Warum wir müde sind: Graphic-Novel-Ausstellung in Erlangen

23. SEPTEMBER 2020 - 10. OKTOBER 2020, STADTMUSEUM ERLANGEN

#Ausstellung, #Avant Verlag, #Comic, #Erlangen, #Graphic Novel, #Kunst, #Michael Jordan, #Stadtmuseum Erlangen

Michael Jordan, das wissen Erlangerinnen, Erlanger und Kulturmenschen, ist kein Basketballer sondern zuvorderst Zeichner. Der in Erlangen geborene arbeitete als Gerichtszeichner für die Zeit, gestaltete Buchcover und hat Comicarbeiten international ausgestellt. Jetzt ist im avant Verlag seine erste Graphic Novel erschienen, Warum wir müde sind. Dazu gehört noch bis 10.10. eine Ausstellung im Stadtmuseum.  

Warum wir müde sind, das Jordan nicht nur gezeichnet, sondern auch getextet hat, erzählt die Geschichte eines Protagonisten, der scheinbar ziellos durch postapokalyptische Fabriklandschaften wandert und dabei in surreale Traumwelten gelangt. Ein Comic, der wie ein David-Lynch-Film übers Rückenmark direkt ins Unterbewusste kriecht und für den Jordan eine Bildästhetik gefunden hat, die auf ihre schmutzige Art und Weise perfekt zur Erzählung passt. 

Das Erlanger Stadtmuseum widmet dieser Arbeit eine ganze Ausstellung. Diese zeigt nicht nur etliche Originalbilder aus dem Buch, sondern erklärt über Skizzen Jordans auch den schöpferischen Weg dorthin. Storyboard- und Lettering-Seiten, Bild- und Textquellen veranschaulichen den Rahmen, in dem eine solche Graphic Novel entsteht. Sogar Vorab-Versionen von Warum wir müde sind stellte der Künstler dem Museum zur Verfügung.

Das ist ziemlich nice und deshalb verlängerte das Stadtmuseum die im Rahmen des Poetenfests installierte Ausstelung bis 10.10. Der Eintritt ist frei. 

Stadtmuseum Erlangen. Martin-Luther-Platz 9
Öffnungszeiten: Dienstag/Mittwoch 9 – 17 Uhr, Donnerstag 9 – 20 Uhr, Freitag 9 – 17 Uhr, Samstag/Sonntag/Feiertage 11 – 17 Uhr
Alle Infos zur Ausstelung: Stadtmuseum Erlangen
  




Twitter Facebook Google

#Ausstellung, #Avant Verlag, #Comic, #Erlangen, #Graphic Novel, #Kunst, #Michael Jordan, #Stadtmuseum Erlangen

Vielleicht auch interessant...

KüNSTLERHAUS IM KUKUQ. So langsam wird das mit dem Spaziergang: Nicht nur das Konfuzius-Institut (bzw. der Kunstraum desselben in der Pirckheimerstraße) stellt momentan Gewinner*innen eines Fotowettbewerbs aus, sondern ab sofort auch das Künstlerhaus. Hinzu kommt das Bernsteinzimmer mit seinem Bernstein-Kabinett (bis 06. Dezember mit den Wunderkammern von Susanne Stiegeler). Googles Vorschlag für unseren Nürnberger Kunstspaziergang siehe unten, dabei sind allerdings die neuen Litfaßsäulen nicht mit eingerechnet, die den ein oder anderen zusätzlichen Schlenker bedeuten würden. Ärzte empfehlen aber eh 10.000 Schritte am Tag, wenn man dabei auch noch Kunst bestaunen kann, trainiert man Herz und, äh, Hirn.   >>
20201001_Literaturpreis
20201201_schaufenster-erlangen
20201201_Staatstheater_Fundus
20210117_BuendnisfK_160
20201215_Lysu
20201201_KlosteKitchen
20201112_Filmhaus_Kino3
20201201_Ohm_Prof
20201128_Martha_Maria
20200920
20200520_Umweltbank
20201201_KommVorZone
20201201_Coronaleitstelle
20201201_oekostrom
20201201_N2025
20201201_OTH_A_W
20201201_Kaweco
20201201_Berg-IT_360
curt_Corona_Nachbarhilfe2