CURT MAGAZIN #234

1. MAI 2019 - 31. MAI 2019, NÜ/FÜ/ER

#Freizeit, #Kultur, #Kulturmagazin, #Printmagazin, #Stadtgeschehen, #Stadtmagazin

VORWORT   (… oder doch lieber direkt zum e-Book?)

Werte Freunde, geschätzte Kooperationspartner, Schafkopfkumpels, Leser, User, Fans, Stalker,

sehr viele Dinge sind in letzter Zeit in unserem kleinen curt-Universum passiert. Erfolgsgeschichten! Ich fange mal klein an: Die über zehn Jahre lang verschollene Bonanza Garelli – ein formschöner 50-Kubik-Bolide – ist wieder aufgetaucht. Freund Ludewig hat sie in seiner Werkstatt aka Garage wiedergefunden, den verrosteten Tank abmontiert und uns genötigt, diesen einzuschicken, damit er von innen wieder blitzt und funkelt und betankt werden kann. Schon bald wird man uns bei offiziellen Terminen mit der Garelli vorfahren sehen mit wehendem Haar, baumelnden Fuchsschwanz und verschwitzter, weil fußläufiger Entourage. „Möpp-möööööööp!“, drängeln wir uns dann hupend direkt ans Buffet, nicht ohne über Füße in Slippern und Sandalen zu rollen.
Erfolg #1: Zweirad reaktiviert.
Es geht fast nahtlos weiter: Geldbeutel im Supermarkt verloren, zwei Tage später unberührt wiederbekommen. Vielleicht war sogar noch mehr Geld drin als zuvor, aber da ist man sich ja immer nicht ganz sicher.
Erfolg #2: Behördengänge erspart, einfach so.
Benzin in den Diesel-Stromgenerator für unsere Website tanken lassen, aber dank ausgetüftelter Strategie, Fahrraddynamo und ordentlich Watt in den stahlharten Waden nahezu in Fahrwindeseile wieder ins Rollen gebracht.
Erfolg #3: Das Internet gerettet.
Erfolg #4 bis #8: Nicht mit dem Rad gestürzt.
++ Dem einäugigen Hund den Rücken gebürstet, ohne hart gebissen zu werden. ++ Im Büro aufgeräumt, durchgewischt, hübsch gemacht. ++ Gegen die Tochter nicht allzu hoch im Bowling verloren. ++ Nichtigkeiten als Erfolg betrachtet.

Es ist offensichtlich, es funzt! Das geht alles ganz schön steil. Wenn wir es jetzt noch schaffen sollten, uns selbst den Rücken zu bürsten, ohne uns dabei zu beißen, dann wären wir ganz schön outstanding!

Hoppla, insgesamt abgeschweift. Zurück zu den wichtigen Dingen: curt freut sich auf die Blaue Nacht, das Internationale Figuren.Theater.Festival, den supermART, auf it isn´t happening, auf das Nürnberger Fahrrad-Film-Festival, die Texttage, den Bayernslam, all die Konzerte, Lesungen, Ausstellungen und Aufführungen. Wir freuen uns auf die Sonne, das Bier, die Biergärten. Auf Birdis Biergarten-Bingo und Chillen im Nordgarten.
Aufs Radfahren, aufs Flitzen über den Hauptmarkt, aufs Schnorcheln im Södersee! Herrlich!

Und Ihr so? Macht am besten einfach exakt das, was wir tun und was man hier im Heft lesen kann, dann wird es mehr als super. Willkommen in unserer, in Eurer Welt! Alles andere ist Makulatur.

Innigst, hochachtungsvollst und in aller vorsichtiger Bescheidenheit,

Euer curt-Team (skinny fat)

---

Hier geht´s direkt zum e-Book




Twitter Facebook Google

#Freizeit, #Kultur, #Kulturmagazin, #Printmagazin, #Stadtgeschehen, #Stadtmagazin

Vielleicht auch interessant...

MAGAZIN  13.10.2020
AEG-GELäNDE. Ihre Vision ist es, den Zugang zur Skateboarding-Kultur zu erleichtern und ihre Werte des produktiven Aktionismus, der toleranten Gemeinschaft und des konstruktiven Raumerlebens nach außen zu tragen. Denn Skaten ist so viel mehr als nur ein Sport – it‘s a vibe. Das Fuzzi-Kollektiv aus Nürnberg lebt uns diesen Vibe vor: Seit 2013 schafft die Gruppe beim „Kunst auf AEG”-Gelände einen Begegnungsort für Skater*innen mit ihrem Umfeld. Der dabei entstandene Raum ist geprägt von der Vereinigung individueller Interessen, welche sich in einem gemeinsamen künstlerischen Schaffen bündeln: „CampDavid“ zeigt auf vielfältige Art und Weise auf, wie viel Potenzial aus der Skateszene heraus wächst und inwiefern sie eine Bereicherung für die Diversität der Kulturlandschaft Nürnbergs darstellt.    >>
MAGAZIN  09.10.2020
NÜ/FÜ/ER. Wir haben wirklich schon seit vielen Jahren ein freundschaftliches Verhältnis zum Sozialmagazin Straßenkreuzer. Wenn man monatlich Magazine herausbringt, die man gegenseitig gut findet, dann verbindet das eben. Und auch inhaltlich gibt es doch immer wieder mal Überschneidungen, soziale Themen sind nun mal auch curt-relevant. Da Gut gut tut, gibt es ab sofort eine eigene Kolumne in curt, in der wir ein Einblick geben werden in die vielfältigen Aktivitäten, die die Straßenkreuzer-Welt so ausmachen.   >>
20201001_Jegelscheune
20201001_Staatstheater
20201001_Literaturpreis
20201014_Unique_Items
20201001_Oiko
20201001_Stadtbib_650
20201001_Einblick
20201001_Kunstkulturquartier_KevinCoyne
20201001_Tiergarten_Käfer
20200801_NMN_Stadtmacherei
20201001_Lost_Found
20201001_KUF_Programm
20200920
curt_Corona_Nachbarhilfe