NEWSTICKER

Şehbal Şenyurt Arınlı: Schriftstellerin im Nürnberger Exil

FREITAG, 3. DEZEMBER 2021, VILLA LEON

#Lesung, #Literatur, #PEN, #Sehbal Senyurt Arinli, #Villa Leon, #Writer in exile

Şehbal Şenyurt Arınlı ist eine der faszinierendsten (und sicherlich mutigsten) Kulturschaffenden, die wir hier in Nürnberg haben. Arınlı gilt als die erste Dokumentarfilmemacherin der Türkei, sie ist Menschenrechtsaktivistin und Journalistin. Ihr Engagement in der Türkei galt vor allem Frauen und Minderheiten wie den Kurden. Ihr Doku “Swallow’s Nest” beschäftigte sich mit dem Genozid an den Armeniern. 2017 wurde sie festgenommen und kam nur durch einen Zufall wieder frei. Sie floh nach Deutschland und gelangte als Writer-in-exile-Stipendiatin des PEN nach Nürnberg, wo sie seither lebt. 
Am Mittwoch, 03.12. liest Şehbal Şenyurt Arınlı in der Villa Leon aus ihrer Geschichte 
Gruß an Wolfgang Borchert und an die Kriegsdienstverweigerer. Die Lesung findet auf Türkisch statt, Monika Schunigl liest die deutsche Fassung und moderiert das Gespräch mit der Autorin. 

Beginn 19 Uhr, Eintritt frei.  




Twitter Facebook Google

#Lesung, #Literatur, #PEN, #Sehbal Senyurt Arinli, #Villa Leon, #Writer in exile

Vielleicht auch interessant...

Kultur  15.07.-09.09.2021
MAFFAIPLATZ. Zum zweiten Mal erlebt die Stadt Nürnberg, wie die sogenannten Akteursprojekte im Stadtentwicklungs-Ding Quartier U1 eins nach dem anderen umgesetzt und Wirklichkeit werden und die Stadt mit unterschiedlichsten Mitteln besser machen. Auch Z-Bau und Buchhandlung Jakob hatten sich unter diesem Schirm zusammengetan, um, inspiriert von der Quartiersdefinition entlang der U-Bahnlinie 1, Literatur in den Untergrund zu bringen. Ganz so wie geplant, mit Lesungen in der U-Bahn, wird das Kapitel U1 nun leider nicht stattfinden, die Zusammenarbeit mit der VGN ist nach langem Hin und Her gescheitert. Es gibt aber einen top Ausweichort.  >>
STADTBIBLIOTHEK NüRNBERG. 650 Jahre Stadtbibliothek (wir berichteten). Die Bib feiert mit ihrer literarischen Roadshow. Dafür durfte sich jeder und jede bewerben, die/der eine geeignete Veranstaltungsidee zum Thema Worte. Leben. Stadtgesellschaft in der Westentasche mit sich herumtrug. Eine äußerst geeignete Jury entschied, was davon mit Stadtbibliotheks-Geld umgesetzt wird. Und dann kam der Virus zurück und es war wieder Lockdown. Trotzdem: Die literarische Roadshow findet statt, curt weiß wie.    >>