NEWSTICKER

Ein geduldiger Künstler: Clemens Söllner

23. OKTOBER 2020 - 14. NOVEMBER 2020, RAUM FüR ZEITGENöSSISCHE KUNST

#Ausstellung, #Clemens Söllner, #Kunst, #raum für zeitgenössische kunst

Marqueterie ist eine uralte Holztechnik: Da werden kleine Holzteile geschnitzt und zu einem Großen ganzen zusammen gefügt. Clemens Söllner bringt diese traditionelle Technik in eine moderne Formensprache und schafft enorm ausdrucksstarke Intarsien, so nennt man dann das fertige Holzteilwerk. Ausgestellt werden die im Raum für zeitgenössische Kunst vom 23. Oktober bis 14. November.

Jedes Kunstwerk ist ein Produkt höchster Präzision und Akribie. Clemes hat Geduld, das ist klar. Studiert hat er unter Professor M. Lehanka an der Akademie der bildenenen Künste Nürnberg. Sozusagen ein junger Mensch von hoher Qualität und das auch noch aus der wohl schönsten Stadt. Seine Ausstellung “One Wall with...” eröffnet am 23. Oktober um 19 Uhr. Am 13. November, kurz vor Ausstellungsende, kann man sich zum “Kuratierten Dinner” anmelden. Ein “Bayrischer Abend” mit dem Künstler höchstpersönlich. Alle Informationen dazu auf www.rfzk-feller.de.

---

One Wall with...
von Clemens Söllner
23.10. – 14.11. Raum für zeitgenössische Kunst




Twitter Facebook Google

#Ausstellung, #Clemens Söllner, #Kunst, #raum für zeitgenössische kunst

Vielleicht auch interessant...

KüNSTLERHAUS IM KUKUQ. So langsam wird das mit dem Spaziergang: Nicht nur das Konfuzius-Institut (bzw. der Kunstraum desselben in der Pirckheimerstraße) stellt momentan Gewinner*innen eines Fotowettbewerbs aus, sondern ab sofort auch das Künstlerhaus. Hinzu kommt das Bernsteinzimmer mit seinem Bernstein-Kabinett (bis 06. Dezember mit den Wunderkammern von Susanne Stiegeler). Googles Vorschlag für unseren Nürnberger Kunstspaziergang siehe unten, dabei sind allerdings die neuen Litfaßsäulen nicht mit eingerechnet, die den ein oder anderen zusätzlichen Schlenker bedeuten würden. Ärzte empfehlen aber eh 10.000 Schritte am Tag, wenn man dabei auch noch Kunst bestaunen kann, trainiert man Herz und, äh, Hirn.   >>
MfK_Xmas
20201112_Filmhaus_Kino3
20201001_Literaturpreis
20201001_Oiko
20201201_Staatstheater_Fundus
20201201_oekostrom
20200920
20201128_Martha_Maria
20201201_Ohm_Prof
20201001_Tiergarten_Käfer
20201101_Kulmbacher_Rippchen
20201201_OTH_A_W
20201118_HWK