kino3: Pappmaché, Fotokunst, Hinterhaus

6. MAI 2021 - 16. MAI 2021, KINO3

#Figurentheater, #figurentheaterfestival, #Filmhaus Kino, #Fotofestival, #Fotoszene Nürnberg, #Kino, #kino3, #Livestream, #Matthias Egersdörfer, #Stream

Das Figurentheaterfestival läuft und das Fotofestival läuft – und nix läuft ohne das kino3. Das trotz thematischer, programmaticher Beteiligung und Mitmischung hier und da natürlich weiterhin auch sein eigenes Programm fährt. in diesem wunderbaren Topf kommt einiges zusammen.

Facing Reality – Das erste Nürnberger Fotofestival

Neben der Ausstellungseröffnung und dem Rundgang nimmt das kino3 drei Filme ins Programm auf, die sich mit Fotografie beschäftigen. AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE von und mit Regie-Ikone Agnès Varda (Obacht: nur 24 Stunden streambar ab Do., 6.5., 19 Uhr): Agnès Varda und der 33-jährige Streetart-Künstler JR machen sich mit ihrem einzigartigen Fotomobil auf, um Frankreichs Menschen und ihre Geschichten zu entdecken und zu verewigen. Von der Provence bis zur Normandie widmen sie ihre Kunst den Menschen – sei es dem Briefträger, dem Fabrikarbeiter oder der letzten Bewohnerin eines Straßenzugs im ehemaligen Bergbaugebiet. Dieser Film ist ein absolutes Muss für alle, die sich nicht damit zufrieden geben wollen, dass Fotografie nur in dafür vorgesehenen Kunsttempeln gezeigt wird!

Außerdem zeigt das kino3 zwei Künstlerportraits des vielfalch prämierten Dokumentarfilmers Reiner Holzemer: HERBERST LIST – FOTOGRAF DER MAGISCHEN STILLE und JUERGEN TELLER – FOTOGRAF.


KÖNIGIN AUS NIENDORF

Ein neuer Kinderfilm (ab 8 Jahren) im kino3, der liebevoll, zurückhaltend und realitätsnah vom Aufwachsen erzählt. Die 14-jährige Lea findet ihre Klassenkameradinnen zunehmend komisch. Sie interessieren sich nur noch für Aussehen und Jungs. In den Sommerferien streift sie lieber allein durchs Dorf und trifft ihren Freund, den Musiker und Aussteiger Mark, der auf einem verwilderten Bauernhof lebt. Bei einem ihrer Streifzüge beobachtet Lea fünf Jungs, die ein Ölfass vom Gelände einer Farbfabrik entwenden. Neugierig geworden, folgt sie der Bande und will sich ihnen anschließen. Natürlich erfordert die Aufnahme in die Gang eine Mutprobe …!

Figurentheaterfestival

Am Freitag beginnt das 22. Internationale figuren.theater.festival, das zunindest vorerst nur digital stattfindet und deshalb, logisch, auch im kino3. Im kunstvollen und preisgekrönten Stop-Motion-Film LA CASA LOBO wurden Puppen aus Pappmaché, Kunsthaar und alten Puppenteilen animiert. Diese erzählen von einer junge Frau, die der deutschen Sekte Colonia Dignidad in Chile entflohen ist. Cristóbal Leons und Joaquín Cociñas erster abendfüllender Stop-Motion-Film wurde bei der Berlinale 2018 mit dem Caligari-Filmpreis ausgezeichnet.

In einem Kurzfilmprogramm zeigt das kino3 vier Filme des Großmeisters des Puppentrickfilms Jiří Trnka: Der tschechische Künstler Jiří Trnka revolutionierte den Trickfilm. In den 1960er Jahren entstand eine Reihe visuell innovativer Meisterwerke, die dystopische Science-Fiction, religiöse Parodie und Protest gegen staatliche Zensur beinhalten.

Der skurrile Stop-Motion-Film MARY & MAX erzählt die Geschichte von einer ungewöhnlichen (Brief-)Freundschaft zwischen einem australischen Vorstadtmädchen und einem introvertierten, alten New Yorker. Der Film wurde 2009 mit einem Silbernen Bären bei der Berlinale ausgezeichnet.

Der liebevoll gestaltete, für einen Golden Globe und einen Oscar nominierte Stop-Motion-Animationsfilm MEIN LEBEN ALS ZUCCHINI um den neunjährigen Jungen, der am liebsten Zucchini genannt werden will, ist ein Film für Alle ab 9 Jahren.

Die französische Compagnie Royal de Luxe ist bekannt für ihre Riesen-Puppen, deren Spaziergänge durch Innenstädte aufsehenerregende Spektakel sind. Unter der Leitung von Jean-Luc Courcoult versammeln sich bis zu 200 Künstler:innen zu einer der weltweit bekanntesten Straßenkunst-Gruppen – zu sehen im gleichnamigen Dokumentarfilm ROYAL DE LUXE.

Zwei Specials gibt es mit F. ZAWREL – ERBBIOLOGISCH UND SOZIAL MINDERWERTIG und ERNST BUSCH, DER LETZTE PROLET zu entdecken, beide suchen neue ästhetische Wege zur Vermittlung von Geschichte.

Am Montag eröffnet der Livestream den Einblick ins Hinterhaus, wo der curt-Kolumnist und kino3-Testimonial grantelnd residiert: MATTHIAS EGERSDÖRFER: „NACHRICHTEN AUS DEM HINTERHAUS“ geht am 10.5. um 20 Uhr online.


Für das Filmprogramm des Fotofestivals wie auch das Programm des Figurentheaterfestivals gibt es eigene kino3-Abo-Pässe. Wer hier schaut, kennt sich aus: filmhaus.nuernberg.cinemalovers.de/de/channels

___
Kino 3
im Filmhaus Nürnberg
Königstraße 93
 




Twitter Facebook Google

#Figurentheater, #figurentheaterfestival, #Filmhaus Kino, #Fotofestival, #Fotoszene Nürnberg, #Kino, #kino3, #Livestream, #Matthias Egersdörfer, #Stream

Vielleicht auch interessant...

KINO3 . ICH, DANIEL BLAKE

Der britische Regisseur ken Loach ist bekannt für seine schnörkellos erzählten Sozialdramen, Filme über das echte, harte Leben, die Loach bereits zwei Mal die Goldene Palme von Cannes eingebracht haben. Unter anderem für Ich, Daniel Blake (2016), der ab dieser Woche im kino3 gestreamt wird. Der titelgebende Held hat sein Leben lang als Schreiner in Newcastle gearbeitet. Nach einem Schlaganfall muss er sich zum ersten Mal um staatliche Hilfen bemühen. Im Zuge dessen trifft er auf Katie, eine alleinerziehende Mutter, die um der Obdachlosigkeit zu entgehen, gezwungen ist, in eine Wohnung weit weg von ihrer Heimat zu ziehen. Ich, Daniel Blake gewährt einen Einblick in die Lebensrealität von Menschen, die sich schuldlos durch die bürokratischen Maschen des Sozialsystems wühlen müssen. Auf der kino3-Homepage findet ihr ein Interview mit dem Regisseur Ken Loach.

DAS SALZ DER ERDE

Der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado hat jahrzehntelang internationale Konflikte, Kriege und Vetreibung dokumentiert und damit weltweite Bachtung erlangt. Unter anderem vom deutschen Star-Regisseur Wim Wenders, der sich für diese Dokumentation auf die Spuren Salgados begeben hat. Wenders begleitet den Fotografen und seinen Sohn bei der Arbeit an dem weltumspannendenen Großprojekt “Genesis”, einer gewaltigen Liebeserklärung an die Erde. Auch Das Salz der Erde wurde in Cannes ausgezeichnet und für den Oscar als bester Dokumentarfilm nomminiert. Das kino3 zeigt den Film anlässlich des laufenden Fotofestivals.

BEUYS

Die Zeitungen sind voll davon, das kino3 lässt sich nicht lumpen: 100 Jahre großer Düsseldorfer Kunstprediger, 100 Jahre Fett and Filz, 100 Jahre Joseph Beuys. In dieser Dokumentation aus dem jahr 2017 erteilt Regisseur Andreas Veiel des Künstler selbst das Wort und montiert aus zahlreichen, zuvor unbekannten Bild- und Tondokumenten ein durchlässiges, assoziatives Portrait. Darin lernen die Zuschauer*innen den Lehrer kennen, den Boxer, den Hutträger, den Grünen-Kandidaten, aber auch den Menschen Beuys hinter allen Rollen. Auch Widersprüche und Gegensätze werden in dieser Form der intimen Betrachtung deutlich. 

___
Kino 3
im Filmhaus Nürnberg
Königstraße 93

   >>
20210201_Allianz_GR
20210601_Staatstheater
20210601_Pop_Rot_Weiss
20210601_Theater_Mummpitz
20210318_machtdigital
20210611_Ortung
20210304_Mam_Mam_Burger
20210610_Filmhaus
20210601_e-werk_Sommersitz
20210601_Herzo
20210601_MFK_Neuland
20210601_seebühne
20210601_Ohm_Prof_BWL_360
20210601_ebay_NBG
20210601_Coronaleitstelle
20210401_Umweltbank_360
20210512_E-Werk_Wöhrmühle
20210208_Tafelhalle_wir_streamen_360
20210601_Fürth_Lesen
20210615_Kaweco
20210614_artulijen_Workshop
20201201_KommVorZone
20210101_Theresien_KH_Baby
20210117_curt_Image