Bruderherz





Luitpoldstraße 15
90402
Tel.: 0911 216 50 10
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst
www.bruderherz-nuernberg.de



Öffnungszeiten:
Mo-Do: 7-0 Uhr
Fr-So: 7-1 Uhr

Aus curt 11/2018:
Essen, trinken, schlafen. Im Bruderherz werden nicht nur die menschlichen Grundbedürfnisse umfassend befriedigt, sondern auch die Ansprüche an Qualität und schlicht-schönes Design. Die Besitzer Luis Schlor und Raphael Gutmann eröffneten das fränkische Restaurant/Hotel im September. Dass den beiden bei der Umsetzung ein „cooles Gasthaus“ vorschwebte, ist schwer zu übersehen. Ob Bänke, Tische oder Tresen, überall stößt man auf geselliges, warmes Eichenholz. Aber auch die gemütlichen Bezüge aus Cord, unverputzte Backsteinmauern, rustikale Deko und lichtdurchflutete Glastüren gefallen uns. Die Speisekarte liest sich relativ traditionell: So gibt's z.B. Brotzeiten, Rindertatar, Avocado-Salat mit Putenbrust, Zwiebelrostbraten oder Wildragout. Vegetarier müssen sich (noch) mit Käsespätzle, Gröstl und Kaiserschmarrn begnügen. „Die Karte wird sich aber immer wieder verändern“, erklärt Inhaber Schor. Als Projekt der Brauerei Gutmann fließt vor allem Gutmann-Bier aus den Zapfhähnen des Bruderherz. Angeboten werden aber auch Gersensäfte aus kleineren, regionalen Brauereien. Praktisch, dass das Bruderherz als Stadthotel nach getaner Völlerei auch 1- bis 3-Bettzimmern sowie zwei Dorms mit je 14 Betten zur Verfügung stellt. Neben drei Seminarräumen kann auch ein separater Veranstaltungsraum gebucht werden. Der Name „Bruderherz“ soll Werte wie Ehrlichkeit, Freundlichkeit und Authentizität mit sich bringen – der Plan scheint aufzugehen.
 




Twitter Facebook Google



20181025_DIFF
20181101_Berg_Personal

CURT MEDIA