NEWSTICKER

116 Jahre Messerschleiferei Chesi

MITTWOCH, 7. NOVEMBER 2018

#Jubiläum, #Nürnberg, #Shop

Ladeninhaber Paolo Chesi hat allen Grund stolz zu sein: Bereits 1902 wurde das Schneidwarengeschäft von seinem Großvater in der Bindergasse gegründet.

Nur um sich das mal vor Augen zu führen: Damals gab's Fotos nur in schwarz-weiß, Kaiser Wilhelm II war Staatsoberhaupt und wohlhabende Frauen rangen noch in viel zu engen Korsetts nach Luft. Die Messerschleiferei Chesi gehört damit zu den wenigen originären Messerschmieden Deutschlands und blickt auf eine 116-jährige Erfolgsgeschichte mit Höhen und Tiefen zurück. So wurde das Geschäft nach der völligen Zerstörung im zweiten Weltkrieg im Jahre 1958 an gleicher Stelle wieder eröffnet. Nachdem Paolo 1987 die Messerschmiede übernahm, baute er in den folgenden Jahren zusammen mit seiner Frau Antonella den Laden zu einem modernen Fachgeschäft für Schneidwaren mit Schleiferei aus. Angeboten werden diverse Schneide- und Metallwaren: Von Messern, über Scheren und Gravuren bis hin zu Outdoor-Ausrüstung. Scharf, schärfer, Messer-Chesi! Chesi Messerschleiferei. Bindergasse 14, Nbg. www.chesi.de
 




Twitter Facebook Google

#Jubiläum, #Nürnberg, #Shop

Vielleicht auch interessant...

STADTBIBLIOTHEK NüRNBERG. 650 Jahre Stadtbibliothek (wir berichteten). Die Bib feiert mit ihrer literarischen Roadshow. Dafür durfte sich jeder und jede bewerben, die/der eine geeignete Veranstaltungsidee zum Thema Worte. Leben. Stadtgesellschaft in der Westentasche mit sich herumtrug. Eine äußerst geeignete Jury entschied, was davon mit Stadtbibliotheks-Geld umgesetzt wird. Und dann kam der Virus zurück und es war wieder Lockdown. Trotzdem: Die literarische Roadshow findet statt, curt weiß wie.    >>
NüRNBERG. Den Raumkompass, als neuer Hebel, der Leerstände der Kunst und Kultur zuspielt, haben wir euch ja bereits vorgestellt. Der ist noch recht frisch und neu und zeigt dennoch bereits erste Effekte. Zum Beispiel in Zusammenarbeit mit dem curt, der Teile seines Büros als Pop-Up-Studio zur Verfügung stellen wird, oder in Zusammenarbeit mit dem curt-Mitarbeiter Marian Wild. 200 Ateliers plus X heißt das Projekt von Raumkompass, das Institut für moderne Kunst und unserem Marian. Und genau darum geht es auch.    >>
STAATSTHEATER. Wenigstens die Premiere kommt noch vor dem zweiten Lockdown. So hatte sich das Nürnberger Staatstheater seinen Besetzungs-Coup sicherlich nicht vorgestellt, trotzdem ist die Regiearbeit von René Pollesch in Nürnberg natürlich das Highlight der Saison. Am Freitag feiert Take the Villa and Run! Premiere, am Samstag, 31.10., ist das Stück ein zweites Mal zu sehen. Theaterkritiker Dieter Stoll schreibt im Vorfeld:   >>
20201001_Literaturpreis
20201112_Filmhaus_Kino3
20201201_schaufenster-erlangen
20201201_Staatstheater_Fundus
20201201_KlosteKitchen
20201215_Lysu
20201201_Kaweco
20201201_oekostrom
20201201_N2025
20200920
20201201_KommVorZone
20201201_OTH_A_W
20201128_Martha_Maria
20201201_Berg-IT_360
20201201_Coronaleitstelle
20201201_Ohm_Prof
curt_Corona_Nachbarhilfe2