NEWSTICKER

Millie und das Überraschungsbaby: Lesung mit Kinderbuchautorin Dagmar Chidolue

FREITAG, 19. NOVEMBER 2021, STADTBIBLIOTHEK NüRNBERG

#Dagmar Chidolue, #Lesung, #Literatur, #Millie, #Stadtbibliothek Nürnberg

In der Reihe WortWeltKinder holt die Stadtbibliothek Nürnberg immer wieder namhafte Kinderbuchautor*innen zu Lesungen und lädt dazu ein, in die bunten, witzigen, spannenden Geschichten einzutauchen und deren Schöpfer*innen persönlich kennenzulernen. Am Freitag, 19.11., machen wir in diesem Rahmen Bekanntschaft mit Dagmar Chidolue und ihrer Heldin Millie. Millie weiß noch nicht so recht, wie sie das finden soll, das ihre Mutter ein weiteres Baby erwartet. Schließlich hat sie doch schon eine kleine Schwester. Dennoch überlegt Millie mit ihren Freunden, was besser wäre... ein Brüderchen oder noch eine kleine Schwester?
Chidolue erzählt bereits seit 1991 und in 22 Bänden von Millie, die mit ihrer Familie viel unterwegs ist und uns von fremden Ländern erzählt. Dafür wurde die Autorin unter anderem mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.

Millie und das Überraschungsbaby: 19.11., 16 Uhr, Stadtbibliothek, Kinderbibliothek L3, 3 Euro.
Für Kinder ab 7 Jahren.

Alle Infos auf nuernberg.de




Twitter Facebook Google

#Dagmar Chidolue, #Lesung, #Literatur, #Millie, #Stadtbibliothek Nürnberg

Vielleicht auch interessant...

STADTBIBLIOTHEK NüRNBERG. 650 Jahre Stadtbibliothek (wir berichteten). Die Bib feiert mit ihrer literarischen Roadshow. Dafür durfte sich jeder und jede bewerben, die/der eine geeignete Veranstaltungsidee zum Thema Worte. Leben. Stadtgesellschaft in der Westentasche mit sich herumtrug. Eine äußerst geeignete Jury entschied, was davon mit Stadtbibliotheks-Geld umgesetzt wird. Und dann kam der Virus zurück und es war wieder Lockdown. Trotzdem: Die literarische Roadshow findet statt, curt weiß wie.    >>
Kultur  15.07.-09.09.2021
MAFFAIPLATZ. Zum zweiten Mal erlebt die Stadt Nürnberg, wie die sogenannten Akteursprojekte im Stadtentwicklungs-Ding Quartier U1 eins nach dem anderen umgesetzt und Wirklichkeit werden und die Stadt mit unterschiedlichsten Mitteln besser machen. Auch Z-Bau und Buchhandlung Jakob hatten sich unter diesem Schirm zusammengetan, um, inspiriert von der Quartiersdefinition entlang der U-Bahnlinie 1, Literatur in den Untergrund zu bringen. Ganz so wie geplant, mit Lesungen in der U-Bahn, wird das Kapitel U1 nun leider nicht stattfinden, die Zusammenarbeit mit der VGN ist nach langem Hin und Her gescheitert. Es gibt aber einen top Ausweichort.  >>