Nürnberger Symphoniker: Das ist der Neue!

3. APRIL 2022 - 26. MAI 2022, MEISTERSINGERHALLE

#Chefdirigent, #Jonathan Darlington, #Meistersingerhalle, #Nürnberger Symphoniker, #Orchester

Die Nachricht ist noch einigermaßen heiß: Nürnberg bekommt einen neuen Chefdirigenten und seit Ende Februar kennen wir seinen Namen, Jonathan Darlington. Der charming Engländer bringt 20 Jahre Arbeitserfahrung mit und dirigierte unter anderem die Dresdner Semperoper, die Wiener Philharmoniker, das Royal Philharmonic Orchestra und immer wieder auch die Nürnberger Symphoniker. Das Publikum kennt und schätzt Darlington bereits, sicherlich wegen seiner musikalischen Vielseitigkeit, die mit ausschlagebend für seine Berufung war, aber auch wegen seiner Nahbarkeit und seines Humors, mit dem er durch die spannend zusammengestellen Programme führt.

Der neue Chefdirigent ist in jedem Fall eine Wahl, die dem Orchester große Sicherheit und Souveränität verspricht. Am 03. April dirigiert er das 18. Symphonische Konzert. Der festliche Abschied von Kahchun Wong findet im Rahmen des Klassik Open Airs am 06. August statt.  

Vielleicht ist es insbesondere in Kriegszeiten geboten, immer wieder auch in die Vergangenheit zu schauen, um die Schrecken der weit und weiter zurückliegenden Kriege und den Wert des Friedens nicht zu vergessen. Der Komponist Ralf Yusuf Gawlick hat auf Basis der letzten Briefe seines Onkles Bruno eine elektroakustische Komposition erarbeitet. Bruno Gawlick starb als Soldat 19-jährig in Stalingrad. Die Nürnberger Symphoniker bringen Herzliche Grüße, Bruno – Briefe aus Stalingrad am 05. April im Musiksaal der Kongresshalle erstmalig zur Aufführung. Ralf Yusuf Gawlick collagiert die Texte seines Onkels mit einer Klangcollage aus found footage Tonaufnahmen aus der Zeit, dazu gehört auch ein Ausschnitt der Aufführung von Anton Bruckners 7. Symphonie aus dem Jahr 1942. Als Solistin am Piano tritt die international gefragte Chi-Chen Wu auf.

Am 19. Mai heißt es dann: Orchester becomes Bier, oder so. Die Nürnberger Sympphoniker zeigen in Zusammenarbeit mit dem und im Stadttheater Fürth die Uraufführung der Fränkischen Bieroper Der Goldene Giger. Familie Thürauff feiert gleich zwei Jubiläen: das 175-jährige Bestehen ihrer Brauerei und den 60. Geburtstag des Seniorchefs Winni. Im Lichte dieser Festlichkeiten treten die Konflikte zutage. Der Bub will das Geschäft nicht übernehmen, der Landrat nervt wegen Branschutz und Hygiene, wahrscheinlich angestiftet von Winnis hasserfülltem Bruder. Idee und Text der Oper stammen vom Nürnberger Kabarettisten Bernd Regenauer, die Musik vom Fürther Komponisten Uwe Strübing. Weitere Auffrührungen täglich bis 26. Mai.
___
Nürnberger Symphoniker.
Bayernstr. 100, Nbg.
Komplette Programm und Tickets:




Twitter Facebook Google

#Chefdirigent, #Jonathan Darlington, #Meistersingerhalle, #Nürnberger Symphoniker, #Orchester

Vielleicht auch interessant...

Musik  07.11.2021
MEISTERSINGERHALLE. Wolfgang Haffner erfüllt sich nach eigenen Angaben einen Herzenswunsch. Nach der, für Musiker unglaublich langen Zeit der Bühnenabstinenz, geht der Wolfi wieder auf Tour. Am 7. November 2021 ist er mit seiner Band in der Meistersingerhalle in Nürnberg zu Gast. Gebucht sind die großen Hallen und das alles mit großer Produktion und extra entworfenem Lichtkonzept.  >>
20220401_fuerth
20220401_Kreuzgangspiele
20210304_Mam_Mam_Burger
20210201_Allianz_GR
20210318_machtdigital
20220401_MUZ_Jobs
20220601_NMN_Double_up
20220401_nbg_dig_fest
20220520_ION
20220201_Corona Lotsenstelle
20220518_Warsteiner
20220401_esw_schorsch
20220414_Comic_Salon
20220201_berg-it
20220516_Bergwerk
20220321_Woehrmuehle
20220214_MfK_Kuriose_Kommunikation
20220401_VAG_Fahrradspeicher
20220415_CURT-_25JAHRE