Quartier U1: Die Sosa Gallery

MITTWOCH, 17. JUNI 2020, NüRNBERG

#Quartier U1, #Sosa Gallery, #Streetart, #Urban Lab

20 total unterschiedliche gemeinnützige, feine Projekte gehören zum Stadtentwicklungsprojekt Quartier U1, ins Leben gerufen und begleitet vom urban lab. 20 Projekte, die jetzt, jedes für sich anders, plötzlich vor ganz und gar unerwarteten Problemen standen. Zusammenarbeit: schwierig. Austausch: nur digital. Festivitäten und Veranstaltungen: nicht machbar. Auch Sohie Knoll musste ihr Projekt, die Sosa Gallery entsprechend anpassen und ummodeln.

Die soziokulturelle Streeatart Gallerie wird eröffnen, wenn auch anders als gedacht. Und auch der Weg hin zu den Beiträgen für die öffentliche, barrierefreie Kunstausstellung musste etwas improvisiert werden. Eigentlich sah das Projekt von Sophie Knoll vor, Bilder zum Thema Freundschaft aus dem sozialen Miteinander im Einzugsbereich der U1 zu gewinnen, zum Beispiel bei Stadtteilfesten. Kurz vor Beginn des Lockdowns veröffentlichte Sophie dann ihre Idee auf Social Media: Durch die Nutzung öffentlicher Flächen, z.B. Stromkästen, entsteht ein Kunst-Spaziergang durch die Stadt. Die Künstler*innen der Galerie verarbeiten Geschichten über Freundschaft, die aus der jeweiligen Nachbarschaft zusammengetragen werden. Und schneller als gedacht kam Sophie zu biedem: Geschichten und Künstler*innen – via Social Media. „Ich war überrascht, was für eine interessante Mischung unterschiedlichster Beiträge bei mir eingetrudelt ist“, erzählt sie. Momentan befindet sie sich in Abstimmung mit Hausbesitzern, der N.Ergie, der Telekom und der Stadtverwaltung. „Jetzt müssen für jeden einzelnen Kasten Verträge angefertigt werden. Hoffentlich sind die dann bis zum großen Making-off-Wochenende da.“

Denn am 27. Juni wird die Sosa Gallery aus den sozialen netzwerken und den Künstlerateliers in den öffentlichen Raum überführt: Sieben Künstler*innen aus der Region gestalten 22 Strom- und Telefonkästen und ein Stromhäuschen. Dazu gehören u.a. der Fotograf Tim Neiertz, die Illustratorin Pia Salzer oder der Graffiti-Künstler BroLove2000. Wer zur Schönheit der öffentlichen Gallerie einen Beitrag leisten will, meldet sich vorher bei Sophie und hilft am 26. Juni ab 16 Uhr bei der großen Stromkästen-Putzaktion in Gostenhof
Die Eröffnung mit Künstler*innen und Unterstützer*innen findet dann am Sonntag, 28. Juni, 15 Uhr via Social-Media-Livestream statt. Für den Rundgang gibt es, sobald alle Kunstwerke an Ort und Stelle sind, eine in Google Maps integrierte Karte.

Allle Infos auf facebook.com/sosagallery2020




Twitter Facebook Google

#Quartier U1, #Sosa Gallery, #Streetart, #Urban Lab

Vielleicht auch interessant...

BURGGRABEN. Dem ein oder anderen dürfte er schon aufgefallen sein, ist er doch ein Ausstellungsstück von Lost & Found 2 im Burggraben: Der Keinkaufskompass des Sänders e.V. Keinkaufs-Dings ... das kommt uns irgendwie bekannt vor: Der Sänders e.V. ist zum zweiten Mal Teil von Quartier U1, dem Stadtentwicklungsprojekt des urban lab. In der ersten Runde entstanden durch die Keinkaufswagen Orte zum Tauschen und Dalassen in der Stadt. Jetzt präsentiert der Sänders in seinem Schaukasten 30 Initiativen und Projekte, die in der Altstadt nonkomerziell arbeiten. Wir haben uns mit Tobi aus dem Team über die Arbeit am Kompass unterhalten.  >>
Kultur  15.07.-09.09.2021
MAFFAIPLATZ. Zum zweiten Mal erlebt die Stadt Nürnberg, wie die sogenannten Akteursprojekte im Stadtentwicklungs-Ding Quartier U1 eins nach dem anderen umgesetzt und Wirklichkeit werden und die Stadt mit unterschiedlichsten Mitteln besser machen. Auch Z-Bau und Buchhandlung Jakob hatten sich unter diesem Schirm zusammengetan, um, inspiriert von der Quartiersdefinition entlang der U-Bahnlinie 1, Literatur in den Untergrund zu bringen. Ganz so wie geplant, mit Lesungen in der U-Bahn, wird das Kapitel U1 nun leider nicht stattfinden, die Zusammenarbeit mit der VGN ist nach langem Hin und Her gescheitert. Es gibt aber einen top Ausweichort.  >>
Das Quartier U1 kümmert sich weiter um die Rundumbetreuung der kreativen Szene der Stadt Nürnberg. Wer eine Idee hat, komme ins Amt für Ideen. Wer sein Projekt finanziell gefördert haben will, hat sich hoffentlich bei der Akteursförderung beworben. Und wer gerade einfach dringend einen Raum für kommende Projekte braucht, sucht ihn sich im neuen Raumteiler.  >>
20210304_Mam_Mam_Burger
20220401_MUZ_Jobs
20220401_fuerth
20210318_machtdigital
20210201_Allianz_GR
20220401_Kreuzgangspiele
20220401_esw_schorsch
20220414_Comic_Salon
20220214_MfK_Kuriose_Kommunikation
20220520_ION
20220518_Warsteiner
20220401_VAG_Fahrradspeicher
20220401_nbg_dig_fest
20220321_Woehrmuehle
20220201_berg-it
20220601_NMN_Double_up
20220201_Corona Lotsenstelle
20220516_Bergwerk
20220415_CURT-_25JAHRE