: Gunnar Tippmann
Licht: Sasa Batnozic
Mit: Maria Mund, Robert Oschatz und Johanna Steinhauser

---

TERMINE
30. Juni, 20 Uhr
Tickets

1. Juli, 20 Uhr
Tickets




Twitter Facebook Google

#Freizeit, #Tafelhalle, #Theater

Vielleicht auch interessant...

20210304_Mam_Mam_Burger
20210201_Allianz_GR
20220601_Science_Slam
20220601_Staatstheater
20210318_machtdigital
20220615_texttage_nbg
20220520_ION
20220321_Woehrmuehle
20220201_berg-it
20220401_esw_schorsch
20220601_nbg_dig_fest
20220601_Hofpfisterei
20220613_E-Werk_40Jahre
20220601_stars_luitpoldhain
20220601_diff
20220601_GNM
20220613_sustainable_conference
20220601_NMN_Double_up
20220601_klassik_open_air
20220608_Lesen_Fürth
20220601_Kaweco
20220415_CURT-_25JAHRE