Jüdisches Feuchtwangen - Die Schichten der Erinnerung

1. OKTOBER 2021 - 19. DEZEMBER 2021, FEUCHTWANGEN

#Erinnerung, #Feuchtwangen, #Judentum, #Leben, #Museum

Jüdisches Leben in Deutschland ist in 2021 seit 1.700 Jahren belegt. Der dazugehörige Verein mit Sitz in Köln organisiert ein Festjahr, an dem sich verschiedene Kommunen und Institutionen mit ihrem eigenen Programm beteiligen. Bundesweit gehören rund 1.000 Aktionen zum Jubiläum – und auch Feuchtwangen macht jüdische Kultur in den kommenden Wochen auf verschiedene Weisen erfahrbar.

STEINERNE ARCHIVE
Oft abseits der Städte gelegen, bewahren die 124 bayerischen jüdischen Friedhöfe eine große Vielfalt unterschiedlichster Grabmäler. Die Inschriften gelten als wichtige, aber bedrohte Quelle für die Erforschung der jüdischen Kultur. Seit 2020 kümmert sich das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege um eine umfassende Dokumentation der Grabmäler. Am 22.10. erzählt Susanne Klemm von dieser wichtigen Forschungsarbeit.

ZACHOR. IN MEMORIAM
In Zusammenarbeit mit der Konzertreihe KunstKlang realisiert Feuchtwangen ein Wochenende mit drei Konzerten von Stücken jüdischer Komponisten: Am Freitag, 29.10., gibt es in der Johanniskirche unter anderem Ernest Bloch und eine Sonate vom Mieczysław Weinberg, der sich sein Leben lang auf der Flucht befand. Am Samstag, 30.10., in der Stadthalle, folgen Vertonungen jüdischer Volkspoesie von Weinbergs Freund und Unterstützer Schostakowitsch. Am Sonntag Vormittag, 31.10., gedenken Siyabonga Maqungo, Tenor und Ulrike Paye, Klavier, dem Startenor Joseph Schmidt, der nach missglückter Ausreise nach Kuba mittellos in einem Schweizer Flüchtlingslager starb.

LASS UNS VERSCHWINDEN!
Die Theaterperformance unter der Regie von Alexander Ourth orientiert sich an den realen Biografien ausgewählter jüdischer Persönlichkeiten. Die SchauspielerInnen tauchen in den schwanken Raum der Geschichten und finden zwischen den Schichten objektiver Recherche die poetischen Aspekte, die ein Leben greifbar und emotional machen. Lass uns veschwinden! macht deutlich, wie sich Erinnerung in Schichten und nicht geordnet-chronologisch manifestiert. Vom 12. bis 19. November in der Stadthalle.
___

JÜDISCHES FEUCHTWANGEN
von 01.10. bis 19.12. an verschiedene Orten in Feuchtwangen.

 




Twitter Facebook Google

#Erinnerung, #Feuchtwangen, #Judentum, #Leben, #Museum

Vielleicht auch interessant...

20211001_Feuchtwangen
20211001_ShiftWalls
202110_Schwabach_Lesart
20210318_machtdigital
20210929_Filmhaus
20210304_Mam_Mam_Burger
20211001_Staatstheater
20210201_Allianz_GR
20210809_Stereo_Prinzip_Hoffnung
20201201_KommVorZone
20211001_Hoertnagel
20211001_MUZ
20211001_Consumenta
20211001_Gscheid_schlau
20210918_IIH
20211001_Kaweco
20210401_Umweltbank_360
20211013_Mummpitz
20211001_nuejazz
20211001_E-Werk
20210801_berg-it
20211001_Zukunftsmuseum
20210101_Theresien_KH_Baby
20210117_curt_Image