CURT MAGAZIN #244

1. AUGUST 2020 - 30. SEPTEMBER 2020, NÜ/FÜ/ER

#CURT YOUR LOCALS, #Freizeit, #Kultur, #Printmagazin, #Sommerausgabe, #Stadtmagazin, #Support your locals, #Supporterausgabe

VORWORT   (… oder doch lieber direkt zum e-Book?)

SOMMER. Super Zeit für Zecken und Killermücken – für den Coronavirus hoffentlich nicht so sehr. Auch eine tolle Zeit für Urlaube, nur eben dieses Jahr anders. Bleiben wir also zuhause, bleiben wir vernünftig. Halbwegs. Wer eine Urlaubskasse hat, sollte das „Urlaub“ durchstreichen und „Bier“ drüberschreiben und sich freuen, dass es hier so viele – und auch so viele neue – Möglichkeiten gibt, sich oral abzukühlen. Vom Kornmarkt bis zum Burggraben, und außenrum und kreuz und quer. Da sollte man schon genau wissen, wie viele Maßen Bier man verträgt, bevor man ins Riesenrad am Hauptmarkt klettert.

Ein riesen Rad haben auch wir bei curt gedreht: CURTY TALK, ein Podcast, und die Studio Session dazu gefilmt – eine Wurst- & Käseplatte während der Aufnahmen, auf dem Sofa neben Sidekick Thamm der ausgestopfte Bürohund Weber. Infos zur Premiere hier auf Seite 30, alles Weiter dazu im Netz. Nein, es gibt bei curt keine Paywall. Kostet nix! Wir machen das einfach so, wir sind super nice.
Super, aber noch mehr, sind auch unsere neuen Koops, bzw. Kolumnen. Ab sofort sind das Sozialmagazin Straßenkreuzer und der Verein Bluepingu fester Bestandteil in curt, denn wir wollen die Stadt noch besser machen, unsere Leser/User noch sozialer, bewusster, engagierter. Wir selbst werden unsere Autoreifen, Toner und all die Elektroscooter auch nicht mehr in der Pegnitz versenken, wir sehen uns ja durchaus als Role Models und Influencer, man kann uns sogar buchen. Dann schroten, häkeln, upcyceln wir auf Wunsch alles, was uns in die Finger kommt, öffentlich, auf Bühnen, in Schulen.

Manchmal entgleist das Vorwort. Manchmal ist es so sophisticated, dass man es nicht verstehen kann. Manchmal ist es so pfiffig und witzig, dass es gefährlich ist. Manchmal macht es uns gläsern, vor Ehrlichkeit. Diesmal ist es wirr, wie die Zeit. So oder so zeigt es aber immer unsere immense Bescheidenheit und Empathie. Wie sympathisch! Wie gut!

Daher gilt auch diesmal wieder: Die Guten helfen den Guten: Solidarität und Support von und für jede*n.
Danke dafür, Nbg & Co.!

Auch in Krisenzeiten: Macht einfach exakt das, was wir so tun, dann wird es mehr als super.
Innigst, hochachtungsvollst und in maßloser, ihr wisst schon: Bescheidenheit,

Eure curt-Gang

---

Hier geht´s direkt zum e-Book




Twitter Facebook Google

#CURT YOUR LOCALS, #Freizeit, #Kultur, #Printmagazin, #Sommerausgabe, #Stadtmagazin, #Support your locals, #Supporterausgabe

Vielleicht auch interessant...

MAGAZIN  13.10.2020
AEG-GELäNDE. Ihre Vision ist es, den Zugang zur Skateboarding-Kultur zu erleichtern und ihre Werte des produktiven Aktionismus, der toleranten Gemeinschaft und des konstruktiven Raumerlebens nach außen zu tragen. Denn Skaten ist so viel mehr als nur ein Sport – it‘s a vibe. Das Fuzzi-Kollektiv aus Nürnberg lebt uns diesen Vibe vor: Seit 2013 schafft die Gruppe beim „Kunst auf AEG”-Gelände einen Begegnungsort für Skater*innen mit ihrem Umfeld. Der dabei entstandene Raum ist geprägt von der Vereinigung individueller Interessen, welche sich in einem gemeinsamen künstlerischen Schaffen bündeln: „CampDavid“ zeigt auf vielfältige Art und Weise auf, wie viel Potenzial aus der Skateszene heraus wächst und inwiefern sie eine Bereicherung für die Diversität der Kulturlandschaft Nürnbergs darstellt.    >>
20201001_Stadtbib_650
20201001_Oiko
20201001_Staatstheater
20201001_Einblick
20201014_Unique_Items
20201001_Kunstkulturquartier_KevinCoyne
20201001_Jegelscheune
20201001_Literaturpreis
20201001_Lost_Found
20200920
20201001_KUF_Programm
20201001_Tiergarten_Käfer
20200801_NMN_Stadtmacherei
curt_Corona_Nachbarhilfe