Burgprojektion: Professor Angermann macht‘s!

8. SEPTEMBER 2021 - 12. SEPTEMBER 2021, KAISERBURG NüRNBERG

#Blaue Nacht, #Burg, #Burgprojektion, #Kunst, #Kunstverein Kohlenhof, #Peter Angermann

Peter Angermann. Mehr muss man nicht sagen und tausende Student*innenstimmen antworten von Zabo her: Bester Mann. Legende! Angermann, Maler, geboren in Rehau, Mitbegründer der Nürnberger Schule, ist eine der wichtigsten Persönlichkeiten der Gegenwartskunst. Und deshalb lässt ihm die Stadt zu seinem 75. Geburtstag eine besondere Ehre zuteil werden: Die Burgprojektion.

Nun war es im vergangenen Jahr nix mit dieser Burgprojektion und auch dieses Jahr musste sie wegen hoher Inzidenzen erstmal verschoben werden. Verschoben ist aber bekanntlich nicht abgesagt, so dass Peter Angermanns Entwürfe noch in diesem Jahr aus Licht ans Wahrzeichen geworfen werden. Neuer, neuer, gültiger Termin: 08. bis 12. September. Als kleine Kompensation für den erneuten Wegfall der Blauen Nacht eben gleich etwas länger.

Angermann, ehemals Beuys-Schüler, dann selbst Lehrender an der Frankfurter Städelschule und der Nürnberger Akademie, wandte sich im Laufe seines Künstlerlebens ganz bewusst von der beuys‘schen Konzeptkunst ab und kehrte zur malerischen Gegenständlichkeit zurück. Die von ihm mitbegründete Künstlergruppe Normal vertritt einen Stil, der einerseits, ja klar, avantgardistisch ist, andererseits aber den Elitarismus der Kunstwelt beseitigen möchte. Angermanns Landschaften, in denen Idylle wie Ironie gleichermaßen vertreten sind, werden dem Neoxpressionismus zugerechnet. Er bewegt sich elegant im weiten Feld zwischen van Gogh und Comic.
Für die Burg nun hat Angermann einen Bilderbogen entwickelt, der sich mit künstlischer Inzelligenz beschäftigt, mit Schönheitswahn und Geldgier. Lauter Übel des Daseins, die irgendwie fast in Vergessenheit geraten konnten wegen all der Pandemie die ganze Zeit. Der Künstler legt da einen Finger drauf, aber einen riesigen, weil: Burg-Illumination! Das Motto seines Motivs No Risk, No Fun hat seit 2019 allerdings einige weitere Bedeutungsebenen dazu erhalten.

Der Kunstverein Kohlenhof in der Grasersgasse zeigt anlässlich der Illumination eine Begleitausstellung vom 11. September bis 16. Oktober. Die Ausstellung bietet die Möglichkeit, den Prozess des Künstlers auf dem Weg zu diesem Großprojekt nachzuvollziehen und zeigt die diversen Entwürfe Angermanns.
Zur Eröffnung am 11. September findet um 19 Uhr ein Künstlergespräch statt – mit anschließendem, gemeinsamen Spaziergang hinauf zur farbstark strahlenden Burg.

 ___
Burgprojektion mit Peter Angermann.
No Risk, No Fun vom 8. bis 12. September
+ Ausstellung im Kunstverein Kohlenhof, Grasersgasse 15, Nbg
vom 11.09. bis 16.10.
www.kunstvereinkohlenhof.de

 




Twitter Facebook Google

#Blaue Nacht, #Burg, #Burgprojektion, #Kunst, #Kunstverein Kohlenhof, #Peter Angermann

Vielleicht auch interessant...

20210318_machtdigital
20220601_Science_Slam
20210201_Allianz_GR
20220601_Staatstheater
20210304_Mam_Mam_Burger
20220615_texttage_nbg
20220601_diff
20220601_MusikInstallationen
20220520_ION
20220601_klassik_open_air
20220601_NMN_Double_up
20220601_herzo_festival
20220201_berg-it
20220601_Kaweco
20220608_Lesen_Fürth
20220601_Hofpfisterei
20220401_esw_schorsch
20220601_GNM
20220601_stars_luitpoldhain
20220613_E-Werk_40Jahre
20220321_Woehrmuehle
20220601_nbg_dig_fest
20220601_StKat_OpenAir
20220613_sustainable_conference
20220415_CURT-_25JAHRE