Seebühne: Globaler Pop am Dutzendteich

30. JUNI 2021 - 4. JULI 2021, DUTZENDTEICH

#Bardentreffen, #Dutzendteich, #Gankino Circus, #Global Pop, #Konzert, #Livemusik, #Nürnberg, #Rainer von Vielen, #Seebühne

Ja: Die Zwangslage wegen Infektionsschutz machte Veranstaltungsformate denkbar und dann auch real, die es ohne Virus nie gegeben hätte. Und vielleicht darf man darauf hoffen, dass die ein oder andere besondere Sache dieser Art erhalten bleibt. So wie die Nünberger Seebühne, die in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfindet.

Das Schutzprinzip geht so: Ihr kuschelt nicht drängelnd in der aufgeheizten Crowd, sondern nur mit eurem Partner, eurer Partnerin oder wen ihr halt mitnehmen wollt, in eurem mitgebrachten Bötchen und verfolgt von da aus das Geschehen auf der Bühne am Dutzendteich. Die Wiederauflage der Seebühne findet vom 30.06. bis 04.07. statt. Das Projektbüro nutzt sie als Ersatz für das erneut entfallene Bardentreffen, das Programm lässt sich daher unter dem Schlagwort Global Pop zusammenfassen.

So reist unter anderem die Portugiesin Gisela João an (01.07.), die als einer der Stars des zeitgenössischen Fado gilt. Das wird schön zart und traurig. Die Spanier Bufa y Sons (02.07.) standen bereits auf den Bühnen beim Bardentreffen und im Kulturpalast Anwanden, weshalb ihre Rückkehr umso sehnlicher erwartet wird. Das Trio spielt weltverliebten Folkrock und nutzt dafür so ungewöhnliche Instrumente wie das Absperrgitter, die Gießkanne oder den Fahrradlenker.

Ausgezeichnet mit dem Prix Pantheon und dem Deutschen Kleinkunstpreis kommen Simon & Jan (04.07.) an den Dutzendteich, wodurch sich bereits erahnen lässt, dass es hier nicht nur um Musik geht: Die beiden machen hintersinnig-listiges Musikkabarett und scheuen sich nicht, euch auf die nassen Füßlein zu treten. Kenter-Gefahr besteht bei Orange & Rainer von Vielen (03.07.), denn diese Kombination bedeutet treibende, wummernde Beats, heftige Rhythmen, Didgeridoo und Synthies, also: Live Goa unterstüzt von Rainers Sprechgesang. Den Abschluss des fröhlichen Plantschens besorgen alte Bekannte der Region, deren Musik ideal in das Global-Pop-Ding passt: Der Gankino Circus (04.07.) macht Polka, Tango und Walzer – aber auch Kabarett. Ihr neues Programm Bei den Finnen feiert auf der Seebühne Premiere.

___
Seebühne
mit Schlauchboot am Dutzendteich, vom 30. Juni bis 4. Juli.
 




Twitter Facebook Google

#Bardentreffen, #Dutzendteich, #Gankino Circus, #Global Pop, #Konzert, #Livemusik, #Nürnberg, #Rainer von Vielen, #Seebühne

Vielleicht auch interessant...

NÜ/FÜ/ER. Es begann in Fürth. Im April, als das ganze Lockdown-Ding noch neu und frisch für uns war, hörte man auf einmal, in der Kleeblattstadt geschehe Unglaubliches: Konzerte. Vor Publikum. Die Initiative Kultur vor dem Fenster, ins Leben gerufen von Katja Lachmann und Marc Vogel, brachte und bringt seither Menschen in Fenstern und auf Balkonen mit ihren Lieblingskünstler*innen zusammen. Es dauerte nicht lange, bis sich auch Nürnberg dem Kultur-Fensterln anschloss.   >>
20211001_Feuchtwangen
20211001_Staatstheater
20210201_Allianz_GR
20210318_machtdigital
20210929_Filmhaus
202110_Schwabach_Lesart
20210304_Mam_Mam_Burger
20210809_Stereo_Prinzip_Hoffnung
20210101_Theresien_KH_Baby
20211001_Kaweco
20201201_KommVorZone
20210401_Umweltbank_360
20211001_Zukunftsmuseum
20211001_Consumenta
20211001_MUZ
20211013_Mummpitz
20211001_nuejazz
20211001_Hoertnagel
20210801_berg-it
20211001_E-Werk
20210117_curt_Image