Werkstätten Messe: Shoppen, schlemmen, Fussi zocken

27. MRZ 2019 - 30. MRZ 2019, MESSEZENTRUM

#Ausstellung, #Essen / Trinken, #Freizeit, #Handicap, #Markt / Messe, #Sport, #Vortrag

Werkstätten ermöglichen Menschen mit Handicap die Teilhabe am Arbeitsleben. Fast 700 Einrichtungen dieser Art gibt es in Deutschland, sie sind einer der Grundpfeiler einer funktionierenden Inklusion. Auf der Werkstätten:Messe – Leistungssschau der Werkstätten für behinderte Menschen & Fachmesse für berufliche Teilhabe – stellen sich die Werkstätten zum zwölften Mal Fachbesuchern und Endverbrauchern vor. Sie findet vom 27. bis 30 März in Halle 12 des Messezentrums statt.

Die Besucher machen sich auf der Messe nicht nur mit den Produkten und Dienstleistungen vertraut, die die Werkstätten produzieren und anbieten – fast wichtiger ist für die Veranstalter das vielfältige Rahmenprogramm. Zum zweiten Mal wird auf der Messe gebolzt, denn: Fußball verbindet. An jedem der vier Messetage treten Frauen- und Männerteams aus den Werkstätten auf dem Soccercourt im klassischen Turniersystem gegeneinander an. Zwischen den Spielen steht das Feld auch den Besucherinnen und Besuchern offen.
 
Neu in diesem Jahr ist das Innovations: Forum. Im Forum bieten Referenten Einblicke in das Thema Digitalisierung – und wie diese für und von den Werkstätten genutzt werden kann. Wie verändert die Industrie 4.0 die Arbeit für behinderte Menschen? Wie kann Arbeit mittels Digitalisierung barrierefreier werden? Welche Möglichkeiten in Sachen Lernen und Weiterbildung ergeben sich durch Augmented Reality und Virtual Reality?

Wichtig im Sinne der Inklusion: Es kommen nicht nur Expertinnen und Experten zu Wort. Auch Mitarbeitende aus den Werkstätten bekommen die Gelegenheit, von ihren persönlichen Erfahrungen mit neuer, digitaler Technik am Arbeitsplatz zu erzählen.

Einige der Projekte, die im Rahmen des Innovations:Forums präsentiert werden, sind bereits ausgezeichnet. Auch in diesem Jahr verleiht die Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen (BAG) die exzellent-Preise. Sie gehen an Werkstätten, die sich als besonders innovativ und nachhaltig erwiesen haben. Die Kategorien heißen: Bildung, Kooperation und Produkt von und für Menschen mit Behinderung. Die Preisträger-Werkstätten erhalten je 1.000 Euro, die Platzierten 500 – und werden das jeweilige Produkt, die Dienstleistung, das Projekt, die Innovation im Rahmen der Messe freilich weiter vorstellen.

Fussi spielen, Werkstattprodukte shoppen, Fachvorträgen lauschen, Mitmachaktionen in der Erlebniswelt … Da ein solcher Messebesuch auf die Füße und an die Substanz geht, legt der Veranstalter einen Fokus neben der Information auch auf den Genuss. Die Besucher sollen gern auch schlemmen, zum Beispiel im Bistro² der Diakonie Neuendettelsau oder bei „Kunst & Genuss“ der Pegnitz Werkstätten der Nürnberger Lebenshilfe.

Mehr als 12.000 Besuchern kamen im vergangenen Jahr zur Werkstätten:Messe, 166 Werkstätten präsentierten sich vor Ort. Sie ist Deutschlands meistbesuchte Messe aus dem Bereich Bildung und Soziales. Durch die zunehmende gesellschaftliche Relevanz des Themas Inklusion wächst auch der Arbeitsmarkt in dem Bereich. Neben Fachbesucher/innen und Kund/innen soll die Messe auch ein Ort sein, wo Jobsuchende, ob mit oder ohne Behinderung, mit Arbeitgebern ins Gespräch kommen.


WERKSTÄTTEN:MESSE 2019 vom 27. bis 30. März 2019 im Messezentrum Nürnberg.
Tickets von 4,50 bis 9 Euro. www.werkstaettenmesse.de
 

WERKSTäTTEN-MESSE
Mittwoch, 27.03.2019 // 09:00-17:00h

MESSEZENTRUM
Karl-Schönleben-Straße
90471 Nürnberg
www.nuernbergmesse.de




Twitter Facebook Google

#Ausstellung, #Essen / Trinken, #Freizeit, #Handicap, #Markt / Messe, #Sport, #Vortrag

Vielleicht auch interessant...

20190701_Staatstheater
20190701_Stadtverfuehrungen
20190701_Bahnsommer