Deutscher Fußball-Kulturpreis 2019

FREITAG, 25. OKTOBER 2019, TAFELHALLE

#Deutsche Akademie für Fußball-Kultur, #Deutscher Fußball-Kulturpreis, #Tafelhalle

Alle Menschen, die für Fußball und gutes Sportfernsehen brennen, haben seit geraumer Zeit erhöhten Puls, denn Katrin Müller-Hohenstein ist bald schon in der Stadt. Die Queen der deutschsprachigen Fußballberichterstattung moderiert traditionell in der (leider ebenso traditionell) weit im Voraus ausgebuchten Tafelhalle die Gala zur Verleihung der Deutschen Fußball-Kulturpreise, den Höhepunkt im Jahresprogramm der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur, ansässig hier, in Nürnberg.

Fünf Preise wird KMH an diesem großen, goldenen Abend übergeben: bestes Fußballbuch, beste Fußballkneipe, Walther-Bensemann-Preis für Engagement und gesellschaftliche Verantwortung, Fußball-Bildungspreis und der beste Fußballspruch. Der Gewinner des Letzteren steht noch nicht fest, sondern wird vor Ort vom Publikum bestimmt. Im vergangenen Jahr entschied Thomas Hitzelsperger mit diesem Kracher die Wahl für sich: „Die Schweden sind wie die Mittdreißiger in der Disco: Hinten reinstellen und warten, ob sich was ergibt.“

Der Walther-Bensemann-Preis, benannt nach dem Gründer des Kicker Sportmagazins, steht dafür, Fußball über das Spiel hinaus als kulturelles, historisches, soziales und politisches Phänomen zu begreifen – und lockte schon Stars wie Alex Ferguson nach Nürnberg.
Bereits bekannt ist der Preisträger des Bildungspreises: der SC Aleviten Paderborn mit seinem Projekt Fußballbrücke Europa. Der Kreis-
ligaverein organisiert schon seit Jahren Hausaufgabenbetreuung auf seinem Gelände und hat mittlerweile ein umfangreiches Austauschprogramm mit Polen und der Ukraine auf die Beine gestellt. Fußball wird so zu dem, was Fußball besonders gut kann und sein soll: zu einem echten, integrativen, gesellschaftlichen Faktor!

Die Preise sind mit gesamt 30.000 Euro dotiert. Den Paderbornern hilft das sicherlich massiv bei der Umsetzung ihres nächsten Projekts: Jugend gemeinsam für Demokratie und Vielfalt!

Übrigens, in der Jury für die beste Fankneipe saß sogar curt – mit klarer Ausrichtung: Kneipenkompetenz vor Sportkompetenz. curt schlug sich (zumindest gefühlt) wacker zwischen all den Koryphäen, auch dank derer empathischen Nachsicht und der guten Moderation. Die Entscheidungsfindung war dagegen teils ein hitziges, sehr spannendes Hauen und Stechen, musste doch überhaupt erst geklärt werden, wie Fankneipen zu definieren seien, was dort mit Anhängern anderer Vereine passieren dürfe, wie kulturell, sozial, integrativ ihre Angebote und Programme zu sein haben ... Es ging alles gut aus, das Gruppenfoto war friedlich, die belegten Brötchen sehr lecker, und das Ticket zur Gala haben wir nun auch in der Tasche.

Wir schmeißen uns also bald in Schale – aber nicht nur wegen Katrin, sondern auch wegen eines Events, das die wahre, verbindende Kraft des Fußballs hochhält und zu ehren weiß. Und, wie einer unserer Kolumnisten, der es von Berufs wegen wissen muss, ausdrückte: „Das ist die Veranstaltung, bei der einmal im Jahr echte, geballte Prominenz nach Nürnberg kommt!“ – um dann erstaunt zu erfahren, dass curt noch nie da war. Aber das wird sich ja jetzt ändern, dank curt´scher Kneipenkompetenz. (Dass wird zur Gala unter der Anzughose heimlich ganz sportlich die Schienbeinschoner aus unserer aktiven Fußball-Jugendzeit tragen, bleibt unser süßes kleines Geheimnis!)

DEUTSCHER FUSSBALL-KULTURPREIS 2019
Verliehen von der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur, am 25.10. ab 20 Uhr in der Tafelhalle, Nbg.
Ausverkauft, aber erlebbar dank Livestream: fussball-kultur.org und kicker.de. curt wird berichten!




Twitter Facebook Google

#Deutsche Akademie für Fußball-Kultur, #Deutscher Fußball-Kulturpreis, #Tafelhalle

Vielleicht auch interessant...

20190930_Technische_Hochschule_Ingolstadt