FAU: Tagsüber Uni, abends Theater

DONNERSTAG, 4. APRIL 2019

#Bildung, #FAU, #Friedrich-Alexander-Universität, #Kultur, #Theater, #Workshop

Die Studiobühne Erlangen steht seit 10 Jahren für freies, unabhängiges Theater in der Stadt. FAU-Studierende aller Fakultäten, wie beispielsweise Psychologiestudentin Nadine, engagieren sich dort und setzen in jeder Spielzeit einen umfangreichen Spielplan um. Kürzlich feierte das 100. Stück Premiere, ein großes Jubiläumsfest wird im Juli stattfinden.

Eigentlich wollten ein paar Studierende der FAU in Erlangen 2008 einen neuen Theaterverein gründen. Auf der Suche nach allgemeinen Infos zur Vereinsgründung sind sie dann aber zufällig auf die Studiobühne Erlangen e.V. gestoßen. Dieser studentische Theaterverein wurde bereits in der 1950er Jahren gegründet, war aber seit den 1970ern nicht mehr aktiv. Dennoch gelang es den Studierenden, noch Mitglieder von damals ausfindig zu machen. Es wurde kurzerhand eine Mitgliederversammlung einberufen und die Studiobühne Erlangen e.V. war mit der Spielzeit 2008/2009 neu oder vielmehr wieder gegründet.
Seit 2018 gehört Nadine zum Vorstand der Studiobühne, Mitglied ist sie seit 2014. „Ich hatte mich bei der Erstsemesterbegrüßung in den Mail-Verteiler eingetragen und schloss mich noch im Bachelorstudium dem Theaterverein an“, sagt die Psychologiestudentin, die derzeit an ihrer Masterarbeit schreibt. Die Mitglieder der Amateurbühne versammeln sich zweimal pro Jahr und stimmen gemeinsam über die fünf Stücke für die jeweils kommende Spielzeit ab. Dabei dürfen alle Mitglieder Vorschläge einbringen, auch selbst geschriebene Stücke stehen häufig zur Abstimmung. Aktuell zählt die Studiobühne rund 100 Mitglieder aus allen Fakultäten der FAU. Da der Verein allen offen steht, sind zudem auch Nicht-Uni-Angehörige im Ensemble zu finden. Wer nicht auf der Bühne stehen möchte, ist bei der Studiobühne dennoch herzlich willkommen. „Wir brauchen auch Leute, die zum Beispiel Maske machen wollen, gern fotografieren oder technisch versiert sind. Bei uns darf sich in allen Bereichen des Theaters ausprobiert werden“, berichtet Nadine, die im Vorstand der Studiobühne für die Mitgliederbetreuung zuständig ist, und ergänzt: „Die Motivation der einzelnen Leute, sich bei der Studiobühne zu engagieren, ist ganz unterschiedlich. Für mich ist es ein toller Ausgleich zum Studium.“ Weil die Mitglieder so unterschiedlich sind, können alle viel voneinander lernen. Mehrmals pro Jahr werden Workshops, etwa zum Thema Stimme & Sprechen oder Akrobatik, angeboten, in denen jemand sein Können an die Anderen weitergibt. „Als eingetragener Verein dürfen wir unseren Mitgliedern auch Praktikumsbescheinigungen ausstellen, in verschiedenen Studiengängen kann man sich das Praktikum anrechnen lassen und bekommt ECTS-Punkte dafür.“

Am 5. und 6. Juli findet in Erlangen die Jubiläumsfeier zum zehn-jährigen Bestehen der Studiobühne statt. Während am Freitag nur im kleinen Rahmen mit Freunden und Förderern gefeiert wird, wird es am Samstag ein großes Fest in der Erlanger Innenstadt geben. Auf einer Bühne findet ein abwechslungsreiches Programm statt und an verschiedenen Ständen stellen sich weitere studentische Gruppen, Initiativen und Vereine vor. Zudem ist eine Ausstellung geplant. Abends wird es dann mit BRASIL 2091 einmalig eine Neuinszenierung von Brasil! geben, dem allerersten der bislang 100 Stücke. Dazu kommt eigens der damalige Regisseur zurück nach Erlangen.

Mehr Infos zu den Feierlichkeiten gibt es ab bald im Netz.  Bereits jetzt findet sich auf www.studiobuehne-erlangen.de Weiteres zur Studiobühne, etwa die Links zur Facebook-Seite und dem Instagram-Kanal. Wer mal unverbindlich Theaterluft schnuppern möchte, kann sich mit einer Mail an Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst in den Verteiler aufnehmen lassen. Auch Casting-Aufrufe oder Termine für Workshops werden hier geteilt. Die Mitgliedschaft im Verein ist kostenfrei.
 




Twitter Facebook Google

#Bildung, #FAU, #Friedrich-Alexander-Universität, #Kultur, #Theater, #Workshop

Vielleicht auch interessant...

NüRNBERG & FüRTH. Nun, wo wir alle wieder durften, waren wir auf Konzerten, Festivals, Lesungen, Poetry Slams. Bei der Blauen Nacht, Bardentreffen, Klassik im Park ... Ganz anders, weil geführte Gruppen, funktionieren die wunderbaren Stadt(ver)führungen: Hier geht´s um Bildung, ums kuratierte Flanieren, ums Entdecken, Staunen und natürlich auch ums Spaßhaben.
1 Wochenende, 1.144 Führungen, 539 Führungsthemen,1 Ticket, 1 Wahnsinn. curt hat selbst eine Verwandlungsführung!  >>
Z-BAU. Zum ersten Mal findet im September im Z-Bau das Trigger Theaterfestival statt. Vom 14. bis 17. September werden Theaterstücke und performative Inszenierungen zu sehen sein, die sich schwerpunktmäßig mit den Menschenrechten und was sich daraus ergibt – Empowerment, Vielfalt, Demokratie – auseinandersetzen. Theaterleute und Publikum treten in Diskussionsrunden und politischen Talks miteinander in Austausch, Inszenierungen werden auseinandergepflückt und gemeinsam nähert man sich der wichtigen Frage, welchen gesellschaftlichen Beitrag Theater leisten kann und soll.
---
Wir vergeben 5x FREIKARTEN FÜR DIE PREMIEREN-VORSTELLUNG (14.09.)
Schickt uns einfach eine Mail mit dem Betreff “Trigger” und eurem Namen an gewinnen@curt.de
Und wir packen euch auf die Gästeliste!
---
   >>
BILDUNGSZENTRUM / KATHARINENRUINE. Jahr für Jahr begleitet der curt das noch junge Literaturfestival Texttage, das weniger das Lesen als vielmehr das Schreiben, den Prozess, die Arbeit in den Mittelpunkt des Interesses stellt und zudem ganz viel regionale Szene auf die Bühne holt. Und Jahr für Jahr findet dieses besondere Event ein bisschen mehr zu sich selbst und etabliert sich zu einer festen Größe im Kulturkalender dieser Stadt. Dass curt und curt-Leute da auch mitmischen dürfen, ist uns eine große Freude und Ehre!  >>
20210304_Mam_Mam_Burger
20221015_Feuchtwangen
20210201_Allianz_GR
20210318_machtdigital
20221201_Waldorf
20221129_E-Werk_Proseccolaune
20220201_berg-it
20220601_Hofpfisterei
20220812_CodeCampN
20221122_KUF_Literaturpreis
20221101_curt_Terminkalender