Der Puzzlemacher bringt Ordnung in die Welt: Theater im Haus des Spiels

5. AUGUST 2021 - 14. AUGUST 2021, HAUS DES SPIELS

#Der Puzzlemacher, #Georges Perec, #Haus des Spiels, #Muse im Museum, #Stückwerkstatt Schimmert, #Theater

Seit einem Jahr ist die Frau des Puzzlemachers Winckler, die lebensfrohe Luise, verschwunden. Winckler ist seitdem absonderlich geworden, neuerdings bringt er alle durcheinander. Es scheint, als folge er einen geheimen Bauplan, den er auf das Haus und seine Bewohner übertragen will.

Frei nach Georges Perecs Das Leben. Eine Gebrauchsanweisung erzählt die Stückwerkstatt Schimmert die Geschichte eines Mannes, der aus einer Hausgemeinschaft das perfekte Puzzle bauen will. Wenn dieses Bild der idealen Ordnung gelänge, denkt der Puzzlemacher, dann wird ein Wunder geschehen.

In ihrer Reihe Theater(t)räume geht die Stückwerkstatt Schimmert immer an besondere Orte, die auf irgendeine Weise mit dem Inhalt des Stücks korrespondieren. In diesem Fall erobert die Theatergruppe das Haus des Spiels im Pellerhaus. Im Laufe des Stücks gewinnt das Publikum noch einmal neue, überraschende Perspektiven auf die ehemalige Stadtbibliothek. 

Das Theaterstück wurde ermöglicht durch Förderungen der Stadt Nürnberg / Geschäftsbereich Kultur, der Kulturstiftung der Sparkasse Nürnberg sowie durch eine Crowdfunding-Kampagne der N-Ergie. Es findet in der Reihe Muse im Museum statt.

Der Puzzlemacher feiert am Donnerstag, 05.08., 20.30 Uhr Premiere.
Weitere Vorstellungen: 06., 07., 08., 12., 13. und 14.08. 

Tickets hier
und evtl. an der Abendlkasse.

Haus des Spiels
Egidienplatz 23, Nürnberg




Twitter Facebook Google

#Der Puzzlemacher, #Georges Perec, #Haus des Spiels, #Muse im Museum, #Stückwerkstatt Schimmert, #Theater

Vielleicht auch interessant...

Z-BAU. Zum ersten Mal findet im September im Z-Bau das Trigger Theaterfestival statt. Vom 14. bis 17. September werden Theaterstücke und performative Inszenierungen zu sehen sein, die sich schwerpunktmäßig mit den Menschenrechten und was sich daraus ergibt – Empowerment, Vielfalt, Demokratie – auseinandersetzen. Theaterleute und Publikum treten in Diskussionsrunden und politischen Talks miteinander in Austausch, Inszenierungen werden auseinandergepflückt und gemeinsam nähert man sich der wichtigen Frage, welchen gesellschaftlichen Beitrag Theater leisten kann und soll.
---
Wir vergeben 5x FREIKARTEN FÜR DIE PREMIEREN-VORSTELLUNG (14.09.)
Schickt uns einfach eine Mail mit dem Betreff “Trigger” und eurem Namen an gewinnen@curt.de
Und wir packen euch auf die Gästeliste!
---
   >>
THEATER SALZ+PFEFFER. In der vergangenen Woche traf ein russischer Luftangriff auf die ukrainische Stadt Mariupol das Theater im Zentrum der Stadt. In dem Gebäude, das für die russischen Streitkräfte lesbar mit dem Wort “Kinder” beschriftet war, hatten zwischen 500 und 1000 Menschen Zuflucht gesucht. Der Anrgiff zeigt exemplarisch und auf besondere Weise die Barbarei die dieser Krieg darstellt, wenn die Angriffe selbst vor den zivilsten Orten, in denen zudem Menschen Schutz suchen, nicht Halt macht. Natürlich sorgt die Nachricht für besondere Resonanz, auch in Deutschland, insbesondere bei den Kulturschaffenden.  >>
THEATER SALZ+PFEFFER. Gemeinwohl. Das Wort taucht in jüngster Zeit immer häufiger mal auf, hört sich auch ganz freundlich an, aber so ganz und gar versteht man noch nicht, was sich dahinter verbirgt. Dabei gibt es mittlerweile sogar ein Zertfikat für Gemeinwohl, vergeben vom Internationalen Verein zur Förderung der Gemeinwohl Ökonomie (GWÖ). Dieser Verein klassifiziert Unternehmen in vier Kategorien (Menschenwürde, Solidarität/Gerechtigkeit, ökologische Nachhaltigkeit und Transparenz/Mitentscheidung) und stößt einen Prozess an, der zu mehr von all dem führen soll. Nürnberg schmückt sich gern mit nachhaltigen Federn, und nicht zu Unrecht. Das stadteigene Spielzeugmuseum ist das erste Museum Deutschlands, das den eigenen Beitrag zum Gemeinwohl bilanzieren lässt. Und das erste in dieser Hinsicht zertifizierte Theaterhaus der Welt haben wir ebenfalls. Darüber sprachen mit mit Figurentheater-Chefin Wally Schmidt.  >>
20220801_Staatstheater
20220801_Stadttheater Fürth
20210201_Allianz_GR
20210318_machtdigital
20210304_Mam_Mam_Burger
20220801_refestival
20220812_CodeCampN
20220601_Hofpfisterei
20220826_Consumenta
20220801_Woehrl_JOBS
20220916_Gitarrennacht
20220901_OIKO
20220920:Tafelhalle_refestival
20220201_berg-it
20220801_Reservix
20220825_nuejazz
20220914_SuP
20220801_WLH