Lauschen: Gegenwartsliteratur am Erlanger Burgberg

FREITAG, 2. JULI 2021, BURGBERG ERLANGEN

#Burgberg, #E-Werk, #Erlangen, #Lauschen, #LeseSalon, #Lesung, #Literatur

Zwischen Obstbäumen und Skulpturen wollen wir gern Lesungen genießen. Ein Glück, dass das E-Werk uns genau dieses Paket in diesem Sommer anbieten wird. Der LeseSalon des E-Werks, die Reihe für anspruchsvolle Gegenwartsliteratur, wandert als Lauschen auf den Burgberg und in den Heinrich-Kirchner-Skulpturengarten. Zum Format gehört auch musikalische Begleitung. Kathi Mock und Nina Bundels moderieren.

Los geht’s am Freitag, 02.07. mit Esther Becker und Hengameh Yaghoobifarah. Becker, geboren in Erlangen, setzt sich in ihrem ersten Roman Wie die Gorillas mit den Verhaltenweisen junger Frauen auf der Schwelle zum Erwachsenwerden auseinander: Abnehmen, ohne anderen davon zu erzählen, den Rasierer auf dem Weg in die Schwimmbaddusche verstecken, schminken, als wäre alles von Natur aus so. Dabei geht es vor allem um den Druck einer Gesellschaft, die eine gewisse Freiheit vorgaukelt, während implizit immer Erwartungen an die Körper der Frauen formuliert werden.

Yaghoobifarah erzählt in ihrem Debütroman Ministerium der Träume von den beiden Schwestern Nas und Nushin. Gemeinsam haben die beiden die Migration nach Deutschland, den Verlust des Vaters, die emotionale Abwesenheit der Mutter und Nushins ungeplante Mutterschaft überstanden. Jetzt ist Nushin tot. Ein Autounfall sagt die Polizei, Suizid, glaubt Nas, die jetzt ihre Nichte aufnehmen muss und die Geschichte ihrer Schester rekonstruieren will.

Für die Musik an diesem Abend sorgt Hanna Sikasa solo – am Klavier und mit warmer, samtiger Stimme.

Einlass ab 18.30, Beginn 19 Uhr, der Eintritt ist frei, Plätze können hier gebucht werden.

Im weiteren Verlauf der Reihe freuen wir uns dann auf Thorsten Nagelschmidt und Timon Kaleyta. Musik: Julia Laura am 06.08. Und Franka Frei und Lisa Krusche. Musik wird noch bekanntgegeben.

www.e-werk.de




Twitter Facebook Google

#Burgberg, #E-Werk, #Erlangen, #Lauschen, #LeseSalon, #Lesung, #Literatur

Vielleicht auch interessant...

Kultur  15.07.-09.09.2021
MAFFAIPLATZ. Zum zweiten Mal erlebt die Stadt Nürnberg, wie die sogenannten Akteursprojekte im Stadtentwicklungs-Ding Quartier U1 eins nach dem anderen umgesetzt und Wirklichkeit werden und die Stadt mit unterschiedlichsten Mitteln besser machen. Auch Z-Bau und Buchhandlung Jakob hatten sich unter diesem Schirm zusammengetan, um, inspiriert von der Quartiersdefinition entlang der U-Bahnlinie 1, Literatur in den Untergrund zu bringen. Ganz so wie geplant, mit Lesungen in der U-Bahn, wird das Kapitel U1 nun leider nicht stattfinden, die Zusammenarbeit mit der VGN ist nach langem Hin und Her gescheitert. Es gibt aber einen top Ausweichort.  >>
20210304_Mam_Mam_Burger
20211001_Staatstheater
20210201_Allianz_GR
20210929_Filmhaus
20211001_Feuchtwangen
20210318_machtdigital
202110_Schwabach_Lesart
20211001_E-Werk
20201201_KommVorZone
20211013_Mummpitz
20211001_Hoertnagel
20211001_MUZ
20211001_Kaweco
20211001_nuejazz
20210401_Umweltbank_360
20211001_Consumenta
20210101_Theresien_KH_Baby
20210809_Stereo_Prinzip_Hoffnung
20211001_Zukunftsmuseum
20210801_berg-it
20210117_curt_Image