Sommersitz: Das E-Werk Sonderprogramm

DONNERSTAG, 18. JUNI 2020, E-WERK, ERLANGEN

#Corona, #E-Werk, #Kultur, #live, #Sommer

Es kehrt Leben ein im Garten des E-Werks in Erlangen. Nach der langen Zeit der Schließung beginnt am 18. Juni ein besonderes, sommerliches, reduziertes aber schönes Programm.

SommerSitz nennt das E-Werk  de Reihe, die den Garten des Kulturzentrums immer von Donnerstag bis Sonntag bespielen wird. Mit begrenzter Zuschauerkapazität und erhöhten Hygienebedinungen, eh klar, das weiß man ja. Der SommerSitz ist eine Art Kompromiss. Schließlich könnte das E-Werk unter Einhaltung der Auflagen ja auch wieder alle seine Räumlichkeiten öffnen. Nach reiflicher Überlegung entschied man sich dagegen: „Eine Teilöffnung, die alle gebotenen Vorsichtsmaßnahmen erfüllt, bedeutet, dass wir weniger Besucher haben können, aber gleichzeitig zur Einhaltung der Schutzmaßnahmen mehr Personal brauchen werden“, erklärt Geschäftsführer Berndt Urban. Kurz gesagt: Das rechnet sich nicht.

Gleichzeitig möchte das E-Werk natürlich nicht darauf verzichten, seinem kulturellen Auftrag nachzukommen. Insbesondere wenn die darbende regionale Szene an die verschlossene Tür klopft. Das E-Werk hat für Erlangen und Umgebung eine Bedeutung, die über denen reinen Unterhaltungswert von Live-Veranstaltungen weit hinausgeht und muss als einer dieser Orte freilich unbedingt erhalten bleiben, überleben. Die städtische Kulturförderung und das Sponsoring der Sparkasse leisten dazu ihren Beitrag. Bei den anstehenden Veranstaltungen ist der Eintritt deshalb größtenteils frei, um Spenden wird gebeten.

Das Programm beginnt am 18.06. mit Live-Musik und Djing: Goodbye Loona kommen mit abwechslungsreichen, storytellendem, zweistimmig gesungenem Indie-Pop und im Anschluss haut euch Harry D. seine Plattenkiste um die Ohren. Gleich am nächsten Abend, 19.06, reist das Gesicht der Trendsportart Bingo nach Erlangen: Birdi’s Fabulöses Froschfox Bingo

Das Kino kehrt dann 25.06. in den E-Werk-Garten zurück. Dafür hat man direkt einen der geschmackssicheren Konsens-Filme gewählt, Grand Budapest Hotel mag jeder und wer’s noch nicht kennt, sollte ihn gesehen haben. Filmbeginn ist etwa 21.15, die Kino-Veranstaltungen dürfen im Gegensatz zu den anderen Sachen länger dauern als 22 Uhr. Im weiteren SommerSitz-Verlaf lädt Big Kev zum Biergartenquiz (26.06.), Mangotree Sound bringen ihre Schätze, die von Roots-Reggae-Klassikern bis Dancehall-Bangern reichen (27.06.), Lucas Fassnacht lädt zu seinem Lesen für Bier (18.07.), und noch vieles, vieles mehr.

Das ganze Programm in Kürze hier: https://www.e-werk.de/

 




Twitter Facebook Google

#Corona, #E-Werk, #Kultur, #live, #Sommer

Vielleicht auch interessant...

NÜ/FÜ/ER. Es begann in Fürth. Im April, als das ganze Lockdown-Ding noch neu und frisch für uns war, hörte man auf einmal, in der Kleeblattstadt geschehe Unglaubliches: Konzerte. Vor Publikum. Die Initiative Kultur vor dem Fenster, ins Leben gerufen von Katja Lachmann und Marc Vogel, brachte und bringt seither Menschen in Fenstern und auf Balkonen mit ihren Lieblingskünstler*innen zusammen. Es dauerte nicht lange, bis sich auch Nürnberg dem Kultur-Fensterln anschloss.   >>
20210215_Filmhaus_Kino3
20201201_Staatstheater_Fundus
20210318_machtdigital
20210304_Mam_Mam_Burger
20210201_Allianz_GR
202103_CodeCamp
20201201_KommVorZone
20210401_Umweltbank_360
20210403_20Jahre_Kachelbau
20210101_Theresien_KH_Baby
20210401_pinqponq_Miriam_Fischer
20210208_Tafelhalle_wir_streamen_360
20210401_Ohm_Professional
20210501_OTH
20200920
20210117_curt_Image