1. FCN Frauenfussball: Halbzeit, Herr Cankaya!

FREITAG, 7. DEZEMBER 2018

#1. FCN, #FCN, #Frauenfußball, #Sport

Jetzt spricht der Chef. Nach dem 2:0 Heimsieg gegen den Hegauer FV hat Trainer Osman Cankaya noch einmal die Vorrunde analysiert und berichtet, wie die Damen über den Winter kommen.

curt: Gratulation zum Heimsieg. So darf es gerne weiter gehen. Nach einem tollen Start mit einem Auswärtssieg beim heutigen Gegner und eine tollen Serie blieben die guten Ergebnisse nach der Niederlage gegen Ingolstadt am Ende etwas aus. Wie sieht Ihre Bilanz der Vorrunde aus?
 
OSMAN CANKAYA: Wichtig war für uns die Spielweise. Am Anfang der Saison konnten wir auch immer wieder die passenden Ergebnisse holen, mit der Idee von Fußball für die wir stehen. Nach der Niederlage gegen Ingolstadt hatten wir das Problem, dass wir die Mannschaft immer wieder verändern mussten, da wir einige verletzte und formschwache Spielerinnen hatten. Wir sind eine sehr junge Mannschaft und versuchen nachhaltig zu arbeiten, da sind Fehler und schwache Spiele erlaubt. Eine Saison ist sehr lang, auch wenn für viele im Fußball das Ergebnis wichtig ist, glauben wir, dass über eine ganze Spielzeit entscheidend ist eine Idee vom Fußball zu vertreten und diese auch umzusetzen. Manchmal gehört dann eben auch das Quäntchen Glück dazu, was uns in einigen Spielen gefehlt hat. Generell können wir uns mit der Vorrunde und unserer Spielweise identifizieren, auch wenn die Ergebnisse manchmal ausblieben.
 
curt: Nach dem Heimspiel am 9.12. gegen den TSV Jahn Calden geht es in die Winterpause, die immerhin bis zum Heimspiel gegen den zweite Garnitur des SC Freiburg am 3. März dauert. Wie überbrücken Sie die lange Zeit?
 
Wir werden verstärkt versuchen, unsere Defizite zu optimieren und im Detail an einigen Fehlern der Vorrunde zu arbeiten. Unser Ziel ist es uns zu verbessern, das braucht manchmal Zeit. Wir fangen bereits am 08. Januar wieder mit der Vorbereitung an und haben einige Testspiele geplant. 
 
curt: Wie sieht es mit Hallenfußball aus? Gibt es da auch Pläne, Turniere, Meisterschaften?
 
Hallenfußball ist für die 1. Mannschaft keine Frage. Durch den eng getakteten Vorbereitungsplan können wir keine Rücksicht auf Hallenturniere nehmen. Wir haben mit unserem Kunstrasen und dem Kraft-raum sehr gute Trainingsbedingungen und eine tolle Infrastruktur, um auch einen kalten Winter zur überbrücken und werden uns deshalb weiter auf die Saison konzentrieren.
 
curt: Wie bereiten Sie sich auf die Rückrunde vor?
 
Wir teilen die Vorbereitung in drei Elemente auf: Das Spiel mit Ball, die Spielausdauer und das Spiel gegen den Ball. Dementsprechend haben wir bereits Gegner, gegen die wir das Erlernte umsetzen möchten. Wir haben hierfür auch bewusst Mannschaften ausgesucht, die uns in allen Bereichen fordern. Mit einem Testspiel in Berlin gegen Union möchten wir dann die Vorbereitung abschließen und nach der Winterpause das erste Spiel gegen den SC Freiburg gewinnen.

curt: Und wie sehen denn die Ziele für die Rückrunde aus? Nochmal angreifen oder die restlichen Spiele auch mal für „Experimente“ mit Sicht auf die neue Saison nutzen?
 
Wir sind kein Verein, der in einer Saison experimentiert, dafür sind Testspiele da. Egal, in welchem Spiel, haben wir das Ziel unsere Spiel-idee umzusetzen und damit möglichst das Beste rauszuholen: im Fußball sind das drei Punkte. Unser Ziel ist es in jeder Begegnung besser zu sein als in der Hinrunde, das soll sowohl unsere Entwicklung als auch unseren Siegeswillen bestätigen. Wo wir dann tabellarisch am Ende der Saison stehen, hängt auch oft an der Tagesform und mit dem Glück zusammen, aber klar ist: wir möchten uns weiterentwickeln und das nehmen wir sehr ernst. 

--------
 
OSMAN CANKAYA, Jahrgang 1989, Trainer der 1. Mannschaft seit 2017, zuvor B-Juniorinnen. Der 29-Jährige begann seine Laufbahn als Fußballer beim SV Viktoria Aschaffenburg, spielte in der Jugend der SpVgg Greuther Fürth, bei der SG Quelle und dem SK Lauf. Nachdem er als Jugendspieler bereits für die Landesliga-Männer des 1. FC Schnaittach kickte, musste er nach einer schweren Fußverletzung mit nicht einmal 18 Jahren seine aktive Karriere beenden. Als Trainer hospitierte er in den Jugendabteilungen des FSV Frankfurt 1899, des TSV München 1860 und der SpVgg Unterhaching. // www.fcn-frauenfussball.de

--------
 
1. FCN FRAUENFUSSBALL – UNTERSTÜTZT VOM MEDIENPARTNER CURT! 
 
RL Süd. So, 02.12.2018, 14:00 Uhr VfL Sindelfingen Ladies : 1.FCN Frauen
 
RL Süd. So, 09.12.2018, 14:0ß Uhr 1.FCN Frauen : TSV Jahn Calden
 
RL Süd. So, 03.03.2019, 11:00 Uhr 1.FCN Frauen : SC Freiburg II
 




Twitter Facebook Google

#1. FCN, #FCN, #Frauenfußball, #Sport

Vielleicht auch interessant...

20181201_salzundpfeffer
20181206_premium_pakete