Die queerfeministische Onlinebühne: Body On!

24. MäRZ 2021 - 28. MäRZ 2021, KINO3

#Body On, #Feminismus, #Festival, #Filmhaus Kino, #kino3, #Musikverein, #online, #Queer, #Stream, #trouble in paradise

“Your body is a battleground” – so geht ein wichtiger Schlachtruf der Frauenrechtsbewegung der 60er-Jahre. Er hat seine Aktualität bis heute behalten. Allerdings: Was eigentlich ist ein Körper und wo endet er und was haben die Gesellschaft, der Kapitalismus und alles damit zu tun? Diesen Fragen widmet sich das Kunstkollektiv trouble in paradise. In Zusammenarbeit mit dem Filmhaus und dem Musikverein ist ein digitales queer-feministisches Festival daraus geworden: Body on! Das Ganze findet im Künstlerhaus statt, das großer Kooperationspartner ist.

Body on zieht von Mittwoch, 24. bis Sonntag, 28.03., in den digitalen Filmhaus-Saal kino3. Man muss allerdings kein Filmhaus-Abo abschließen (auch wenn sich das generell empfiehlt) – die Teilnahme ist nach Registrierung kompletto kostenfrei. Zum Programm gehören trotz der Verortung nicht bloß Filme, sondern auch Workshops, Performances, Vorträge, Diskussionsveranstaltungen und – hört sich gefährlich ab aber auch sehr gut für im Lockdown – Bewegungseinheiten. Heißt im Endeffekt: Wir machen gesunde Workouts und Pilates mit Lara Meister.

Diese sind, wie auch zum Beispiel die Body-Horror-Vorträge von Eve Massacre, jederzeit verfügbar. Das Liveprogramm des Festivals beginnt am 24.03. um 19 Uhr mit Veronika Haller und Anna Butter in der Omni Love Bar (ein Projekt aus der AdbK). Veronika spricht als Gastgeberin über funny & cute flirting, bevor Anna uns noch ein Live-DJ-Set um die Öhrlein feuert.

Eine erste echte Gesprächsrunde startet am 25.03. um 20 Uhr via Zoom. Vorher sollte man sich den jederzeit abrufbaren Vortrag von Ronja Gossler, Zieh doch einfach den Schuh an, der dir passt, zum Thema Geschlechterwechsel anschauen. Nochmal anders funktioniert der Workshop am 26.03. um 16 Uhr, angeleitet von Melina Geitz: Being Touched Even Too Much. In der Onlinerunde soll gemeinsam reflektiert werden, wo in jedermanns und -fraus Leben Berührungen stattfinden, wann sie gut sind und wann zu viel. 

Ein Blick noch aufs Festivalwochenende: Am Samstag, 27.03., 16.30 Uhr gehört die Stage den Frauen der Black Community Foundation: Die schwarze Frau – das brave Tier im Sterichelzoo ist ein Vortrag von Lena Mariama Meinhold, Samira Eliza Kariuki und Vanessa Irene Omoigui, der den Blick der Mehrheitsgesellschaft auf schwarze Frauen thematisiert. Ein Komplex zwischen Hypersexualisierung, Feitsch und Rassismus. Am Sonntag, 11 Uhr machen wir mit der Frage weiter Warum sollte eine Frau keinen Penis haben?! Luca Fabièn Dotzler erklärt, warum wir Menschen und ihre Identität nicht anhand ihrer Geschlechtsmerkmale einordnen sollten.

Das Body On Festival ist eine Initiative des Kunstkollektivs trouble in paradise, das sich für mehr Diversität an den den Plattentellern und eine safe Partyszene einsetzt. Das Programm wurde kuratiert von Melina Geitz, Carolin Wabra und Julia Hainz. Kooppartner: Künstlerhaus Nürnberg.

In aller Vollständigkeit:
Body On im kino3

 




Twitter Facebook Google

#Body On, #Feminismus, #Festival, #Filmhaus Kino, #kino3, #Musikverein, #online, #Queer, #Stream, #trouble in paradise

Vielleicht auch interessant...

KINO3 . ICH, DANIEL BLAKE

Der britische Regisseur ken Loach ist bekannt für seine schnörkellos erzählten Sozialdramen, Filme über das echte, harte Leben, die Loach bereits zwei Mal die Goldene Palme von Cannes eingebracht haben. Unter anderem für Ich, Daniel Blake (2016), der ab dieser Woche im kino3 gestreamt wird. Der titelgebende Held hat sein Leben lang als Schreiner in Newcastle gearbeitet. Nach einem Schlaganfall muss er sich zum ersten Mal um staatliche Hilfen bemühen. Im Zuge dessen trifft er auf Katie, eine alleinerziehende Mutter, die um der Obdachlosigkeit zu entgehen, gezwungen ist, in eine Wohnung weit weg von ihrer Heimat zu ziehen. Ich, Daniel Blake gewährt einen Einblick in die Lebensrealität von Menschen, die sich schuldlos durch die bürokratischen Maschen des Sozialsystems wühlen müssen. Auf der kino3-Homepage findet ihr ein Interview mit dem Regisseur Ken Loach.

DAS SALZ DER ERDE

Der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado hat jahrzehntelang internationale Konflikte, Kriege und Vetreibung dokumentiert und damit weltweite Bachtung erlangt. Unter anderem vom deutschen Star-Regisseur Wim Wenders, der sich für diese Dokumentation auf die Spuren Salgados begeben hat. Wenders begleitet den Fotografen und seinen Sohn bei der Arbeit an dem weltumspannendenen Großprojekt “Genesis”, einer gewaltigen Liebeserklärung an die Erde. Auch Das Salz der Erde wurde in Cannes ausgezeichnet und für den Oscar als bester Dokumentarfilm nomminiert. Das kino3 zeigt den Film anlässlich des laufenden Fotofestivals.

BEUYS

Die Zeitungen sind voll davon, das kino3 lässt sich nicht lumpen: 100 Jahre großer Düsseldorfer Kunstprediger, 100 Jahre Fett and Filz, 100 Jahre Joseph Beuys. In dieser Dokumentation aus dem jahr 2017 erteilt Regisseur Andreas Veiel des Künstler selbst das Wort und montiert aus zahlreichen, zuvor unbekannten Bild- und Tondokumenten ein durchlässiges, assoziatives Portrait. Darin lernen die Zuschauer*innen den Lehrer kennen, den Boxer, den Hutträger, den Grünen-Kandidaten, aber auch den Menschen Beuys hinter allen Rollen. Auch Widersprüche und Gegensätze werden in dieser Form der intimen Betrachtung deutlich. 

___
Kino 3
im Filmhaus Nürnberg
Königstraße 93

   >>
20210610_Filmhaus
20210201_Allianz_GR
20210601_Staatstheater
20210318_machtdigital
20210601_Theater_Mummpitz
20210611_Ortung
20210304_Mam_Mam_Burger
20210721_Vincent_v_Flieger
20210601_MFK_Neuland
20210601_Ohm_Prof_BWL_360
20210601_Coronaleitstelle
20210712_Stummfilmmusiktage
20210720_it_isnt_happening
20210101_Theresien_KH_Baby
20210401_Umweltbank_360
20210801_Sparkasse_Bildung
20210615_Kaweco
20210601_Herzo
20210601_ebay_NBG
20210719_think
20210601_e-werk_Sommersitz
20201201_KommVorZone
20210208_Tafelhalle_wir_streamen_360
20210117_curt_Image