SURROUND-SOUND IM FOTO-STUDIO: DIE TAFELHALLE IN 10/11

DONNERSTAG, 1. OKTOBER 2020, TAFELHALLE

#Barish Karademir, #Dieter Stoll, #Premiere, #Tafelhalle, #Tanz, #Theater

In schwierigen, unsicheren Zeiten für Veranstalter*innen versucht die Tafelhalle ein Versprechen: Musik, Tanz, Theater – was sinnvoll stattfinden kann, findet statt. Wann genau und wie das aussehen soll und ob es lohnt, weiß unser Theatermann Dieter Stoll. 

PREMIERE: Am Gostner ist er zuerst aufgefallen, inzwischen pendelt Barish Karademir zwischen der großen Bühne am Fürther Theater und der Tafelhalle. Dort baute er zum Saisonstart für sein „Rechercheprojekt People of Color“ ein kolossales Fotostudio mit gleißendem Weiß als Projektionsfläche für SCHWARZ AUF WEISS: WIE RASSISMUS AUS UNS SPRICHT. Seziert wird der Kreislauf von Ungerechtigkeit und Unsicherheit – und weil Karademir auch Choreograf ist, besteht das Ensemble aus drei Schauspieler*innen und zwei Tänzern.
Premiere: 01. Oktober.
Weitere Aufführungen: 02., 03., 16., 17., 18. Oktober in der Tafelhalle.

PREMIERE: Um unbewältigte RAF-Geschichte ist der Auftritt der PATENTÖCHTER bemüht, was als „Surround-Livehörspiel“ angekündigt wird und dennoch eine Form von Theater ist. Vor 30 Jahren schlich sich Susanne Albrecht über die Tochter von Jürgen Ponto in dessen Haus und brachte den Industriellen, der ihr Pate war, um. Die Bundesrepublik war in einer ihrer großen Krisen. Jetzt treffen sich die beiden Frauen wieder und reden über den Wahnsinn mit Methode. Gerd Beyer inszeniert zwei Frauen und viele Stimmen mit Rebecca Kirchmann und Christine Mertens.
Premiere: 06. Okt.
Weitere Aufführungen: 07., 12., 13., 27., 28. Oktober.

PREMIERE: Schon mal einen Baum umarmt oder in Zweigen gebadet? Oder wenigstens einen der Bestseller von Peter Wohlleben gelesen? Bei WALDRAUSCH – Ein Sommernachtstraum schickt Sebastian Eilers sein Tänzer*innen-Quartett vorbei an Shakespeares Geistern in den Forst. Das SEtanztheater, das Artistik mit Humor und Tiefsinn oft erstaunlich selbstverständlich verbindet, bittet zur Überschreitung der Promillegrenze ins Grüne.
Premiere: 05. November. Weitere Aufführungen 06.,07., 20., 21., 22. November in der Tafelhalle.
___
TAFELHALLE Äußere Sulzbacher Str. 62, Nbg., 
www.tafelhalle.de 




Twitter Facebook Google

#Barish Karademir, #Dieter Stoll, #Premiere, #Tafelhalle, #Tanz, #Theater

Vielleicht auch interessant...

STAATSTHEATER. Wenigstens die Premiere kommt noch vor dem zweiten Lockdown. So hatte sich das Nürnberger Staatstheater seinen Besetzungs-Coup sicherlich nicht vorgestellt, trotzdem ist die Regiearbeit von René Pollesch in Nürnberg natürlich das Highlight der Saison. Am Freitag feiert Take the Villa and Run! Premiere, am Samstag, 31.10., ist das Stück ein zweites Mal zu sehen. Theaterkritiker Dieter Stoll schreibt im Vorfeld:   >>
20211001_Staatstheater
20210304_Mam_Mam_Burger
20211001_Feuchtwangen
202110_Schwabach_Lesart
20210929_Filmhaus
20210201_Allianz_GR
20210318_machtdigital
20210801_berg-it
20211001_Consumenta
20211001_Gscheid_schlau
20201201_KommVorZone
20211001_MUZ
20211001_Kaweco
20211001_Zukunftsmuseum
20210918_IIH
20210101_Theresien_KH_Baby
20211013_Mummpitz
20210401_Umweltbank_360
20210809_Stereo_Prinzip_Hoffnung
20210117_curt_Image