FAU: Anlaufstelle auf Augenhöhe

MITTWOCH, 5. DEZEMBER 2018

#Engagement, #Erlangen, #FAU, #Friedrich-Alexander-Universität, #Studenten

Eine neue Stadt, ein neues Umfeld, Angst vor der anstehenden Prüfung oder Probleme mit Mitstudierenden: Es gibt einiges, was Studierenden Kopfzerbrechen bereitet. Sich dann jemandem anzuvertrauen ist oft leichter gesagt, als getan. Christoph studiert Theaterwissenschaften und Philosophie und ist Teil eines aktuellen Projektes an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, das diese Themen aktiv angeht: Er ist einer der Diversity Scouts im Büro für Gender und Diversity und ist für seine Kommilitoninnen und Kommilitonen auf Augenhöhe da.

„Wir Diversity Scouts möchten die ersten Ansprechpersonen für alle Studierenden sein, die nicht wissen, an wen sie sich wenden können“, sagt Christoph und ergänzt: „Außerdem sind viele Beratungs- und Unterstützungsangebote der FAU den Studierenden noch gar nicht bekannt.“ Dann verweisen Christoph und das Team der Diversity Scouts an Stellen wie die Psychologische Beratung, den Familienservice oder die Rechtsberatung der Uni und begleiten die Studierenden auch auf deren Wunsch hin zu den Erstgesprächen. „An sich kommen Studierende mit sehr vielen verschiedenen Anliegen zu uns. Dies können die vor allem anfangs doch recht komplexen Strukturen der Uni sein oder auch Fragen zum Unileben allgemein. Gerade im ersten Semester fühlt man sich da sehr schnell verloren und weiß nicht so recht, an wen man sich wenden kann“, weiß Christoph. Er selbst ist Scout an der Philosophischen Fakultät, aber auch an drei weiteren Fakultäten der FAU gibt es bereits Diversity Scouts. In Zusammenarbeit bieten die Scouts aller Fakultäten täglich Sprechstunden im Learning Lab in der Hauptbibliothek der Universität an, bei denen Studierende ohne vorherige Anmeldung vorbeikommen können.

Da alle Diversity Scouts selbst Studierende an der FAU sind, kennen sie viele der Fragen und Herausforderungen. Außerdem sind sie Ansprechpersonen auf Augenhöhe, was den Kontakt sehr erleichtert – auch für neue Studierende aus dem Ausland. „Die Aufgabe als Diversity Scout ist auch für uns persönlich sehr bereichernd, da wir viel über die FAU und die Menschen unserer Universität lernen. Wir hören den Studierenden erst mal zu und schenken ihnen ein offenes Ohr. Es ist schön zu sehen, wie gut es Menschen tut, über ihre Probleme zu sprechen“, so Christoph.

Die Diversity Scouts bekommen vor ihrem Start eine Schulung, die sie auch als Schlüsselqualifikation für ihr Studium anrechnen können. Für Christoph war dies jedoch nicht der Grund, mitzumachen, wie er erzählt: „Mich interessieren Themen wie Diversität, Gleichberechtigung und die Integration von ausländischen Studierenden oder Menschen mit Handicap schon lange. Daher gefällt es mir, dass ich ihnen durch meine Arbeit helfen kann.“

Wer mitmachen möchte oder mehr über die Diversity Scouts erfahren will, findet alle Informationen und Kontakte unter www.gender-und-diversity.fau.de/diversity/diversity-scouts
 




Twitter Facebook Google

#Engagement, #Erlangen, #FAU, #Friedrich-Alexander-Universität, #Studenten

Vielleicht auch interessant...

NÜ/FÜ/ER. Es begann in Fürth. Im April, als das ganze Lockdown-Ding noch neu und frisch für uns war, hörte man auf einmal, in der Kleeblattstadt geschehe Unglaubliches: Konzerte. Vor Publikum. Die Initiative Kultur vor dem Fenster, ins Leben gerufen von Katja Lachmann und Marc Vogel, brachte und bringt seither Menschen in Fenstern und auf Balkonen mit ihren Lieblingskünstler*innen zusammen. Es dauerte nicht lange, bis sich auch Nürnberg dem Kultur-Fensterln anschloss.   >>
20210304_Mam_Mam_Burger
20210201_Allianz_GR
20210318_machtdigital
20201201_Staatstheater_Fundus
20210215_Filmhaus_Kino3
20201201_KommVorZone
20210401_Umweltbank_360
202103_CodeCamp
20210401_Ohm_Professional
20210403_20Jahre_Kachelbau
20210208_Tafelhalle_wir_streamen_360
20210101_Theresien_KH_Baby
20200920
20210512_E-Werk_Wöhrmühle
20210501_OTH
20210401_pinqponq_Miriam_Fischer
curt_Corona_Nachbarhilfe2